Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2005, 15:31   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Definition Siedepunkt,Dampf und Flüssigkeit

Hallo
Da mein Lehrer alles immer ganz korrekt wissen möchte bräuchte ich die genauen Definitionen von Siedepunkt, Dampf und Flüssigkeit.Er erwähnte irgendwas mit Teilchen und intermolekularen Bindungskräften und ich weiß nicht wie ich das einordnen soll.
wär nett wenn mir jemand helfen könnte!
Esta
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 15:40   #2   Druckbare Version zeigen
Nesquik Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: Definition Siedepunkt,Dampf und Flüssigkeit

Siedepunkt: Temperatur, bei welcher der Dampfdruck einer Flüssigkeit gleich groß ist wie der aüßere Atmosphärendruck
__________________
"Auch das Zitieren ist eine Form der Dankbarkeit" (Thomas Mann)
Nesquik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2005, 12:02   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Definition Siedepunkt,Dampf und Flüssigkeit

Dampf
Dampf ist dann wohl der gasförmige Aggregatzustand eines Stoffes in der Nähe der Dampfdruckkurve.

Flüssigkeit
Eine Flüssigkeit ist halt einfach ein Stoff, welcher den Aggregatzustand flüssig besitzt

Gruß Patrick
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2005, 15:47   #4   Druckbare Version zeigen
dissectional Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Definition Siedepunkt,Dampf und Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von esta
Hallo
Da mein Lehrer alles immer ganz korrekt wissen möchte bräuchte ich die genauen Definitionen von Siedepunkt, Dampf und Flüssigkeit.Er erwähnte irgendwas mit Teilchen und intermolekularen Bindungskräften und ich weiß nicht wie ich das einordnen soll.
wär nett wenn mir jemand helfen könnte!
Esta
was auch immer dein lehrer nun genau wissen will....kannste mal im anschluss die antwort deines lehrers hier posten? würd schon gerne wissen was der da mit intermolekularen bindungskräften erklären möchte

wasser ist bei zimmertemperatur und unter normal druck (1013mbar) flüssig....bei 100°C geht wasser in die gasphase über (verdampft)....das es vorher nicht verdampft hängt zum einen mit der masse zusammen, aber die ist bei wasser zu gering um die sidetemperatur von 100°C zu erklären. Wasser ist ein dipol....d.h. die ladung im molekül ist nicht überall gleich verteilt....so "hängt" sich ein wassermolekül an ein anderes (wasserstoffbrücken)...diese kraft muss auch überwunden werden um wasser in die gasphase zu bringen.

vllt meinte er das?
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
dissectional ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2005, 15:47   #5   Druckbare Version zeigen
daHarry Männlich
Mitglied
Beiträge: 170
AW: Definition Siedepunkt,Dampf und Flüssigkeit

moin,

guckse

http://de.wikipedia.org/wiki/Siedepunkt
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
daHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
violetter dampf und kein iodid?! KatharinaMaria Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 17.09.2011 19:03
mischtemperatur von dampf und wasser claudi89 Physik 5 24.11.2008 16:45
Wie berechnet man die Verdunstungsgeschwindigkeit einer Flüssigkeit unter ihrem Siedepunkt in einem offenen System? --> Bezug zum Dampfdruck?? kleinmol Allgemeine Chemie 1 18.11.2008 20:54
Reaktion Aluminium und HCl-Dampf eldonna Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 08.05.2007 10:14
Wasser und Dampf ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 8 27.04.2005 10:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.



Anzeige