Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2005, 11:39   #1   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Hallo
Muss für die Schule 2 Reaktionsgleichungen herausfinden, an denen man sieht, dass Schwefelsäure eine zweiprotonige Säure ist.
Kann mir bitte jemand helfen?

P.S.: Ist es das? :
H2SO4 + Wasser ----> H+ + HSO4-
HSO4- + wasser ----> H+ + SO4 2-

Die Salze die dabei entstehen, sind dann Hydrogensulfat (HSO4-) und Sulfat (SO4 2-), oder?

Geändert von Paheka (20.11.2005 um 11:54 Uhr)
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 12:00   #2   Druckbare Version zeigen
H§PO4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Hallo & Willkommen

die Reaktionsgleichungen sagen dir, dass Schwefelsäure zwei Protonen hat, also beide (mehr oder weniger) in (z.B.) Wasser abgibt.
Der zweite Reaktionsschritt also:
HSO4- + H2O <--> H3O+ + SO42-
verläuft aber unvollständig.

Allerdings hast du als Titel irgendwas von wegen Nachweis, dass Schwefelsäure ne zweiprotonige Säure ist. Wenn du das rausfinden sollst muss es sowas sein wie z. B. über Titration einer bekannten Konzentration Säure mit einer Lauge bekannter Konzentration.

Gruß,
H§PO4
H§PO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 12:17   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Zitat:
Zitat von H§PO4
Allerdings hast du als Titel irgendwas von wegen Nachweis, dass Schwefelsäure ne zweiprotonige Säure ist. Wenn du das rausfinden sollst muss es sowas sein wie z. B. über Titration einer bekannten Konzentration Säure mit einer Lauge bekannter Konzentration.
Oder die Gefrierpunktserniedrigung ! (extrapoliert zu unendlicher Verdünnung)

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 12:29   #4   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Ja, der Nachweis ist nicht nötig
Also die 1. reaktionsgleichung ist richtig, und die 2. war falsch, oder wie?
Stimmt das mit den Salzen?
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 12:33   #5   Druckbare Version zeigen
H§PO4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

beide Formeln habe wie du sie hingeschrieben hast ihre Richtigkeit, auch wenn ich darauf bestehen würde, dass wenn du Wasser bei den Edukten hinschreibst auch mit H3O+ Ionen arbeitest ...
ansonsten hab ich dich lediglich darauf hingewiesen, dass der erste Dissoziationsschritt vollständig, der zweite aber unvollständig verläuft.
Die Anionen sind richtig (Salze sind das noch keine ... )

Gruß,
H§PO4
__________________
Sarkasmus ist das, was entsteht, wenn sich Intelligenz und Erfolg nicht die Waage halten.
H§PO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 12:34   #6   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Klasse, hier wird man echt geholfen
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 19:17   #7   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Ich habe nun einige Fragen zu Versuchen mit Schwefelsäure. Ich weiß, dass das alles viel aussieht, aber ich hoffe das jemand Zeit und Lust hat mir zu helfen.

1. Stimmen diese Reaktionsgleichungen (Thema: Reaktion von Metallen mit Schwefelsäure)?
Mg (aq) + H2SO4 (l) ---> MgSoa (aq) + H2 (g) ; exotherm
Zn (aq) + H2SO4 (l) ---> ZnSO4 (aq) + H2 (g) ; exotherm
Cu (aq) + H2SO4 (l) ---> CuSO4 (aq) + H2 (g) ; exotherm

2. Stimmt diese Reaktionsgleichung (Thema: Bildung von Kupfersulfat)?
CuO (aq) + H2SO4 (l) ---> CUSO4 (l) + H2O (l) ; endotherm

Wenn man diesen Versuch macht, entsteht als Reaktionsprodukt eine blaue Lösung. Durch welche Teilchen ist diese Blaufärbung zu erklären?

