Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2005, 14:25   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Ionen

Hallo

pfff... also ich habe dein ein (für mcih) großes Problem und zwar: wir sollen die Ionen zu verschedenen Stoffen herausfinden... aber wie macht man denn das?vom lehrer wurde dies nicht erklärt, sonder nur ein paar beispiele gegeben.
ZUm Beispiel:
Magnesium MG2+
Clor Cl-

ich habe nun eine theorie aufgestellt, dass bei allen Metallen ein "-" und bei Gasen ein "+" steht... mhhh... aber wie kommt er auf die hochzahlen?
bitte helft mir...(am besten so schnell wie möglich)
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 14:40   #2   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Ionen

hilft das? http://de.wikipedia.org/wiki/Ionen

Zitat:
Zitat von schneggerl
ich habe nun eine theorie aufgestellt, dass bei allen Metallen ein "-" und bei Gasen ein "+" steht...
I.d.R sind Metalle positiv und Nichtmetalle negativ geladen


Ach so -willkommen bei uns!
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 14:43   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionen

hallöle

danke aber ich glaub nciht (war da auch zuerst drauf)... weil da steht ja auch nicht wie man auf die hochzahlen kommen kann, oder?? uiiiiiiiii ich krieg die krise trotzdem danke
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 14:46   #4   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Ionen

Die Hochzahlen ergeben sich aus der Anzahl an Elektronen die das entprechende Element abgeben kann bzw. abgibt. Dies ergibt sich aus der Position im PSE.
Mg liegt in der zweiten Hauptgruppe --> 2 Elektronen weg (Edelgaskonfiguration). Somit hat das Atom nun zwei Elektronen zu wenig (bezogen auf einen ursprünglich neutralen Ladungszustand). Das gibt man an mit zwei (überschüssigen) positiven Ladungen. Also: 2+.

Hochgestellt wird immer die Ladungszahl, tiefgestellt sind die Atome in einem Molekül.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 14:54   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionen

mhh ja. wie is des dann aber bei chlor? das ist doch in der VII oder bei Brom (hab ich gerade irgendwo gelesen) ist doch auch in der VII und es heißt trotzdem Br-?
mei bin ich vll einfach zu blöd dafür?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 14:56   #6   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Ionen

Nun - diese Elemente machen es sich (bildlich ausgedrückt) so leicht wie möglich (wie wir alle). Für diese Elemente ist es einfacher ein Elektron aufzunehmen um die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Somit hat z.B. das Chlorid eine überschüssige negative Ladung. Also: -1
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 15:05   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionen

mhm ja danke... denke ich habe es halbwegs verstanden udn hoffe jetzt einfach nur noch, dass wir doch keine ex schreiben lol
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.10.2005, 21:02   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Glühbirne AW: Ionen

Hallo . . .

Ionen finden?? Ich hoffe, du weißt was ein Ion ist, oder?

Wenn ein Element eine Bindung eingeht, dann nimmt es entweder e auf, oder gibt sie ab . . . das Element ist daher nicht mehr neutral geladen und wird daher als Ion bezeichnet! Dieses Ion kann jetzt entweder positiv oder negativ geladen sein. Logisch, oder??

Und diese Zahl die du darüber geschrieben hast, das ist der Ladungszustand dieses Elementes bei einer Verbundung . . . . ein - für Elektronen Überschuss, oder ein + für Protonenüberschuss.

Dies lässt sich einfach bestimmen, und zwar nicht immer an der Anzahl der Elektonen in der äußersten Schale!!
Die Ladung wird im Periodensystem durch die Oxidationszahl ausgedrückt! Diese Zahl verrät dir den Zustand!

Ich hoffe du kennst dich jetzt ein bisschen besser aus!

LG ein Chemielehrer!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 23:37   #9   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Ionen

Zitat:
aber wie kommt er auf die hochzahlen?
Manchmal funktioniert die oben beschriebene Methode, im Allgemeinen muß man den Kram aber auswendig lernen.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweis von Halogenid-Ionen durch Reaktion mit Silber-Ionen nicksn Organische Chemie 2 20.07.2011 18:18
Konzentration von Calcium-Ionen und Phosphat Ionen chilischote Allgemeine Chemie 6 24.01.2009 20:37
Chemisches Gleichgewicht bei der Reaktion von Eisen(III)-Ionen mit Thiocyanat-Ionen Flachzange 2000 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 06.11.2008 15:25
Nachweis von Blei-Ionen mit Dichromat-Ionen Morgenmuffel85 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 27.09.2007 14:30
Permanganat-Ionen reagieren in alkalischer Lösung mit Bromid-Ionen ArraX_FirE Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 9 01.11.2004 11:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.



Anzeige