Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2002, 17:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Gutes Thema für ne Hausarbeit

Hi Leute!
Ich bin echt am verzweifeln, ich suche ein Thema für eine Hausarbeit(die muss aber erst nach Ostern abgegeben werde) in Chemie. Es kann etwas chemisches aber auch etwas biologisches oder physikalisches sein. Wir dürfen uns aussuchen was wir wollen. Nur mir fällt nix gutes ein. Könnt ihr mir ein bisschen auf die Sprünge helfen?? Fände ich echt nett.

Es ist eine Hausarbeit für ie 10.Klasse und kann wirklich alles sein.

Hier mal zwei Sachen worüber andere schreiben als Orientierung:
-Lipobey
-Haihaut(im Flugzeugbau etc)


Für (gute) Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Mfg
Thomas
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 17:54   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Gutes Thema für ne Hausarbeit

Zitat:
Originalnachricht erstellt von tomti
-Lipobey
Es ist traurig genug, dass dieses Produkt vom Markt genommen wurde, aber schreibe doch bitte Lipobay.

Hast Du denn keine Themen, die Dich besonders interessieren oder wo Du Dich schon ein wenig auskennst.

Aber wo wir schon bei Pharmaka waren, wie wärs mit Contergan (Ich hoffe das sagt Dir was.) und in diesem Zusammenhang überleiten zu allgemein Chiralität.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 18:12   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich bitte vielmals um entschuldigung.


Also ich habe Chemie nun als Hauptfach aber da haben wir noch nichts großartiges gemacht.

Contergan, dass wäre was.

Haben die anderen noch vorschläge??

Mir fällt nur nichst ein. Habe gedacht dass ihr mir wohl mal was vorschlagen könntet.....
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 19:59   #4   Druckbare Version zeigen
Pauni Männlich
Mitglied
Beiträge: 493
Ein Thema das auch viel hergibt sind Metallocene. Diese sind nicht nur in katalytischen Anwendungen gefragt (Polymere), sondern haben auch als mögliches Medikament zur Krebsbekämpfung einiges drauf. Ich hab darüber mit Kollegen einen 30 Minuten Vortrag gehalten und das Thema ist gut angekommen.
__________________
Pauni
Pauni ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.01.2002, 20:09   #5   Druckbare Version zeigen
Markus H. Männlich
Mitglied
Beiträge: 957
jetzt einmal ganz konkret: was interessiert dich? ganz grob umrissen... physikal., anal., techn., bio. oder was?? ein bißchen die richtung vorgeben könnte nicht schaden, man sollte sich ja doch etwas überlegen...
__________________
Wir alle sind so borniert, dass wir immer glauben, recht zu haben.

Goethe, Maximen und Reflexionen
Markus H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 20:12   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
also physikalisch nicht. Biologisch und chemisch.

Hier besonders Themen die man "sonst nicht macht" Was etwas Aktuelles wäre wohl ganz o.k. Obwohl aktuell muss nicht unbedingt, sagen wir eher Dinge die auch durch die "Medien" gehen.

Wollte sofort mal bei Prosieben und dann bei der Sendung Galileo gucken. Die haben immer interessante Idnge in ihrer sendung. Vielleicht finde ich da was.


A´ber auf eure Vorschläge werde ich weiter einegehen und deshalb bin ich dankbar für jeden weiteren Vorschlag.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 20:42   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Empört

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Pauni
Ein Thema das auch viel hergibt sind Metallocene. Diese sind nicht nur in katalytischen Anwendungen gefragt (Polymere
Ich denke mal tomti ist noch Schüler, wohlmöglich noch in der Mittelstufe, und da sind Metallocene und Katalyse nicht besonders spaßig.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 20:52   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
10.Klasse um genau zu sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 21:06   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ich habe heute in der vorlesung ökologische biochemie etwas interessantes dazugelernt, und zwar unter dem thema "wie sich die herbivoren im laufe der zeit an die herbivorenabwehrmechanismen adaptiert haben"
also erfahren habe ich, dass alexander der große im gebiet in und um den iran auf menschengruppen gestoßen ist, die erde, also richtig feinen ton gegessen haben, und zwar regelmäßig. Diese "erdfresser tun das aber nicht einfach nur so, weil sie eine meise haben, sondern weil die erde, die sie essen als kationenaustauscher wirkt. d.h. nun, dass alkaloide von den kationenaustauschern gebunden werden, und so im menschlichen stoffwechsel keinen schaden mehr anrichten können. und diese alkaloide sind in den pflanzen enthalten, die diese menschen in großem maße als nahrung zu sich nehmen,
also essen menschen sand, weil sie pflanzen essen die gifte enthalten, um diese gifte dann zu neutralisieren.

