Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2005, 19:57   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Carbonatgehalt im Boden mit HCl?

Hallo,

ich habe eine Frage und zwar habe ich eine Aufgabe bekommen in der ich eine 0,1molare HCL-Lösung herstellen soll zur Bestimmung des kalkgehaltes im Boden.

zunächst sollte eine 1molare Lösung hergestellt werden (500ml)
Da 1Mol ja 36,5 gr. in 1Liter heißt
müssen in 500ml wohl 18,25 gr. gegeben werden (hoffe ich ;-))

von der Lösung sollen nun 20ml auf 0,1m verdünnt werden. Da würde ich nun 20 ml entfernen und 1/10 verdünnen (also noch 180ml Wasser dazu tun).
Stimmt das? Oder kann man das auch einfacher lösen? ich hoffe ich bin nich völlig auf dem Holzweg!

Dann soll ich die reaktion beschreiben die beaobactet wurde.
Ich weiß das es anfängt zu sprudeln aber ich weiß überhaupt nicht wie die Reaktion aussieht!

Hat da jemand eine Ahnung?
Es muss ja irgendwie so lauten:

CaCO3 + HCL + H2O -> ...
aber woher weiß ich denn was da passiert? Kann ich das irgendwo ablesen?

Und bei dem Massenwirkungsgesetz dazu bin ich auch überfragt :-(

ich brauche unbedingt hilfe!!
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 20:04   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL HILFE

Zitat:
Zitat von Sunnyday

zunächst sollte eine 1molare Lösung hergestellt werden (500ml)
Da 1Mol ja 36,5 gr. in 1Liter heißt
müssen in 500ml wohl 18,25 gr. gegeben werden (hoffe ich ;-))

von der Lösung sollen nun 20ml auf 0,1m verdünnt werden. Da würde ich nun 20 ml entfernen und 1/10 verdünnen (also noch 180ml Wasser dazu tun).
Stimmt das? Oder kann man das auch einfacher lösen? ich hoffe ich bin nich völlig auf dem Holzweg!
Stimmt soweit. Ich frage mich nur wie du 18,25 g HCl-Gas einwiegen willst.
Üblicherwiese geht man von einer schon vorhanden HCl-Lösung aus.

Ansonsten entsteht bei der Reaktion Kohlendioxid. Vielleicht hilft das ja schon mal weiter.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 20:04   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL HILFE

Zum Ansetzten der Lösung nimmst Du nicht HCl (das ist ein Gas), sondern konzentrierte Salzsäure (ca. 12 mol/l) und verdünnst entsprechend...

Beim Verdünnen ist wichtig, dass Du nicht 20 ml Säure + 180 ml Wasser mischt, sondern 20 ml auf ein Volumen von 200 ml auffüllst, weil sich Volumina verschiedener Substanzen nicht immer additiv verhalten.

Zur Gleichung folgender Tipp:
Allgemein reagieren Carbonate mit Säure zum entsprechenden Salz, CO2 und H2O
z.B.
BaCO3 + 2 HNO3 -> Ba(NO3)2 + CO2 + H2O

Kannste das auf Dein Beispiel anwenden?

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 21:19   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

mhhhhh...
ich weiß leider nicht wie das salz dazu aussieht :-(
ich bin ein totaler Chemieidiot

aber ist es vielleicht CaCl- ? Das wäre für mich ganz logisch.
Die Produkte wären dann

CaCl- + Co2 + H2O

aber dann habe ich ein H und ein O zu wenig

aber OH kann ich da bestimmt nicht noch einbauen oder? Das sieht so komisch aus...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 21:32   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

Mit Calciumchlorid liegst Du doch schonmal ganz richtig:

CaCO3 + 2 HCl -> CaCl2 + CO2 + H2O
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 21:42   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

danke
und das massenwirkungsgesetz sieht dann so aus:

[CaCl2]x[CO2]x[H2O] / [CaCO3] x [HCl]^2

oder?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.11.2005, 21:56   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

Zitat:
Zitat von Sunnyday
danke
und das massenwirkungsgesetz sieht dann so aus:

[CaCl2]x[CO2]x[H2O] / [CaCO3] x [HCl]^2

oder?
Theoretisch schon, nur dass es sich ja nicht um eine Gleichgewichtsreaktion handelt, weil das CO2 ja entweicht...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 22:21   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

achso, also könnte ich theoretisch gar kein MWG aufstellen?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2005, 00:53   #9   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCL?

Zitat:
Zitat von Sunnyday
achso, also könnte ich theoretisch gar kein MWG aufstellen?
Theoretisch kannst Du ganz viel machen, die Frage ist aber, ob Dir das in dem Fall was bringt, wenn das CO2 eh entweicht. Dadurch wird es ja einem eventuellen Gleichgewicht entzogen, so dass die Gleichgewichtslage zur Produktseite hin verschoben ist...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:13   #10   Druckbare Version zeigen
plotti  
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCl?

kann mir jemand sagen wie man das ergebnis angibt? mg carbonat/kg boden?
plotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:18   #11   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Carbonatgehalt im Boden mit HCl?

Das wäre eine Möglichkeit.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Essigsäure wird mit NaOH und später mit HCl versetzt KV0THE Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 06.07.2011 17:58
Titration von HCl mit einer unbekannten c. Wie viel mg HCl? Rick Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.11.2010 20:39
Carbonatgehalt bzw. Iodatgehalt fehling468 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 12.01.2010 21:25
Carbonatgehalt einer Bodenprobe deggaed Anorganische Chemie 4 28.05.2009 18:48
Titerbestimmung mit anschließender Titraton von HCL mit NaOH DanielLeidenheimer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 19.11.2007 23:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.



Anzeige