Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2002, 00:45   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Warum reagiert MgO basisch?

Hi

ich brauche dringend die Antwort auf ein paar Fragen:

P.S. Ich hatte schon die Suchfunktion benutzt.

1. MgO + H2O

was kommt da raus

2. MgO in Wasser ergibt einen pH Wert von 10,6

wie ist die Konzentration der Hydroxid- und Magnesiumionen ?

Ich brauche eine sehr schnelle Antwort.

Besten Dank im voraus

Uran

Geändert von bm (21.01.2002 um 01:00 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2002, 00:57   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Bitte wähle in Zukunft eine aussagekräftigere Überschrift :

MgO (Bittererde, Talkerde, Magnesia) geht in feinverteiltem Zustand in Gegenwart von Wasser langsam in Mg(OH)2 über :

Mg(OH)2 -> [Mg(OH)]+ + OH-

Es reagiert als Base.

Der pH-Wert ist definiert als

pH = -lg[H3O+]

und es gilt pH + pOH = 14

alles klar?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2002, 01:03   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
vielen dank für die Antwort,

aber wie groß ist nun die Konzentration der Magnesiumionen?

Hydroxid weiß ich mittlerweile.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.01.2002, 01:20   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Annahmen:
Mg(OH)2 <font class="serif">&rarr;</font> Mg2+ + 2 OH-
pH = 10,6 <==> pOH = 3,4
Autoprotolyse des Wassers nicht berücksichtigt

c(OH-) = 10-3,4 mol/l = 3,98 &middot; 10-4 mol/l

c(Mg2+) = 1/2 c(OH-) = 1,99 &middot; 10-4 mol/l
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2002, 01:22   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Ich glaube kaum, dass man

bei pH > 10 freie Mg2+ findet. Aber schau mal nach dem Löslichkeitsprodukt von Mg(OH)2

Lp = [Mg2+] * [OH-]2

damit könnte man es ausrechnen.

Habs gerade gefunden : Lp = 10-12
viel Spass beim Rechnen. Die [OH-] sind ja bekannt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2002, 01:31   #6   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Das mag sein @bm. Aber falls das Löslichkeitsprodukt nicht angegeben wurde (Lehrer, Schulbuch), dann kann man wohl annehmen, dass freie Magnesiumionen vorliegen.

Wie sieht es mit der Angabe des Lp. aus, Uran?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2002, 15:43   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Nein das Löslichkeitsprodukt war nicht angeben.

Es war nur der ph Wert angegeben.

Trotzdem Danke schön
Uran
  Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2002, 19:29   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich würde der Einfacheit halber auch bubas Ansatz verwenden...
zumal die Dissoziationskonstanten von Mg(OH)2 nicht angegeben wurden und die Rechnung dadurch nur verkompliziert würde...

Tatsächlich beträgt pKb2 2,59; die erste Stufe war nicht angegeben (D'Ans-Lax); ich schätze sie mal auf etwa 1,5 (nach Vergleich mit Ca(OH)2).


Mag das jetzt jemand ausrechnen?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum sind Seifen basisch/reagieren sie basisch? ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 9 05.01.2014 11:30
Warum reagiert soda mit wasser sehr viel stärker basisch als Natron? sue12345 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 01.10.2010 09:04
Diketon reagiert basisch zu ? lokkai Organische Chemie 5 07.04.2010 13:39
Methanol reagiert gegenüber Wasser basisch Philipp08 Organische Chemie 13 17.10.2009 19:52
wässrige Kaliumcarbonatlösung reagiert basisch...? Richard Marx Allgemeine Chemie 8 27.02.2006 21:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:33 Uhr.



Anzeige