Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2005, 17:02   #1   Druckbare Version zeigen
Vash Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 58
Frage zur Berechnung von Reaktionenthalpien

Hi. Hatte insgesamt 5 Aufgaben zur Reaktionsenthalpie aufgebkommen. 3 hab ich fertig, bei den 2 übrigens, weiß ich irgendwie nicht wie ich das rechnen soll und würde mich sehr freuen, wenn mir da nochmal jemand helfen könnte.

Um die Aufgaben gehts:

1) Wenn man 1 mol Schwefelsäure in viel Wasser löst, werden 73 kJ frei. Um wie viel Grad erwärmt sich die Lösung, wenn man verdünnte Schwefelsäure (w=10% / q= 1,07 g * ml^-1) herstellt?

2) Bei der Bildung von 1mol Aluminiumoxid werden 1676 kJ frei. Stellen sie mögliche Reaktionsgleichungen auf und fügen Sie jeweils den Wert für die molare Reaktionsenthalpie hinzu.

Wäre echt nett, wenn da jemand was zu sagen könnte.
Vash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2005, 20:40   #2   Druckbare Version zeigen
Vash Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 58
AW: Frage zur Berechnung von Reaktionenthalpien

Keiner??
Vash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2005, 21:32   #3   Druckbare Version zeigen
RE ch Männlich
Mitglied
Beiträge: 135
AW: Frage zur Berechnung von Reaktionenthalpien

1. Ist dir die kalorimetrische Grundgleichung bekannt? Wenn ja, dann nimm die Wärmekapazität von Wasser, die müsste da ausreichen.

2. Die Gleichung muss für die Bildung von 1 mol Aluminiumoxid formuliert werden, dann kannst du den Wert als molare Reaktionsenthalpie einsetzen, da gilt
{\Delta}RH = {\Delta}Rh x nF.

nF ist hier 1 mol, da Wärme frei wird, ist die Enthalpie negativ, also

2 Al + 3/2 O2 -> Al2O3 ;{\Delta}RH = -1676 kJ mol-1.
__________________
Manus manum lavat. Sed errare humanum est. Audiatur et altera pars.
Und der beste Spruch für alle Verfechter der ultimativen Leistungsgesellschaft: Ora et labora! - Bitte (um weniger Schmach) und leide (zeitlebens an Überarbeitung)!
Et semper idem est.

Gruß Rico.
RE ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2005, 22:02   #4   Druckbare Version zeigen
Vash Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 58
AW: Frage zur Berechnung von Reaktionenthalpien

Die Aufgaben stehen leider genauso so im Buch wie ich die aufgeschrieben hab ohne irgendwelche weiteren Erläuterungen. Deswegen wusst ich ja auch nicht, was genau man da machen muss. Aber trotzdem danke!
Vash ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Berechnung von Aktivitäten Zyadah Allgemeine Chemie 6 27.12.2011 17:22
Frage zur Berechnung von Bögen holger.L Mathematik 2 13.08.2009 15:01
Frage zur Berechnung von Molarität Zorro Allgemeine Chemie 1 11.07.2006 10:24
Frage zur Berechnung von massenverhältnissen. sascha-89 Allgemeine Chemie 17 24.01.2005 21:24
Frage zur pH-Wert Berechnung (von Benzoesäure) ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 03.11.2004 23:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:56 Uhr.



Anzeige