Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2005, 13:52   #1   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
Nachweis für Eisen und Zink

hallo,

also wir haben einen versuch ein chemie gemacht
4 reagenzglaeser.....

- so nun haben wir in alle 4 reagenzglaeser kupfersulfat hineingegeben
danach haben wir in jeweiles 2 reagenzglaeser zink bzw eisenpulver hinzugegebn
färbung mit eisen= grün
färbung mit zink= schwarz/grau

so jetzt haben wir in diese beiden reagenzlgaeser Ammoniaklösung hinzugegen
Färbung fuer Zinpulver = rosa
Färbung fuer Eisenpulver= dunkelblau

in die anderen beiden Reagenzglaeser haben wir Kaliumhexacyanoferrat hinzugegen.

Färbung mit zinpulver = blaßgelb
Färbung mit eisenpulver= dunkelblau


Müsste so stimmen, wenn jmd meint, es stimme etwas nicht, bitte umgehend sagen ^^

[keine ahung, ob man es benoetigt, aber Cu2+-Ionen]


So nun zu meiner Frage, was wollten wir damit bezwecken, hat es vielleicht irgendwas mit dem Nachweis von Eisen und/oder Zink zu tun, vielleicht mit Kaliumhexycyanoferrat, wenn es sich blau bzw gelb färbt und dem nachweis an Cu2+-Ionen mit Ammoniakwasser, wenn ja wie und woran erkennt man es?



Danke im vorraus

1337
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.10.2005, 14:22   #2   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink ! hilfe bitte

Erstmal wird das relativ edle Kupfer reduziert und stattdessen gehen die unedleren Metalle Fe u. Zn in lösung.
Eisen(II)-Salze sind grün, die schwarze Verfärbung beim Zink kommt von feinverteiltem Kupfer.
Wenn man Ammoniak dazu gibt, fallen die Hydroxide Zn(OH)2 und Fe(OH)2. Dass letzteres tiefdunkelblau war liegt daran dass noch nicht alles Kupfer abgeschieden war, Cu-Ionen bilden mit Ammoniak einen blauen Komplex.
K-hexacyanoferrat ist ein Nachweisreagenz für Zn-Ionen (Gelber Niederschlag) und Eisen: Berliner Blau-Reaktion
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 14:48   #3   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink ! hilfe bitte

hi

ich danke dir fuer die tolle und schnell antwort

mfg 1337
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 15:07   #4   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink

du sagtest, wenn man zu den lösungen

Zinkpulver + Kupfersulfat
Eisenpulver+Kupfersulfat

Ammoniaklösung hinzugibt fallen die OH2 ... also die Hydroxide.... wie kann man das am Versuch ohne irgendeine messung sehen, aendert sich die farbe , temperatur oder irgendetwas ?


1337
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 15:08   #5   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink

oh sorry, hattest du alles gesagt, tut mir leid


1337
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 16:12   #6   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink

hm noch eine frage


wir haben die gleichung:

Cu2+* aq + SO4*aq + Fe(3)---->
Cu(3)+ Fe2+*aq + SO42-*aq

so dass kupfer reduziert und eisen oxidiert worden ist, weiss ich nun, aber eine frage noch:

ist irgendwas mit den kuperionen passiert , die sind nach der reaktion keine ionen mehr , oder?! ... wenn ja, wieso?!
und das eisenpuler wurde zu eisen-ionen, wenn ja wieso?!?

danke im vorraus

1337
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 16:16   #7   Druckbare Version zeigen
Sebastian.Fessel Männlich
Mitglied
Beiträge: 174
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink

Da antworte ich doch glatt mal mit ein paar Gegenfragen:
1. Was ist ein Ion?
2. Was passiert mit einem Ion in Wasser und Warum? Stichwort Hydrathülle
3. Was ist dann also mit dem reduzierten Kupfer?
4. Kennst du Standardreduktionspotentiale, bzw die Spannungsreihe?
__________________
Gruß, Sebastian.

Murphys Gesetz: Alles dauert länger als geplant, selbst wenn man das schon berücksichtigt hat.
Sebastian.Fessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 16:24   #8   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis fuer Eisen und Zink

hehe, na gut ich probier die ma zu beantworten lal ^^

1.) also ionen sind atome oder moleküle die entweder positiv ( Anode ) oder negativ ( Kathode ) elektrisch geladen sind.

2.)also ich wuerde sagen, aber weiß es ehrlich gesagt nicht, dass sich die hyrathülle sobald sie mit wasser in kontakt tritt sich "aufloest" und so die molekuele bzw atome weder positiv noch negativ geladen sind.... also es sind praktisch nun dann keine ionen mehr sondern "nur" noch atome oder moleküle

3.) dh aus den kupferionen wurden zu kupferatomen und
das eisen von eisenmolekülen zu eisenionen ?!
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 16:29   #9   Druckbare Version zeigen
Sebastian.Fessel Männlich
Mitglied
Beiträge: 174
AW: Nachweis für Eisen und Zink

Soweit fast richtig.
Zu 1. ja, positive Ionen = Kationen und negative Ionen = Anionen
Zu 2. Die Hydrathülle bildet sich aufgrund von Ladungen (seien sie echte Ladungen von Ionen oder partielle Ladungen aufrgrund von EN-Differenzen). Bei den Kupferatomen ist das nicht mehr, gegeben, sie fallen aus.
Zu 3. ja, nur dass Eisen aus Atomen besteht, die sich in einer dichten Packung anordnen, also eigentlich keine Moleküle sind.
__________________
Gruß, Sebastian.

Murphys Gesetz: Alles dauert länger als geplant, selbst wenn man das schon berücksichtigt hat.
Sebastian.Fessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2005, 16:30   #10   Druckbare Version zeigen
1337 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 44
AW: Nachweis für Eisen und Zink

dank dir
1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
opferanode Zink und Eisen seejay Physikalische Chemie 4 05.02.2015 13:42
Zink, Aluminium und Eisen In Salzsäure Alena93 Anorganische Chemie 6 13.04.2010 15:43
Kupfer, Eisen, Zink und Salzsäure (Knallgasprobe) Mathefan Anorganische Chemie 1 22.03.2009 16:07
Eisen und Zink in Schwefelsäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 18.10.2008 12:23
Zink Eisen und Wasser ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 14.12.2005 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.



Anzeige