ist zwar nicht superaktuell, aber ich finds cool und glaub, dass es da noch ne menge interessante andere anpassungen gibt, von denen man meistens denkt, das sie unnütz sind.
vielleicht ist das ja was für dich.

wenns dich interessiert kannst du literatur kriegen,

neo.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 21:09   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Na siehst Du, dann willst Du Deine Mitschüler bestimmt nicht mit <font class="serif">&pi;</font>-Aromatenkomplexen zu texten. Da finde ich Chiralität, also Händigkeit von Molekülen, also Bild und Spiegelbild schon ansprechender. Und Beispiele gibts endlos viele, das krasseste natürlich Contergan, aber auch z.B. Menthol glaube ich, ist diesem Zusammenhang interessant, Aminosäuren, Zucker, aber auch makroskopische Objekte, wie z.B. Schneckenhäuser. Also ich finds schon ziemlich cool.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 21:23   #11   Druckbare Version zeigen
Derpel Männlich
Mitglied
Beiträge: 612
Was hälst du vom Thema abbaubare Kunststoffe?

also solche die sich natürlich zersetzen, oder sogar schon wen sie mit Wasser in Berührung kommen.
Derpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 22:04   #12   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
hmm...wie wäre es mal mit so einem Thema wie " Alkane, Alken und Alkine und deren HErstellung und Anwendung"....Ich habe keine Ahnung ob ihr das schon gemacht habet aber meine nachhilfe schülerin in der 10. klasse hat das gemacht!
da kann man auch noch schöne experimente zu machen und es gibt ghenug material!
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 22:16   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lachen

Abbaubare Kunststoffe ist aktuell, das kann man bestimmt gut verwerten.
Ich hab letztens im Fernsehn was über Schrauben aus Zucker (natürlich noch chemisch verstärkt) in der chirurgie gesehen. Die lösen sich, nachdem der Knochen oder das Band zusammengewachsen ist wieder rückstandsfrei auf.
Ist in ganz praktischer Ersatz zu Titanschrauben.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 23:03   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
hi tomti,
leider kann ich dir nur buch empfehlen dazu, weil meine vorlesungsmitschriften kann ich erst morgen einscannen und schicken,
und ich weiß nicht, ob die dann eine funierte grundlage zu dem thema sind.
aber das coolste buch, was ich dazu kenne ist: Dieter Schlee, Ökologische Biochemie, 2.Auflage, Gustav Fischer Verlag, ISBN:3-334-60393-8

neo.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2002, 23:10   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von neo tracelt
hi tomti,
leider kann ich dir nur buch empfehlen dazu, weil meine vorlesungsmitschriften kann ich erst morgen einscannen und schicken,
und ich weiß nicht, ob die dann eine funierte grundlage zu dem thema sind.
aber das coolste buch, was ich dazu kenne ist: Dieter Schlee, Ökologische Biochemie, 2.Auflage, Gustav Fischer Verlag, ISBN:3-334-60393-8

neo.
Ich wollte ja auch nur mal so alles durchschauen. Wenn du mir die Sachen morgen schon schicken könntest wäre das klasse.

Danek nochmal.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein gutes Thema für die Facharbeit roehrenfan Lebensmittel- & Haushaltschemie 18 19.01.2010 20:00
Gutes Buch zum Thema Symmetrien chem1988 Physikalische Chemie 0 14.07.2009 20:38
Hausarbeit zum Thema Dissoziationsgleichungen tinchen1990 Allgemeine Chemie 21 17.06.2007 18:41
Suche gutes Jugend-forscht-Thema ehemaliges Mitglied Mathematik 31 12.12.2003 20:06
Gutes Thema -> Facharbeit? Doggett Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 15.11.2002 21:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.



Anzeige