Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2002, 19:56   #1   Druckbare Version zeigen
Milka25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Konzentrationsangaben in ppm

Hallo!

Ich habe da so meine Probleme, was die Konzentrationsangaben
in ppm (parts per million) betrifft.

Meine Ausgangslösung beträgt:

1,010 mg/ml , nun soll ich eine Lösung mit 50 ppm herstellen,
wie groß ist dann meine Konzentrationsangabe in mg/ml?

Wäre echt toll wenn mir jemand helfen könnte, denn die
ppm-Angabe ist echt mein Ding.

Milka
Milka25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 20:30   #2   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
Du weisst doch schon was ppm bedeutet. parts per million also Teile von einer Million. Genause wie Prozent Teile von Hundert bedeutet.
50/100000 = 0,00005ppm.

Gruß Tobee
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 20:37   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Tobee

50/100000 = 0,00005ppm.
50/100.000 ist doch 500/1.000.000 = 500 ppm
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 20:38   #4   Druckbare Version zeigen
Milka25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Ja ich weiß schon was ppm bedeutet.

Ich habe ja wie oben beschrieben eine Ausgangslösung mit einer
bestimmten Konzentration in mg/mL.

Nun habe ich aber von dieser LÖsung eine 50 ppm Lösung vorliegen
und möchte wissen wie die Angabe in mg/ml ist:

Ich weiß is ja ne blöde Frage *schäm*

Milka
Milka25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 20:54   #5   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
Ohhhh Sch....
Das passiert wenn man versucht alles gleichzeitig zu machen!

50mg / 1.000.000 mL = 0,00005 mg/mL

Muß ein Moment geistiger Umnachtung gewesen sein!
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 21:28   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Tobee
Du weisst doch schon was ppm bedeutet. parts per million also Teile von einer Million. Genause wie Prozent Teile von Hundert bedeutet.
50/100000 = 0,00005ppm.

Gruß Tobee
Also, Tobee, das ist Dir nicht wirklich gelungen
Sieh Dir mal Deine Korrektur dazu an.....sollten's nicht 50 ppm werden?


Ansonsten: die Aufgabe könnte mittels eines Dreisatzes gelöst werden, und wer kann das heute noch....
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (22.01.2002 um 21:31 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 21:31   #7   Druckbare Version zeigen
doppelelch  
Mitglied
Beiträge: 1.621


Also..vielleicht liege ich da jetzt völlig falsch,
aber ich denke, man muss da mit den Einheiten vorsichtig sein.

Ich habe zunächst gestutzt und dann der Sicherheit halber nochmal im Römpp nachgesehen.
Klar ist das etwas unklar! Dieses ppm. Solange nicht dazu gesagt wird, um welche Art "Teile" es geht. Massen, Volumen, Mole?

Also wenn da nix weiter dabeisteht, würde ich den Römpp ja als Maßgabe nehmen.
Und da steht:
(z.B.) 1ppm=1mg/kg

Das hieße: 1 mg Substanz pro kg Lösungsmittel

Also wenn mich meine Kenntnisse nicht verlassen - und ich denke, es geht um das Lösungsmittel Wasser - entspräche 1 kg Wasser einem Liter!

Also:

1ppm = 1mg/1Liter

ergo 50 ppm= 50mg/1Liter

und nicht 50mg pro 1000 Liter!

Tja...finde auch das mit den Konzentrationen nicht so easy-beasy. Aber vielleicht habe ich jetzt auch Müll verzapft. U.U. könnten sich ja nochmal buba oder Tobee äußern!

Gruß de

Uuups, Ergänzung:
Du wolltest es ja in mg/ml
Wenn ich mich jetzt peinlicherweise nicht auch noch verrechnet habe, wären demnach 50 ppm = 0,05 mg/ml

Geändert von doppelelch (22.01.2002 um 21:34 Uhr)
doppelelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 21:36   #8   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
@doppelelch

50mg/l ist richtig


man kann aber auch schreiben 50µg/ml oder 50ng/µl oder...
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 21:44   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Natürlich muss FK wieder dazwischen quatschen.....

ppm bezieht sich entweder auf Masse oder auf Volumen (bei Gasen nämlich), aber so gemischt, Masse pro Volumen Lösemittel, ist mir das zu unpräzise....und wenn da steht: "das Kalbfleisch enthält 0,1 ppm Chloramphenicol", bezieht sich das dann auch auf das Volumen? Nee, natürlich nicht...aber in wie weit ist "ppm" dann eine brauchbare Konzentrationsangabe?


Grübel & Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 21:45   #10   Druckbare Version zeigen
doppelelch  
Mitglied
Beiträge: 1.621
Na da bin ich ja beruhigt...danke nr
Von oberster Stelle damit abgesegnet.

Und, Milka, brauchst Dich ob Deiner Frage nicht zu schämen, wie Du siehst.
Ist nämlich nicht sooo ohne.
doppelelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 22:08   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Egal, wie es nun sei....


statt 50 ppm kann man auch 50000 ppb sagen, hört sich gewaltig an, und Laien fallen auch prächtig darauf rein...

"Dieses Trinkwasser enthält 50000 ppb Natriumchlorid"... Igitt....

Reicht das auch noch nicht, kann man auf "ppt" über gehen. Ne Wurst mit 10000 ppt Blei isst garantiert (fast) Keiner mehr.....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.01.2002, 22:31   #12   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
da hat Franz natürlich recht, das eine Konzentrationsangabe in ppm sehr unpräziese ist.

besser sind angaben in µg/ml oder mg/kg

ich denke mal ppm wurde nur eingeführt um den nicht wissenschaftler zu verwirren
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 22:33   #13   Druckbare Version zeigen
Milka25  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Danke an alle die mir geholfen haben!

Bin ja beruhigt das es nicht nur mir sogeht


Milka
Milka25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2002, 15:52   #14   Druckbare Version zeigen
Dubberke  
Mitglied
Beiträge: 80
Also der Einsatz von ppm un co. macht schon Sinn, soweit man sie sinnvoll anwendet. Den dann sind Analysenwerte auch für Laien etws verständlicher. Stellt Euch doch mal einen Umweltbeauftragten einer Firma vor, der nur chemische Grundkenntnisse hat und Analysenergebnisse mit behördlichen Vorgaben vergleichen soll. Für Ihn ist doch ppm deutlicher als eventuelle Umrechnungen von mg/L zu µg/ml etc.
Und genau genommen darf ppm etc. ja eigentlich auch nur bei gleichen Einheiten verwendet werden. mg/kg und so weiter...
Denn nicht immer hat ein Medium die Dichte 1, oder??
Ich habe schon Leute gekannt, die haben auch ppm ... bei Gasvolumina verwendet, (MAK-Werte z.B.: Xylol = 100 ppm = 100 ml/m³ = 440 mg/m³)und die Dichte dann nicht berücksichtigt => 100 ppm = 100 mg/L
__________________
Lieber Universaldeletant als Fachidiot
Dubberke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2002, 19:52   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wenn ich bedenke, daß unser gutes Leitungswasser über 55 M Wasserstoffoxid enthält...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konzentrationsangaben von Lösungen berechnen Vamp Allgemeine Chemie 4 08.11.2009 22:32
Mol, Molarität, Konzentrationsangaben Ernies Allgemeine Chemie 7 24.06.2009 20:11
Gehalts- und Konzentrationsangaben atalante Allgemeine Chemie 21 28.12.2008 17:19
Konzentrationsangaben Thanas Allgemeine Chemie 1 20.02.2006 18:54
Konzentrationsangaben Weenie Allgemeine Chemie 4 18.05.2005 19:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.



Anzeige