3. Thema: Abbinden von Gips
Ich soll eine Reaktionsgleichung aufstellen zu dem Versuch, dass man zu Gipspulver Wasser hinzugibt und es zu einem festen Brei verrührt. Wie geht diese? (Mein Ansatz: CaSO4 (aq) + H2O (l) ---> ? )
Und außerdem würde ich gerne noch wissen, warum die Temperatur zuert geringer wird ( von 20°C auf 18°C etwa) und dann plötzlich auf bis zu 30° C steigt.

4. Wie lauten die Reaktionsgleichungen zu folgenden 2 teilen eines Versuchs?
1. Teil: 10 ml verdünnte Natronlauge mit einigen Tropfen Phenolphtaleinsäure versetzen und dann verdünnte Schwefelsäure hinzugeben, bis der Indikator umschlägt.
2. Teil: Reaktionsprodukt aus Teil 1 eindampfen.

5. 2 Reaktionsgleichungen zu folgendem Versuch:
Kaliumhydrogensulfat mit Wasser in Becherglas geben.
Kaliumsulfat mit Wasser in Becherglas geben.


Das war's
Wäre richtig richtig klasse, wenn sich jemand die Zeit nimmt und mir hilft.

Danke schonmal
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 23:32   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Zitat:
Zitat von Paheka
Ich habe nun einige Fragen zu Versuchen mit Schwefelsäure. Ich weiß, dass das alles viel aussieht, aber ich hoffe das jemand Zeit und Lust hat mir zu helfen.

1. Stimmen diese Reaktionsgleichungen (Thema: Reaktion von Metallen mit Schwefelsäure)?
Mg (aq) + H2SO4 (l) ---> MgSoa (aq) + H2 (g) ; exotherm
Zn (aq) + H2SO4 (l) ---> ZnSO4 (aq) + H2 (g) ; exotherm
Cu (aq) + H2SO4 (l) ---> CuSO4 (aq) + H2 (g) ; exotherm
Ja, Tippfehler in der ersten, die dritte geht so nicht. Kupfer wird von Schwefelsäure nicht auf die gleiche Art und Weise angegriffen wie die unedleren Metalle. Mit verd. H2SO4 reagiert Cu gar nicht, erst mit heisser konzentrierter, dabei entsteht dann allerdings nicht Wasserstoff sondern SO2.
Zitat:
2. Stimmt diese Reaktionsgleichung (Thema: Bildung von Kupfersulfat)?
CuO (aq) + H2SO4 (l) ---> CUSO4 (l) + H2O (l) ; endotherm
Ja.
Zitat:
Wenn man diesen Versuch macht, entsteht als Reaktionsprodukt eine blaue Lösung. Durch welche Teilchen ist diese Blaufärbung zu erklären?
Das entstehende Kupfersalz ist in Wasser löslich. Die Blaufärbung ist auf die Kupferhexaaquaionen rurückzuführen : [Cu(H2O)6]2+...ob das wirklich 6 fach koordiniiert ist oder wg Jahn-Teller Effekt irgendwie elongiert oder gestaucht ist wohl nicht so wichtig.
Zitat:
3. Thema: Abbinden von Gips
Ich soll eine Reaktionsgleichung aufstellen zu dem Versuch, dass man zu Gipspulver Wasser hinzugibt und es zu einem festen Brei verrührt. Wie geht diese? (Mein Ansatz: CaSO4 (aq) + H2O (l) ---> ? )
Gips ist nicht wasserfreies Kalziumsulfat sondern CaSO4.(1/2)H2O. Das nimmt Kristallwasser auf bis zu CaSO4.2H2O.
Zitat:
Und außerdem würde ich gerne noch wissen, warum die Temperatur zuert geringer wird ( von 20°C auf 18°C etwa) und dann plötzlich auf bis zu 30° C steigt.
Ehrlich gesagt, keine direkte einfache Erklärung für die Abkühlung- habt ihr das selbst gemessen oder ist das ne Frage aus einem Buch ? Der Anstieg liegt daran, dass sich die Kristallstruktur ändert, Calciumionen bilden Bindungen zu Wassermolekülen, dabei wird Bindungsenergie frei.
Zitat:
4. Wie lauten die Reaktionsgleichungen zu folgenden 2 teilen eines Versuchs?
1. Teil: 10 ml verdünnte Natronlauge mit einigen Tropfen Phenolphtaleinsäure versetzen und dann verdünnte Schwefelsäure hinzugeben, bis der Indikator umschlägt.
Neutralisation : 2NaOH + H2SO4 = 2H2O + Na2SO4
Zitat:
2. Teil: Reaktionsprodukt aus Teil 1 eindampfen.
Ist ein physikalischer Vorgang, keine chem. Reaktion. Also keine Gleichung.
Zitat:
5. 2 Reaktionsgleichungen zu folgendem Versuch:
Kaliumhydrogensulfat mit Wasser in Becherglas geben.
Kaliumsulfat mit Wasser in Becherglas geben.
KHSO4(s) = K+(aq)+HSO4-(aq)
K2SO4(s)=2K++SO42-(aq)

