Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2005, 16:29   #1   Druckbare Version zeigen
terrorgiraffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 294
molar immer auf einen Liter bezogen?

ich habe mittels des lambertschen gesetzes für eine 50µl-Probe einen wert von 26mM heraus bekommen. bezieht sich dieser wert auf meine probe, sprich 26mM pro 50µl oder auf einen ganzen liter? molar bedeutet doch eigentlich mol/l oder?
terrorgiraffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 16:32   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

sind Konzentrationsmaße mengenabhängig??
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 16:52   #3   Druckbare Version zeigen
terrorgiraffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 294
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

es geht mir darum ob die menge für 50µl anzusehen sind oder nicht!
terrorgiraffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 17:06   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

Zitat:
Zitat von terrorgiraffe
es geht mir darum ob die menge für 50µl anzusehen sind oder nicht!
Du hast keine Menge, sondern eine Konzentration ausgerechnet. Und die gilt für 50 µl genauso wie für 50 hektoliter.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 18:59   #5   Druckbare Version zeigen
terrorgiraffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 294
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

ein beispiel:

ich ermittle über das lambertsche gesetz in einer 50µl Probe eine konzentration von 50µM, also 50µmol pro liter bzw. 50nmol pro ml. ich soll 100nmol dieses stoffes einsetzen. wieviel nehme ich dann? 2ml oder 100µl? demnach ist es nicht egal, worauf ich die konzentration beziehe.
terrorgiraffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 19:02   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

50 nmol/ml * x ml = 100 nmol ?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 19:18   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

Zitat:
Zitat von terrorgiraffe
ich ermittle über das lambertsche gesetz in einer 50µl Probe eine konzentration von 50µM, also 50µmol pro liter bzw. 50nmol pro ml. ich soll 100nmol dieses stoffes einsetzen.
c = n/V <=> V = n/c

Dir bekannt?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 21:54   #8   Druckbare Version zeigen
terrorgiraffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 294
AW: molar immer auf einen Liter bezogen?

jau, is bekannt, wollte nur eine bestätigung, daß ich richtig gerechnet habe...
terrorgiraffe ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vektoren bezogen auf eine Basis Canja1986 Vektorrechnung und Lineare Algebra 1 18.11.2010 00:58
Nomenklatur bezogen auf oxidation jakobjanda Organische Chemie 5 09.07.2009 18:31
Bezogen auf den Fettgehalt alphen Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 21.01.2009 17:57
thermodynamikfrage bezogen auf chemisches gleichgewicht richie Physikalische Chemie 2 05.10.2008 18:06
Chilesalpeter bezogen auf OZ von [N] Paga Anorganische Chemie 5 14.12.2006 09:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.



Anzeige