Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2005, 21:16   #1   Druckbare Version zeigen
Goldjunge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
"Schizophrenes" Wasser

Hallo an alle Forumsteilnemer! Bin neu im forum

Der amerikanische Wasserforscher Eugene Stanley hat herausgefunden das Wasser nebeneinander in zwei verschiedenen Zustandsformen: Einem mit hoher ("high density phase", HDP) und einem mit etwas geringerer Dichte ("low density phase", LDP)vorkommt.

meine fragen:


1.In welchemTemperraturbereichereich liegt Wasser in 2 Wasserarten vor?

2.Wie kann man dadurch die anaomalien des Wassers erklären ?

3.Wie können 2 Wasserarten verschiedener Dichte nebeneinander existiern (ohne Konzentrationsausgleich)


Ich weiss ziemlich spezielle fragen .Aber ich glaub da bin ich hier richtig
schon mal danke im voraus.
Goldjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 21:38   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: "Schizophrenes" Wasser

Willkommen hier!

Hast Du den link zum Originalartikel? So dass man sich selbst ein Bild darüer machen kann?

Es gibt viele "dubiose" Veröffentlichungen. Schaun mer mal...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 22:02   #3   Druckbare Version zeigen
Goldjunge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: "Schizophrenes" Wasser

http://www.zeit.de/2003/49/N-Wasser_Wissenschaft?page=al

http://science.orf.at/science/news/91945

Auf der ersten seite klären sich schon die beiden ersten fragen(im unteren Abschnitt) wie ich jezt sehe.
Wäre trozdem interesant zu erfahren was ihr dazu meint.
Goldjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 22:08   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: "Schizophrenes" Wasser

Zitat:
Bei so vielen offenen Fragen der Wasserforschung kann es nicht ausbleiben, dass sie auch allerlei dubiose Theorien hervorbringt. Zu denen, die dem Wasser die tollsten mystischen Eigenschaften zuschreiben, gehört der Japaner Masaru Emoto, dessen Fotos von Eiskristallen auch hierzulande populär sind. Emoto, von Haus aus Alternativmediziner, behauptet, dass seine Kristalle zwischen guter und schlechter Musik unterscheiden und die Stimmungen von Menschen widerspiegeln könnten. Ja, in Emotos Labor kann das Wasser offenbar sogar lesen und verfügt über eine solide historische Bildung: Halte man einen Zettel mit dem Wort „Hitler“ vor ein Wasserglas, ergäben sich beim Gefrieren nur kümmerliche Kristalle; schreibe man aber den Namen der japanischen Gottheit Amaterasu Omikami darauf, entwickelten sich wunderschöne Kristallformen, erklärt Emoto in seinem Buch Die Botschaft des Wassers.

Leider lässt Emoto sein Publikum im Unklaren darüber, wie er seine Bilder herstellt und wie er die Kristalle auswählt. Auch gibt es keine Publikationen von ihm, die wissenschaftlichen Standards genügten.
Anmerkungen nötig?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 22:26   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: "Schizophrenes" Wasser

Zitat:
Ja, in Emotos Labor kann das Wasser offenbar sogar lesen und verfügt über eine solide historische Bildung: Halte man einen Zettel mit dem Wort „Hitler“ vor ein Wasserglas, ergäben sich beim Gefrieren nur kümmerliche Kristalle; schreibe man aber den Namen der japanischen Gottheit Amaterasu Omikami darauf, entwickelten sich wunderschöne Kristallformen, erklärt Emoto in seinem Buch Die Botschaft des Wassers.
Endlich kann man gut und böse einwandfrei definieren...wäre doch DAS Mittel für die Urteilsfindung
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 22:26   #6   Druckbare Version zeigen
Goldjunge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: "Schizophrenes" Wasser

Das ist natürlich Schwachsinn.

Aber soweit ich weis ist eugene stanly ein seriöser Wissenschaftler.Was natürlich nicht bedeutet das deswegen alles richtig sein muss.
Um die die Richtigkeit dessen was ich gelesen hab zu beurteilen fehlt das tiefere fachliche wissen.
Goldjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 22:31   #7   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: "Schizophrenes" Wasser

Den "Zeit"-Artikel und das, was darin gesagt wird, würde ich schon als seriös ansehen. Ich kann mich dunkel erinnern, entweder in der "Science" oder der "Nature" einen Artikel über das Thema gelesen zu haben. Da stand was ähnliches.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 11:01   #8   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: "Schizophrenes" Wasser

Hier gibts auch ein Paper drüber. Habs aber nicht gelesen:
http://polymer.bu.edu/hes/articles/gss05.pdf

EDIT: Habe das pdf mit dem Link zum pdf ersetzt.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen

Geändert von Lupovsky (02.09.2005 um 17:15 Uhr)
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 11:14   #9   Druckbare Version zeigen
Nachtwanderer Männlich
Mitglied
Beiträge: 453
AW: "Schizophrenes" Wasser

Der Link zur Raubkopie:
http://dx.doi.org/10.1103/PhysRevLett.94.107803

Kosten: $ 23.00 US
Nachtwanderer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 12:01   #10   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: "Schizophrenes" Wasser

Zitat:
Zitat von Nachtwanderer
Der Link zur Raubkopie:
http://dx.doi.org/10.1103/PhysRevLett.94.107803

Kosten: $ 23.00 US
Wieso Raubkopie? Das ist ein offen und umsonst zugängliches Paper, gefunden mit Google ("eugene stanley high density phase") :
http://www.google.de/search?hl=de&q=eugene+stanley+high+density+phase&btnG=Google-Suche&meta=
http://polymer.bu.edu/hes/articles/gss05.pdf
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen

Geändert von Lupovsky (02.09.2005 um 17:16 Uhr)
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 14:26   #11   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.582
AW: "Schizophrenes" Wasser

Zitat:
Zitat von DrDeath
Ich kann mich dunkel erinnern, entweder in der "Science" oder der "Nature" einen Artikel über das Thema gelesen zu haben.
Ich muß mich übrigens korrigieren: der Artikel war wohl weder in "Science" noch "Nature". Ich war der Meinung, ich hätte das im Zusammenhang mit den 125 ungeklärten Fragen der Wissenschaft gelesen (die standen in "Science" No. 5731) - aber da wird das Thema nur kurz erwähnt. Ich hab's wohl doch irgendwo anders gelesen... (Angewandte? TheoChem? Verdammt, die Nachmittage als Bibliotheksaufsicht sind einfach zu öde - da liest man einfach jeden Mist.)
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 20:10   #12   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: "Schizophrenes" Wasser

Zitat:
Der amerikanische Wasserforscher Eugene Stanley hat herausgefunden das Wasser nebeneinander in zwei verschiedenen Zustandsformen: Einem mit hoher ("high density phase", HDP) und einem mit etwas geringerer Dichte ("low density phase", LDP)vorkommt.
Könnten vielleicht die beiden Phasen des amorphen Eises gemeint sein?

Zumindest hab ich darüber neulich was gelesen. Muß ich mal wieder raussuchen...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Was bedeutet "gemischt-valent" und "mehrkernig"; Komplexe vom Fe4S4-Typ aniro Anorganische Chemie 1 29.05.2008 17:07
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.



Anzeige