Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2002, 22:52   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Bimolekulare Reaktion

Hi,
kann mir jemand den Begriff bimolekulare Reaktion erklären, und was ist ein Leiter 1. und 2. Ordnung?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2002, 22:57   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Bei einer bimolekularen Reaktion, z. B. bimolekulare nucleophile Substitution, ist die Reaktionskinetik 2. Ordnung, das heißt die Geschwindigkeit hängt ab von der Konzentration beider Reaktanden.

Geändert von Last of the Sane (27.01.2002 um 23:03 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2002, 23:01   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Leiter :

Zitat:
was ist ein Leiter 1. und 2. Ordnung?
1.) Metalle, Ladungstransport durch Leitungsbandelektronen
2.) Salz-schmelzen, -lösungen, Ladungstransport durch bewegliche Ionen
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2002, 01:18   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
"..bimolekulare Reaktion..."

Stichwort: SN2-Reaktion


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.01.2002, 09:54   #5   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Zitat:
Bei einer bimolekularen Reaktion, z. B. bimolekulare nucleophile Substitution, ist die Reaktionskinetik 2. Ordnung, das heißt die Geschwindigkeit hängt ab von
der Konzentration beider Reaktanden.
nicht ganz. Die Reaktionsordnung ist die Molekularitaet des geschwindigkeitsbestimmenden Schrittes. Aber auch bei einer Sn1-Reaktion gibt es bimolekulare Teilschritte.

Die Molekularitaet eines Teilschrittes sagt nur aus, wieviele Molekuele an einem diesem Teilschritt beteiligt sind.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2002, 10:30   #6   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
Zitat:
Die Reaktionsordnung ist die Molekularitaet des geschwindigkeitsbestimmenden Schrittes.
So es einen solchen eindeutig denn gibt. Ansonsten kriegt man eventuell nicht-ganzzahlige Reaktionsordnungen, die zudem auch noch temperaturabhängig sind. Es gibt auch genug Beispiele, bei denen sich so etwas wie eine Reaktionsordnung überhaupt nicht festlegen lässt.

Gruß,
UpsideDown
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2002, 11:32   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Eine Reaktionsordnung lässt sich schon festelegen :

http://www.tu-bs.de/institute/pci/aggericke/PC1/Kap_VII/Reaktionsordnung.htm

Die Reaktionsordnung ist definiert als die Summe der Exponenten der Konzentrationsausdrücke im Reaktionsgeschwindigkeitsgesetz.

Das hat aber nichts mit der Molekularität einer Reaktion zu tun.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2002, 14:43   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
Versuch das z.B. mal für die Reaktion
H2 + Br2 --> 2 HBr

Da bekommt man nach zusammen der konstanten Terme:

dc(HBR)/dt = k cH2 * <font class="serif">√</font>cBr2 / (1 + k' *(cHBr/cBr2) )

Nix is mit Reaktionsordnung bei so was.

Sorry, aber die Hoffnung, das sich die unbestritten brauchbare formalkinetische Beschreibung der Elementarreaktionen auch bis ins Ergebniss der sich aus dem Reaktionsmechanismus ergebenden Diferentialgleichungssysteme durchschlagen wird muss sich nicht zwingend erfüllen. Es ist sehr oft eine sehr brauchbare Näherung, aber halt nicht immer.

Wobei ich deine Quelle mal zitieren darf:


Zitat:
Die Reaktionsgeschwindigkeit, also die zeitliche Abnahme de Konzentration eines Ausgangsstoffes A, hängt oft vom Produkt einer Anzahl von Konzentrationen ab.
Gruß,
UpsideDown
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monomolekulare und Bimolekulare nucleophile Substitution Jannik92 Organische Chemie 2 09.05.2010 21:13
Bimolekulare heterogene Reaktion - wie ist die Kinetik davon? kleinerChemiker Physikalische Chemie 3 19.09.2008 14:59
Stereoface differenzierende Reaktion bei Grignard-Reaktion möglich? kleinerChemiker Organische Chemie 4 16.04.2005 21:29
Reaktion von Nitromethan: Sn1 oder Sn2 Reaktion? Nasty Organische Chemie 5 27.09.2003 16:18
Redox-Reaktion oder Säure-/BAse Reaktion? Nasty Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 07.10.2002 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.



Anzeige