Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2005, 15:22   #1   Druckbare Version zeigen
daHarry Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 170
Wofür steht TAA?

moin,
ich hab ne problem ich räum gerade lehrlabor auf und bin dabei auf ne fläschen mit einer substanz gestossen:
- feststoff
- weiß
-kristalien
- mit giftig beschriftet
- es steht TAA drauf-
- und richt echt mies (kann ich nicht nähr defineren weil ich kein zweites mal dran richen möchte)

habt ihr ne idee wat dat sein könnte?

danke daharry
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
daHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2005, 15:28   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Taa?

Thioacetamid könnte passen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2005, 15:31   #3   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Taa?

Triacetonamin, 'ne Vorstufe von TEMPO?
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2005, 15:34   #4   Druckbare Version zeigen
kamikazefisch Männlich
Mitglied
Beiträge: 142
AW: Taa?

Wenn es das wirklich sein sollte, halt dich lieber davon fern

is cancerogen und mutagen. also nich essen
__________________
heidiho, heidihi, heidihops und heidipie.
kamikazefisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2005, 16:28   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Taa?

Zitat:
Zitat von Römpp
Gelbe od. farblose, monokline Tafeln, Schmp. 113–114°, wenig lösl. in Ether, leicht lösl. in Wasser u. Alkohol.
Probiers doch mal mit dem Schmelzpunkt.

Zitat:
Mit starken Säuren Freisetzung von Schwefelwasserstoff möglich. Brennbar. Im Brandfall Freisetzung v on SOx und NH3 möglich.
Quelle: http://www-organik.chemie.uni-wuerzburg.de/misc/betr_ein/uw-c352.html
Ob man das mal unter dem Abzug ausprobiert?

Und unter TAA find ich eigentlich nur Thioacetamid.
kaliumcyanid ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2005, 16:43   #6   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Taa?

Das dürfte Thioacetamid sein. Unterm Abzug (!): Spatelspitze des Pulvers in Wasser lösen (Reagenzglas) und einen Tropfen konz. HCl dazu. Vorsichtig etwas der Luft über dem Glas zufächeln. Riecht es nach fauken Eiern -> Thioacetamid.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.10.2005, 18:08   #7   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Wofür steht TAA?

100%ig ist das Thioacetamid.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2005, 18:25   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wofür steht TAA?

Zitat:
Zitat von daHarry
moin,
ich hab ne problem ich räum gerade lehrlabor auf und bin dabei auf ne fläschen mit einer substanz gestossen:
- feststoff
- weiß
-kristalien
- mit giftig beschriftet
- es steht TAA drauf-
- und richt echt mies (kann ich nicht nähr defineren weil ich kein zweites mal dran richen möchte)

habt ihr ne idee wat dat sein könnte?

danke daharry
Alles was nicht eindeutig identifizierbar ist, gehört entsorgt. Wie?

Im Zweifelsfall durch eine darauf spezialisierte Entsorgungsfirma.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TAA Farmakeutiki Anorganische Chemie 4 26.02.2012 00:20
alk. PL + TAA und dann schwarz! bluntz Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 29.05.2009 15:43
Für was steht steht dieser Wert? - Kernspaltung Uran ehemaliges Mitglied Physik 7 19.01.2007 18:28
(x²+√x)*3=252 ? Starzj Mathematik 10 02.12.2005 15:57
Valenzstrichformeln überprüfen Anna-Banana Anorganische Chemie 4 06.10.2005 11:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.



Anzeige