Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2005, 17:20   #1   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
Königswasser

warum reagiert das Chlor in diesem Gemisch nicht "mit sich selbst" und entweicht nicht als Gas, sondern mit Gold?
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 18:01   #2   Druckbare Version zeigen
FKH Männlich
Mitglied
Beiträge: 85
AW: Königswasser

Dia Antwort ist nicht so ganz leicht. Es hanbdelt sich bei der Entstehung von "aktivem Chlor" um Chlorradikale. Diese Kerle sind zeimlich reaktiv und reagieren mit allem, was ihnen in den Weg kommt. Und im Königswasser ist das so einiges, auch ein anderes Chlor-Radikal. Somit sollte man auch die Entstehung von Chlor als Cl2 in Erwägung zeihen.
Einige Literatur gibt in der Gleichung 2Cl an, andere sogar Cl2.
Ich denke ganz einfach, dass sich das Chlorradikal nur in sehr geringer Menge bildet, so dass es statt mit sich selbst mit anderen Stoffen reagiert.
Weiterhin ist in der Lösung eine vielfältige Radikalchemie möfglich.
__________________
Mit den besten Wünschen

FKH
FKH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 18:02   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Königswasser

Es bleibt halt gelöst. Wie sollte es mit sich selbst reagieren?
Königswasser gast aus (NOx, Chlor, etc) , aber du lässt das Zeug ja nicht ewig unberührt stehen.
Interessant ist auch das Nitrosylchlorid...
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigswasser
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 18:07   #4   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
AW: Königswasser

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Es bleibt halt gelöst. Wie sollte es mit sich selbst reagieren?
Königswasser gast aus (NOx, Chlor, etc) , aber du lässt das Zeug ja nicht ewig unberührt stehen.
Interessant ist auch das Nitrosylchlorid...
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigswasser
ích habe natürlich die Chlorradikale gemeint
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 18:16   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Königswasser

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Es bleibt halt gelöst. Wie sollte es mit sich selbst reagieren?
Königswasser gast aus (NOx, Chlor, etc) , aber du lässt das Zeug ja nicht ewig unberührt stehen.
Interessant ist auch das Nitrosylchlorid...
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigswasser
Das Radikal soll gelöst bleiben? Vielleicht im Vakuum! Radikale sind, wie der Name sagt, recht reaktiv und somit wenig selektiv. Vorsicht mit dem Begriff Chlorid-Ion in Wikipedia!

A. KARL
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 18:32   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Königswasser

Ich bin nicht vom Radikal ausgegangen, das war ein Missverständnis.
Is ja jetzt auch geklärt, trotzdem danke für den Hinweis.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Königswasser HAZMAT Anorganische Chemie 5 29.04.2010 17:56
Königswasser kjetil Allgemeine Chemie 17 26.11.2009 12:56
Königswasser ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 27 04.12.2008 21:59
Königswasser Hanotschi Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 06.06.2006 17:52
Königswasser ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 5 30.07.2000 09:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.



Anzeige