Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2005, 18:25   #1   Druckbare Version zeigen
Numba18  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
Achtung Trinkwassergewinnung

Guten abend alle zusammen,
ich bereite momentan ein Referat zum thema Trinkwassergewinnung vor.
Da habe ich einige Fragen:
kennt jemand von euch informative Bücher und Internetseiten?
und dann habe ich noch eine Frage zu einem Experiment, da ich weiß nicht ob es so richtig ist:
man nimmt ein Flasche füllt Sand, Steine und Erde als zwischenschichten ein
an der Flaschen öffnung kommt ein Teefilter oder ähnliches.
Nun sollte unten sauberes wasser raus kommen oder?
Oder habt ihr einen anderen guten tipp was ich für ein Experiment mit WAsser machen kann?

für antworten bedanke ich mich jetzt schon.

Liebe Grüße

Numba18
Numba18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2005, 18:46   #2   Druckbare Version zeigen
phiza Männlich
Mitglied
Beiträge: 564
AW: Trinkwassergewinnung

naja ich weiß nicht ob das so gut geht..hängt davon ab wie sauber du es haben willst
machst du nur trinkwasseraufbereitung? weil sonst könntest wasser irgendwo abdestillieren und das dann auf salze untersuchen oder so..!
Oder vielleicht habt ihr ja einen ionentauscher an der schule...da kannst du ein vorher nacher test durchführen und den ionentauscher beschreiben..!
glg Philipp
__________________
Knowing nothing is better than knowing it all ...
phiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2005, 18:47   #3   Druckbare Version zeigen
wildboy82 Männlich
Mitglied
Beiträge: 257
AW: Trinkwassergewinnung

Hi

Ob unten sauberes Wasser rauskommt hängt von dem verschmuzungsgrad des Wassers ab. Ausserdem spielt die schichtdicke deiner Sand filter eine rolle.
In der Natur muss das wasser ja auch durch tiefe Schichten .



Ich habe ein experiment zu dem Thema mal im TV gesehen.Da hat ein Überlebenskünstler ca. 10 Meter vom Strand ein Loch gegraben und etwas gewartet.Nach einiger Zeit füllte sich das Loch mit Wasser was einen nahezu Isotonen salzgehalt hatte,also trinkbar war.(Meerwasser hat einen Hypertonen Salzgehalt, darum trocknet man aus wenn man Meerwasser trinkt).
Durch den Sand wird also das Salzwasser gefiltert.

Mfg wildboy
wildboy82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2005, 13:33   #4   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
AW: Trinkwassergewinnung

Gibt mehr Verfahren zur Trinkwasseraufbereitung als nur Sandfiltration:

http://www.rww.de/4unser_trinkwasser/wasseraufbereitung_mh_verfahren.htm
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ww_styrum_ost_schema.jpg (38,4 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von No Regrets (28.11.2005 um 15:31 Uhr)
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 10:39   #5   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Trinkwassergewinnung

Zitat:
Zitat von wildboy82
Nach einiger Zeit füllte sich das Loch mit Wasser was einen nahezu Isotonen salzgehalt hatte,also trinkbar war.(Meerwasser hat einen Hypertonen Salzgehalt, darum trocknet man aus wenn man Meerwasser trinkt).
Durch den Sand wird also das Salzwasser gefiltert.
das hat nichts mit der Filterwirkung zu tun - er hat Grundwasser aus dem Landesinneren herausgeschöpft!
Der Grundwasserspiegel ist in Küstennähe ja zwangsläufig auf oder über Meeresniveau, es fliesst ins Meer. Ein paar Meter vom Salzwasser entfernt ist dieser Effekt schon deutlich bemerkbar.
Mit Sand kann man grundsätzlich kein Salz (oder allgemeiner: Ionische Substanzen) filtern
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:18 Uhr.



Anzeige