D.h. die Salze dissoziieren beim Lösen in ihre Ionen.

lg

pS Nächstes mal bitte keine mehr so langen Hausaufgaben, ja ! SPrich mal mit deinem Lehrer drüber.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 23:39   #9   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Danke, danke und nochmals Danke!
Das war eigentlich eine Hausaufgabe über eine Woche. Wir haben ein Praktikum mit Versuchen gemacht und müssen das Protokoll innerhalb einer Woche fertigstellen und da hatte ich eben diese Probleme.
Für eine Woche Zeit kann man es gerade noch durchgehen lassen
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 23:50   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Noch was zu deiner Gleichung oben

"2. Stimmt diese Reaktionsgleichung (Thema: Bildung von Kupfersulfat)?
CuO (aq) + H2SO4 (l) ---> CUSO4 (l) + H2O (l) ; endotherm"

Du kannst nicht CuSO4(l) schreiben, denn Kupfersulfat ist im Gegensatz zu Wasser ja nicht flüssig. Ebensowenig ist CuO flüssig. Du hättest schreiben müssen : CuO(s) und CuSO4(aq).Ausserdem H2SO4(aq),denn es geht ja hier nicht um die reine H2SO4 sondern um in wasser gelöste Schwefelsäure.

lg

Und ich hoffe,es ist noch nicht zu spät
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 21:41   #11   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Zitat:
Zitat von ricinus
Gips ist nicht wasserfreies Kalziumsulfat sondern CaSO4.(1/2)H2O. Das nimmt Kristallwasser auf bis zu CaSO4.2H2O.
OK, aber wie lautet dann da genau die Reaktionsgleichung? Ich verstehe das mit dem 2 mal H2O nicht so ganz.
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 22:30   #12   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Zitat:
Zitat von Paheka
OK, aber wie lautet dann da genau die Reaktionsgleichung? Ich verstehe das mit dem 2 mal H2O nicht so ganz.
Kann man auch so anschreiben: (CaSO4)2.H2O

(CaSO4)2.H2O+3H2O = 2CaSO4.2H2O
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 23:25   #13   Druckbare Version zeigen
Paheka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Und für was steht der Punkt vor dem H2O ?
Paheka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 23:49   #14   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Nachweis Schwefelsäure = zweiprotonige Säure

Das mit dem Punkt kann auch so aussehen CaSO4*2 H2O. Das gibt einfach an, das "2 Kristallwasser" vorhanden sind. Ansonsten könnte es so aussehen, als würde das H2O direkt zur Formel zählen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diphenylamin-Schwefelsäure für Nitrit/Nitrat-Nachweis Philosoph Analytik: Quali. und Quant. Analyse 11 04.01.2013 17:37
Reaktionsgleichng von Schweflige Säure zu Schwefelsäure winegrower Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 20.03.2010 14:35
Resorcin Schwefelsäure und Zucker (Nachweis) deuterium2 Organische Chemie 4 10.07.2009 10:15
Schwefelsäure und Schweflige Säure Amylopektin Anorganische Chemie 6 09.04.2005 17:18
Unterschied Schwefelsäure und schweflige Säure ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 27.10.2003 21:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.



Anzeige