Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2005, 15:02   #1   Druckbare Version zeigen
themisfit weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Unglücklich Biosphärischer u. geochemischer Kohlenstoffkreislauf

Ich habe eine Frage und zwar:
Wodurch wird der biosphärische Kreislauf an den geochemischen kreislauf gekoppelt? Sind die Speicherkapazitäten sehr verschieden?

Und ist eigentlich der biosphärische kreislauf nur das, was auf der erde ist, oder auch im meer? Weil da steht, dass der biosphärische kreislauf ein teil eines globalen, geochemischen kohlenstoffkreislaufs ist, was, wie ich glaube, der ganze Kohlenstoffkreislauf insgesamt ist,..also mit dem atmosphärischen kohlenstoffdioxid..aber ich weiß es nicht...weil da steht einen satz weiter wieder : "Die austauschzeiten im geochemischen Kreislauf sind wesentlich langsamer als die Austauschzeiten des Kohlenstoffs innerhalb der Biosphäre" ...und darunter verstehe ich wieder, dass der kreislauf im meer der geochemischer kreislauf ist.... irgendwie paradox...der text...
themisfit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 17:33   #2   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: Biosphärischer u. geochemischer Kohlenstoffkreislauf

Zitat:
Zitat von themisfit
"Die austauschzeiten im geochemischen Kreislauf sind wesentlich langsamer als die Austauschzeiten des Kohlenstoffs innerhalb der Biosphäre" ...und darunter verstehe ich wieder, dass der kreislauf im meer der geochemischer kreislauf ist
Nein, alle Lebewesen, ob im Meer, zu Lande oder in der Luft, gehören zum biosphärischen Kreislauf. Dieser läuft schnell ab, da tote Tiere schnell von Destruenten (Mikroorganismen, Einzeller etc.) zerlegt werden und die Kohlenstoffverbindungen wieder von Pflanzen aufgenommen werden können. Im geochemischen Rahmen (Pflanzenreste sedimentieren und werden durch Druck und Temperatur nach Jahrmillionen zu Erdöl) läuft alles wesentlich langsamer ab.
Das atmosphärische Kohlendioxid würde ich auch dem geochemischen Kreislauf zuordnen, die Atmosphäre ist groß, viele Kilometer hoch, da dauert es seine Zeit, bis ein bestimmtes Molekül Kohlendioxid wieder von einer Pflanze aufgenommen wird.
Carsten
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kohlenstoffkreislauf MaH Geowissenschaften 3 18.04.2011 11:15
Versuch zum Kohlenstoffkreislauf DeRob Allgemeine Chemie 0 21.03.2010 19:40
Kohlenstoffkreislauf schlotta Allgemeine Chemie 4 29.12.2009 19:52
Kohlenstoffkreislauf: plankton bildet kalk tomtomtomt Biologie & Biochemie 4 02.06.2009 19:57
Begriffe zum Kohlenstoffkreislauf kleinerkecks Organische Chemie 1 07.01.2009 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:52 Uhr.



Anzeige