Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2005, 17:24   #1   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
kleine Frage zur Autokatalyse

http://de.wikipedia.org/wiki/Autokatalyse
da hab ich gelesen, dass die Manganionen die Reaktion beschleunigen, warum eigentlich. Warum hat es seine katalyt. Wirkung?
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2005, 18:11   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Zitat:
Zitat von veroveraar
http://de.wikipedia.org/wiki/Autokatalyse
da hab ich gelesen, dass die Manganionen die Reaktion beschleunigen, warum eigentlich. Warum hat es seine katalyt. Wirkung?
Weil die eigentliche Oxidation des Oxalats (bzw. der geschwindigkeitsbestimmende Schritt) von Mn(III) oder Mn(IV) bewirkt wird. Und diese mittleren Oxidationsstufen entstehen durch Oxidation des Mn(II) mittels Permanganat.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2005, 18:42   #3   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Zitat:
Zitat von FK
Weil die eigentliche Oxidation des Oxalats (bzw. der geschwindigkeitsbestimmende Schritt) von Mn(III) oder Mn(IV) bewirkt wird. Und diese mittleren Oxidationsstufen entstehen durch Oxidation des Mn(II) mittels Permanganat.
Genau deswegen reagiert Braunstein mit Oxalsäure auch problemlos und schnell.
Im System Oxalat/Permanganat/Mn2+ würd´ ich von überwiegend Mn(III) ausgehen. Ich habe von dem System irgendwann mal ein UV/VIS-Spektrum aufgenommen und das starke Signal bei 455 nm spricht eindeutig dafür.
Carsten
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2005, 21:57   #4   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Zitat:
Zitat von FK
Weil die eigentliche Oxidation des Oxalats (bzw. der geschwindigkeitsbestimmende Schritt) von Mn(III) oder Mn(IV) bewirkt wird. Und diese mittleren Oxidationsstufen entstehen durch Oxidation des Mn(II) mittels Permanganat.

Gruß,
Franz
ich verstehe leider immer noch nicht den Grund, warum gerade Mn2+ die Reaktion beschleunigen. Was "tun" die denn da überhaupt?
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.11.2005, 19:03   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Zitat:
Zitat von veroveraar
ich verstehe leider immer noch nicht den Grund, warum gerade Mn2+ die Reaktion beschleunigen.


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 21:56   #6   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

ich wollte noch mal fragen, wie es schrittweise passiert, ist mir noch nicht klar. Ist es so, dass das Permanganat mit Mn2+ reagiert und die entstehenden Mn4+ (Mn3+) weiter mit Oxalsäure reagieren und praktisch wieder zu Mn2+ werden?
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 18:24   #7   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Wahrscheinlich kann man gar nicht genau sagen, wie die Reaktionsfolge Schritt für Schritt abläuft. Ich stelle es mir mal so vor:
Man hat bei der Titration zuerst Mn2+ und Oxalat in der Vorlage. Da Oxalat sehr stark komplexbildend wirkt, entsteht zuerst der Mn(II)-Oxalatkomplex. Der reagiert nun mit dem zugetropften Permanganat zum Mn(III)-Oxalatkomplex. Dieser Komplex ist instabil. Er unterliegt einer internen Redoxreaktion, dabei wird wieder Mn2+ zurückgebildet und das Oxalat zum CO2 oxidiert.
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2005, 19:06   #8   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

also doch nicht alles so einfach, wie ich dachte...
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2005, 19:49   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: kleine Frage zur Autokatalyse

Zitat:
Zitat von veroveraar
also doch nicht alles so einfach, wie ich dachte...
Zum Glück ist alles nur halb so doppelt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kleine Frage zur Berechnung RavensRain Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 30 17.03.2008 21:58
Kleine Frage zur Ellipse! pimpl Mathematik 1 07.02.2008 14:10
Kleine Frage zur Thermodynamik Playboater_nr1 Allgemeine Chemie 6 02.01.2008 21:04
Kleine Frage zur Dichte SvenP Allgemeine Chemie 4 14.12.2007 14:44
kleine frage zur nomenklatur tina_needs_help Organische Chemie 1 15.12.2005 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:23 Uhr.



Anzeige