Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2005, 13:24   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
exotherme/endotherme Reaktionen

Hi!

Bin neu hier u schreibe am 18. Oktober eine Chemieklausur u komme mit einer Aufgabe nicht zurecht. Ich hoffe mir kann jmd helfen!

Die Löslichkeit eines Stoffes in einer Flüssigkeit hängt von der Änderung der freien Enthalpie des betrachteten Systems ab, die mit dem Lösungsvorgang verbunden ist. Nach Gibbs-Helmholtz gilt: ^G= ^H-T*^S (^soll ein dreieck sein)
Warum kann ein endothermer Vorgang wie z.b. das Auflösen von NH4CL in Wasser freiwillig ablaufen? Können Lösungsvorgänge exotherm ablaufen (Begründung)?

Danke scho mal im Vorraus
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.10.2005, 13:48   #2   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: exotherme/endotherme Reaktionen

hei,

die lösung des problems liegt schon den der formel, das geht eigentlich rein mathematisch auch

dG=dH-TdS

damit sich ein zeugs löst, muss dG<0 sein
bei einem endothermen vorgang ist dH>0
damit aber bei einem dH>0 sodann dG<0 wird,
muss der entropieterm TdS positiv und vom betrag her größer sein als dH
wenn das der fall ist, dann ist dH-TdS < 0
da die formel isothermie voraussetzt, muss die entropieänderung groß genug sein
aus der formel sieht man auch, dass endotherme lösungsvorgänge (eigentlich auch exotherme) in der regel bei höherer temperatur vom GGW her günstiger liegen

die antwort ist also:
eine endotherme (auf)lösung gibt es nur, wenn die unordnung dadurch sehr zunimmt

umgekehrt ist es bei polymerisationen:
auf die frage "gibt es endotherme polymerisationen ?" ist die antwort NEIN, denn:

dG=dH-TdS

bei der polymerisation nimmt die entropie ab (die ordnung steigt), also ist hier
-TdS positiv
damit aber dG negativ wird, muss dH ausreichend negativ sein, um die ganze seite der gleichung negativ zu machen

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Endotherme und Exotherme Reaktionen Bobbi00 Allgemeine Chemie 8 15.07.2010 11:27
Endotherme/Exotherme Reaktionen garlic123 Allgemeine Chemie 3 14.07.2009 21:27
Regel für exotherme und endotherme Reaktionen omarco Allgemeine Chemie 9 03.12.2007 18:18
Exotherme und Endotherme Reaktionen Chillakhe Allgemeine Chemie 0 01.07.2007 20:29
endotherme - exotherme reaktion Flatti Allgemeine Chemie 7 28.08.2006 21:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.



Anzeige