Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2005, 00:04   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Ich habe 50%ige Zitronensäuremonohydratlösung (Zitronensäure: 192,12g/mol; Zitronensäuremonohydrat: 210,14g/mol). Wie kann ich jetzt daraus die Dichte berechnen?
Gibt es allgemein eine Möglichkeit aus den chemischen Verbindungen die Dichte anhand den einzelnen Elementen die Dichte zu berechnen?
Ich bedanke mich schon im Voraus.
Sebastian
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 00:06   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Willkommen im Forum

Die Dichte einer Lösung kann man an sich erst mal nur messen und nicht berechnen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 00:19   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Zitat:
Zitat von oupio23
Gibt es allgemein eine Möglichkeit aus den chemischen Verbindungen die Dichte anhand den einzelnen Elementen die Dichte zu berechnen?
Bei Festkörpern aus kristallographischen Daten, aber bei Lösungen eher nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 12:32   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Zitat:
Zitat von belsan
Willkommen im Forum

Die Dichte einer Lösung kann man an sich erst mal nur messen und nicht berechnen.

Dann habe ich jetzt folgende Frage dazu: Ich habe die Aufgabe bekommen und weiß jetzt nicht, wie ich ohne die Dichte die Aufgabe lösen soll.

Man soll ein Fertiggetränk herstellen und dazu die Masse in kg und das Volumen in Litern angeben. In das Getränk kommen 100 kg Limonadensirup (81,15 L); 486,48 kg Wasser; und 1,76 kg Zitronensäuremonohydratlösung. Das Fertiggetränk soll 588,24 kg ergeben.

Zur Zitronensäuremonohydratlösung ist gegeben: 50%ige Zitronensäuremonohydratlösung (Zitronensäure: 192,12 g/mol; Zitronensäuremonohydratlösung: 210,14 g/mol)

Ich weiß jetzt nicht, wie ich das Volumen des Fertiggetränkes berechnen soll, da ich ja keine Dichte gegeben habe. Ich hoffe, Sie können mir dabei behilflich sein.
MfG Sebastian
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 16:38   #5   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Tja, das ist ein Problem. Wenn man die Dichte nicht kennt, kann man das Volumen nicht angeben.
Entweder man findet in irgendeinem Tabellenwerk den Wert für die Dichte oder man versucht sie abzuschätzen (ca 1,2 g/cm3 ?). Letzters bringt natürlich eine Fehler in die Rechnung.
Was mir nicht so ganz klar ist, warum die Molmassen angegeben sind. Die braucht man für die Aufgabe eigentlich nicht.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 16:58   #6   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Zur groben Abschätzung der Dichte einer Lösung fällt mir ein:


%a*ra+%b*rb=rlösung

ist aber nur grob geschätzt, weil bei dieser Gleichung von idealen Lösungsverhalten ausgegangen wird. D.h. Wechselwirkungen, die zB. zu einer Volumenkontraktion führen können werden vernachlässigt.
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 18:45   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dichte von Zitronensäuremonohydratlösung?

Zitat:
Zitat von belsan
Tja, das ist ein Problem. Wenn man die Dichte nicht kennt, kann man das Volumen nicht angeben.
Entweder man findet in irgendeinem Tabellenwerk den Wert für die Dichte oder man versucht sie abzuschätzen (ca 1,2 g/cm3 ?). Letzters bringt natürlich eine Fehler in die Rechnung.
Was mir nicht so ganz klar ist, warum die Molmassen angegeben sind. Die braucht man für die Aufgabe eigentlich nicht.

Ich bedanke mich für alle Antworten recht herzlich und wünsche noch einen schönen Sonntag!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dichte von Kalium PuppyWorks Anorganische Chemie 3 05.12.2009 15:33
Dichte von Protonen Scurra Physik 9 03.06.2009 14:34
Dichte von Salzlösungen peak Anorganische Chemie 2 07.07.2008 13:11
Dichte von Oelen Teehaze Allgemeine Chemie 2 16.08.2007 08:31
Dichte von NaOH Cherubim22 Anorganische Chemie 3 16.05.2005 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.



Anzeige