Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2005, 11:46   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Hallo zusammen... ich schreibe in 2 Tagen eine Klassenarbeit über zwischenpartikuläre Kräfte und habe noch 3 - 4 fragen:

1. Was / Weshalb ist der unterschied der Siedetemperaturen von Schwefelwasserstoff und Wasser ? (Also -60C° / 100°C)

2. Um Eis zu schmelzen, muss man Energie zuführen (molare Schmelzwärme: 5,6 Kj * Mol^-1). Wozu wird diese Energie benötigt?

3. Warum hat Eis eine geringere Dichte als Wasser?

4. Warum weist die Dichte von Wasser bei 4°C ein Maximum auf?

Vielen Dank...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 12:21   #2   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

willkommen im forum!

üblicherweise schreibt man zu seinen fragen einige eigene gedanken und bekommt hier dann hilfe, wenn man auf dem holzweg ist oder irgendwo einen denkfehler hat...
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 12:24   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort

p.s. Bei diesen 4 fragen bin ich absoult auf dem Holzweg
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 12:44   #4   Druckbare Version zeigen
Nesquik Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Stichworte:

1. Elektronegativität, Wasserstoffbrücken
2. Gitterenergie
3. Platzbedarf der Eiskristalle vs. Platzbedarf der Wassermoleküle im fl.Zustand (Koordinationszahl)
4. Thermischer Ausdehnungskoeffizient, Vorzeichenwechsel
__________________
"Auch das Zitieren ist eine Form der Dankbarkeit" (Thomas Mann)
Nesquik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 13:19   #5   Druckbare Version zeigen
counterfeit  
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

NH3, H2O und HF besitzen alle untypisch höhe Siedepunkt obwohl sie leichte relative Molmassen habe (H20= 18, H2S=34)
Grund: Wasserstoffbrückenbindung
counterfeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 13:28   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Zitat:
Zitat von Nesquik
Stichworte:

1. Elektronegativität, Wasserstoffbrücken
Handelt es sich bei Schwefelwasserstoff auch um eine Wasserstoffbrücke? Wenn nicht, währe die Antwort logisch : H2O = brücke --> Hohe Siedetep.
Schwefelwasserstoff keine brücke --> Tiefer Siedepunkt.
Stimmt diese Aussage?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 13:50   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Schwefelwasserstoff "ist" keine Wasserstoffbrücke, es bildet keine aus, du meinst also das richtige.

Wasser bildet Wasserstoffbrücken aus, und Schwefelwasserstoff nicht.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.10.2005, 13:52   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Zitat:
Zitat von coolpii
1. Was / Weshalb ist der unterschied der Siedetemperaturen von Schwefelwasserstoff und Wasser ? (Also -60C° / 100°C)
Die H-Brücken beim Wasser sind stärker.

Zitat:
2. Um Eis zu schmelzen, muss man Energie zuführen (molare Schmelzwärme: 5,6 Kj * Mol^-1). Wozu wird diese Energie benötigt?
Um die intermolekularen Kräfte zu überwinden...

Zitat:
3. Warum hat Eis eine geringere Dichte als Wasser?
Das normale Eis (Eis Ih) kristalisiert in einer ziemlich offenen hexagonales Struktur, d.h. da gibt es quasi Hohlräume; daher geringere Dichte als Wasser..
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2005, 13:54   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zwischenpartikuläre Kräfte

Vielen Dank
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kräfte Quant Physik 2 20.11.2005 16:56
Kräfte Shirly Physik 9 16.11.2004 19:32
Frage Van der Waals Kräfte acefreak Allgemeine Chemie 8 31.08.2004 19:29
Kräfte stud.med. Physik 5 21.12.2002 19:14
Zwischenpartikuläre Kräfte ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 08.08.2002 14:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:58 Uhr.



Anzeige