Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2005, 13:43   #1   Druckbare Version zeigen
rotl0 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Bildungsenthalphie

Ich habe eine Frage: Was ist der Unterschied zwischen molarer Standardbildungsentalphie und molarer freier Standardbildungsentalphie?
Danke,
Lukas
rotl0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 18:48   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Bildungsenthalphie

der Entropiebeitrag....
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 19:02   #3   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Bildungsenthalphie

Siehe Gibbs-Helmholtz-Gleichung.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2005, 19:18   #4   Druckbare Version zeigen
aurora85 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 85
AW: Bildungsenthalphie

hi!
die frage wurde schon mal gestellt*glaub*
gibt auch ne suchfunktion vom forum.. mussu ma gugge...

molare standartbildungsenthalpie: deltaH (kJ/mol) ~~~> bei der bildung eines stoffes frei werdende energie

freie Standartbildungsenthalpie: deltaG (kJ/mol) ~~~> gibbs'sche fundamentalbeziehung? deltaG=deltaH-TdeltaS
deltaS:entropieänderung
T:Temperatur in K

mfg
aurora
aurora85 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.09.2005, 19:33   #5   Druckbare Version zeigen
StefanK Männlich
Mitglied
Beiträge: 294
AW: Bildungsenthalphie

Die Freie Bildungsenthalpie versucht, die zwei gegenläufigen Tendenzen der Thermodynamik unter einen Hut zu bekommen, als da wären die Minimierung der Energie (die Bildungsenthalpie) und die Zunahme der Unordnung (die Entropie).

In der Gibbs-Helmholtz- Gleichung dG = dH - TdS sieht man, dass mit zunehmender Temperatur die Entropie eine immer größere Rolle spielt, während sie bei niedrigen Temperaturen (oft) vernachlässigbar ist.
__________________
"Wenn ich tot bin, spielt einfach meine Platten weiter." Jimi Hendrix
StefanK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trockeneis Bildungsenthalphie snowi Physikalische Chemie 2 17.09.2010 19:25
freie bildungsenthalphie HCH - Lindan hoemmsen Organische Chemie 1 03.02.2006 21:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.



Anzeige