Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2005, 18:45   #1   Druckbare Version zeigen
Adam Hasheesh Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 426
Unglücklich biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

hey leute....

ich habe hier eine aufgabe, aber ich verstehe nicht wie man die lösen soll... also bisher kenne ich ja stoffmenge n, molmasse (M) und die masse (m), auch die Konzentration (c) und das volumen (V) sind mir sehr wohl bekannt. jetzt kommt das ganze aber leider auf englisch, und ich habe keine ahnung was was heißt.....

ich hoffe ihr könntet mir z.B. bei dieser aufgabe helfen:

What is the normality of 0.3 M orthosphosphoric acid?


ich bitte um baldige antwort

Gruß
Adam Hasheesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:09   #2   Druckbare Version zeigen
ragrag Männlich
Mitglied
Beiträge: 224
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

Normality ist die Normalität. Hier ist die Definition von Wikipedia:
Die Äquivalentkonzentration (ehemals Normalität N) ist eine Konzentrationsangabe in der Chemie, die sich auf eine spezielle Reaktion,zum Beispiel eine Titration bezieht. Ihre abgeleitete SI-Einheit ist Mol pro Liter (mol/l). Die Äquivalentkonzentration gibt an, wie viele Äquivalente eines Stoffes sich in einem bestimmten Volumen der Lösung befinden.
Im Falle der Phosphorsäure, die 3 Protonen besitzt, gilt: 0.3M = 0.9N
__________________
Quod licet iovi, non licet bovi.
ragrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:18   #3   Druckbare Version zeigen
Adam Hasheesh Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 426
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

achso... ich hab jetzt ma auch in wikipedia nachgeschaut, und bin jetzt auf folgendes in bezug zur normalität gestoßen (siehe anhang "normality.png")

d.h. also demzufolgen, dass ich einfach diese 0,3 M (die ja schon mol pro liter sind) mal 3 nehme, weil 3 protonen vorhanden sind... das leuchtet ein

das ist dann wie schon gesagt 0,3 M x 3 = 0,9... aber gleich mal ne rückfrage: was heißt genau 0,9 N, woher kommt diese einheit??

und diesbezüglich gab es auch folgende frage: What would you do to prepare 1 N solution of sulfuric acid from the concentrated sulfuric acid (18 M) bottle?
- add 18 mL water to 1 mL concentrated acid
- add 36 mL water to 1 mL concentrated acid
- add 35 mL water to 1 mL concentrated acid
- add 1 mL concentrated acid to 35 ml water

danke
Angehängte Grafiken
Dateityp: png normality.png (1,6 KB, 7x aufgerufen)
Adam Hasheesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:23   #4   Druckbare Version zeigen
ragrag Männlich
Mitglied
Beiträge: 224
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

Normalität ist eine ältere Einheit, die allerdings in der Praxis nach wie vor verwendet wird. Bei Säuren kannst du die Normalität als die Zahl der Protonen, die von der Säure abgegeben werden können, auffassen. Zum Beispiel zurück: du hast in einem Liter Lösung 0.3mol Phosphorsäure und 0.9mol Protonen, die abgegeben werden.
Das gleiche gibts auch bei Redoxreaktionen zum Beispiel ist eine Kaliumpermanganat-Lösung, mit der du im Sauren was oxidiren/titrieren ist, bei einer Molarität von 0.2M 1N, da Permanganat 5 Elektronen aufnehmen und zum Mn2+ reduziert werden kann.
Und noch zu deiner Frage, Schwefelsäure kann zwei Protonen abgeben, das ist dann die Wertigkeit. Das sollte dein Problem lösen. Allerdings ergibt sich die Lösung bereits mit dem Spruch "Niemals Wasser zu der Säure, sonst passiert das Ungeheure"
__________________
Quod licet iovi, non licet bovi.
ragrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:25   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

Zitat:
- add 18 mL water to 1 mL concentrated acid :
1 ml x 18 mmol/ml x 2 = 36 mval in (18 + 1) ml :

36 mval/19 ml = 1.89 N

Zitat:
- add 36 mL water to 1 mL concentrated acid
1 ml x 18 mmol/ml x 2 = 36 mval in (36 + 1) ml :

36 mval/37 ml = 0.97 N

Zitat:
- add 35 mL water to 1 mL concentrated acid
- add 1 mL concentrated acid to 35 ml water
Kannst Du selbst. val sind Molequivalente : 1 N = 1 val/l.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:42   #6   Druckbare Version zeigen
Adam Hasheesh Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 426
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

Zitat:
1 ml x 18 mmol/ml x 2 = 36 mval in (18 + 1) ml :

36 mval/19 ml = 1.89 N
ich verstehe nicht wieso du am anfang diese rechnung vorgenommen hast (also einheiten schon, es geht jetzt ums zahlenprinzip), aber wieso am anfang 1 x 18 x 2 ? und was bedutet dann 36 mval in 37 ml?
Adam Hasheesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 19:59   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

1 ml x 18 mmol/ml x 2 = 36 mval in (18 + 1) ml :

1 ml = Volumen der konzentrierten Schwefelsäure
18 mmol/ml = Konzentration derselben
2 = Wertigkeit derselben

(18 + 1) ml : 18 ml Wasser + 1 ml Schwefelsäure (ideale Mischung angenommen).

Korrekt muss es heissen :

1 ml x 18 mmol/ml x 2 mval/mmol = 36 mval in (18 + 1) ml :
36 mval/19 ml = 1.89 N
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 20:18   #8   Druckbare Version zeigen
Adam Hasheesh Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 426
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

achso... dann ergibt sich ja von selber, dass das ergebnis die c) sein muss, da sich dann ja 36 mval pro (35+1) mL ergibt, was dann natürlich 1 N ergibt... aber in dieser aufgabe sind ja die lösungen schon gegeben, d.h. man rechnet theoretisch nur nach. diese aufgabe könnte ich doch auch ohne diese angaben lösen können oder? wie würde ich das machen, d.h. wie würde die Gleichung lauten und was genau wäre mein "x", nach das ich auflösen will?
Adam Hasheesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 21:31   #9   Druckbare Version zeigen
Adam Hasheesh Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 426
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

und noch eine zusatzfrage: How many moles of water are there in one liter of pure water??

ich bin da so vorgegangen: n = m / M , ich bin dann von einem Liter ausgegangen, d.h. ungefähr gleich 1000 g... M(H2O) = 18, d.h. also n= 1000g/18(g/mol) = 55,5 mol

stimmt das so?
Adam Hasheesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2005, 22:15   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: biochemie: aufgaben... aber leider auf englisch

@ #8 : Eine typische Frage könnte lauten : Welche Normalität hat eine Lösung von 24,5 g Schwefelsäure à 100% wenn Sie damit

a) eine NaOH-Lösung titrieren möchten?

b) Ca2+ titrieren möchten?

@ 9 : 1000 g / 18 g/mol = 55,5.. g/mol und da die Dichte.....stimmt!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biochemie studieren aber wo? Raeschen Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 0 07.08.2009 19:00
Biochemie - Aber wo? Perfect_chaos Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 12 04.11.2006 19:53
Weiß leider keine Antwort auf diese Fragen?! 1337 Organische Chemie 4 24.09.2006 15:06
Biochemie - aber wo? Carina! Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 05.09.2006 20:29
traurig aber leider Realität schlumpf Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 11 05.04.2005 10:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.



Anzeige