Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2005, 16:37   #1   Druckbare Version zeigen
lacoste  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
Frage Elektronen

Weshalb müssen wir annehmen, dass sich die Elektronen in der Atomhülle in ständiger Bewegung befinden?

Mit Dank im Voraus

lacoste
lacoste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 16:43   #2   Druckbare Version zeigen
mercury Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
AW: Elektronen

Zitat:
Zitat von lacoste
Weshalb müssen wir annehmen, dass sich die Elektronen in der Atomhülle in ständiger Bewegung befinden?
Tja, wenn das mal keine Hausaufgabenfrage ist? (lieg ich da richtig)


Aber frag mal Heisenberg! Der wird's Dir bestimmt sagen... (sofern er noch leben würde)



gruß
merury
mercury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 16:58   #3   Druckbare Version zeigen
lacoste  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Elektronen

Ja, ist Hausaufgabe.
Im Internet steht viel über Heisenberg.
Hat es etwas mit der Geschwindigkeitsunschärfe zu tun?

lacoste
lacoste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 16:59   #4   Druckbare Version zeigen
Ich2 Männlich
Mitglied
Beiträge: 664
AW: Elektronen

http://de.wikipedia.org/wiki/Unsch%C3%A4rferelation


guck da mal
Ich2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.09.2005, 17:05   #5   Druckbare Version zeigen
lacoste  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Elektronen

Danke!

lacoste
lacoste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 17:08   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektronen

Zitat:
Zitat von lacoste
Weshalb müssen wir annehmen, dass sich die Elektronen in der Atomhülle in ständiger Bewegung befinden?

Mit Dank im Voraus

lacoste
Was wäre denn, wenn die Elektronen in Ruhe wären?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 18:34   #7   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: Elektronen

würde das Orbitalmodell denn Sinn machen mit "statischen" Elektronen ? ich meine, dann wäre es ja sinnlos Orbitale anzugeben, da sich das Elektron ja nich bewegt ...oder denk ich hier falsch ?
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 19:35   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektronen

Das Orbitalmodell ist ein quantenmechanisches Modell, ob es zutrifft (und wie weit) sei dahin gestellt.

Die Frage war :

Was wäre denn, wenn die Elektronen in Ruhe wären?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 19:57   #9   Druckbare Version zeigen
H§PO4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Elektronen

wenn die Elektronen nicht in Bewegung wären, würde die doch in den Kern fallen.
Irgendwas muss ja der elektromagnetischen Anziehung entgegenwirken

Das kann man sich doch auch schön mit dem Orbitalmodell erklären:
das Proton ist die Sonne ... und das Elektron die Erde
wenn sich die Erde nicht bewegen (also Zentrifugalkräfte entgegenwirken) würde, würde ja die Gravitation ja dafür sorgen, dass es früher oder später sehr heiß auf der Erde würde ....
H§PO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 20:00   #10   Druckbare Version zeigen
H§PO4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Elektronen

Zitat:
Zitat von H§PO4
Das kann man sich doch auch schön mit dem Orbitalmodell erklären: ...
ääääh ups ich mein das Planetenmodell....
H§PO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 20:28   #11   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Elektronen

Wenn Elektronen in Ruhe wären, hätten wir irgendwas bei 0 Kelvin (oder noch darunter). Mag man sich gar nicht vorstellen.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 22:36   #12   Druckbare Version zeigen
H§PO4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Re: Elektronen

Zitat:
Zitat von Marvek
... irgendwas bei 0 Kelvin (oder noch darunter).
wie meinst du das: darunter?

ich hab gedacht die Definition von 0°K wäre schon, dass sich da nix mehr bewegt??
H§PO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 23:02   #13   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Elektronen

Unter 0 K ist nix.

Ich halt mal dagegen, dass man ein Elektron im Atom als stehende Materiewelle auffassen kann. Damit kriegt die Frage nach dem bewegten oder unbewegten Elektron doch eine ganz andere Dimension

Zurück zum Teilchenbild.
Ein stehendes Elektron würde auf Grund der elektrostatischen Anziehung sofort in den Kern stürzen. Ein um den Kern kreisendes Elektron würde aber auf Grund der Abstrahlung elektromagnetischer Strahlung und dem damit verbundenen Verlust an kinetischer Energie auch in den Kern stürzen, nur etwas später. Daher bringt das Teilchenbild nicht viel.

Das Bohrsche Postulat der abstrahlungsfreien Umlaufbahnen sollte man sich nicht zum Maßstab der eigenen wissenschafltichen Arbeit machen. Hätte er damit nicht einen entscheidenden Beitrag zur Energiequantelung im Atom geliefert, wäre er wegen der unwissenschaftlichen Herangehensweise sehr schnell wieder in der Versenkung verschwunden bzw. er hätte die Arbeit wohl nie veröffentlicht.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (03.09.2005 um 23:29 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 23:43   #14   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: Re: Elektronen

Zitat:
Zitat von H§PO4
wie meinst du das: darunter?

ich hab gedacht die Definition von 0°K wäre schon, dass sich da nix mehr bewegt??
Nullpunktsschwingung bei 0K. Und wenn es schwingt, dann gibt es sicherlich auch Bewegung in den Elektronen. Oberflächlich betrachtet könnte man folgern, dass unter 0K dann irgendwann wirklich Ruhe ist - aber da mir diverse Erfahrungssätze bezüglich "<0K" widersprechen, möchte ich das auch nicht weiter vertiefen und auch nicht versuchen, mir was drunter vorzustellen.

Ansonsten stimme ich mit der Ansicht 100%ig überein, dass das Elektron in den Kern stürzen würde um dort eventuell irgendwie radioaktiven Prozesse anzufangen.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 23:57   #15   Druckbare Version zeigen
chemie-neuling Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Elektronen

Gibt es nicht eine sogenannte "Heisenbergsche Unschärferelation" die besagt,dass man Ort und Geschwindigkeit eines Elektrons nicht gleichzeitig genau bestimmen kann? Danach bewegen die Elektronen sich nicht auf Bahnen um den Kern herum sondern lassen sich vielmehr in Orbitalen wiederfinden, also 3-Dimensionalen Räumen, mit einer Wahrscheinlichkeit von ca.90%?
Die Elektronen können nicht "fest stehen", sondern müssen sich um den Kern herum bewegen! Durch diese Bewegung verhindern sie es, dass sie in den positiv geladenen Atomkern stürzen. Das kann man sich vorstellen, als dass das Elektron unter Abgabe von Energie spiralförmig in der Kern stürzen würde.
Durch diese Zentrifugalkräfte gleicht das Elektron also die von dem Kern aus wirkenden Zentripetalkräfte aus!
Ist das so richtig?

Grüße
chemie-neuling ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pi-Elektronen Amy53 Organische Chemie 5 04.04.2011 21:15
Elektronen jsjsjs Allgemeine Chemie 8 11.12.2009 20:52
pi elektronen alex060184 Organische Chemie 4 27.09.2009 21:35
Sigma-Elektronen energiereicher als delokalisierte Pi-Elektronen? M0RPH3U$ Allgemeine Chemie 1 22.11.2007 22:07
pi-elektronen ehemaliges Mitglied Organische Chemie 4 16.04.2003 21:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.



Anzeige