Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2005, 23:57   #1   Druckbare Version zeigen
magician Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 518
Achtung Brände löschen

Guten Abend!

Warum darf man einen Brand, bei dem Natrium, Kalium, Magnesium oder n-Butyllithium im Spiel ist, nicht mit CO2 löschen ? Kein Wasser ist natürlich klar.

Eine Reaktionsgleichung würde mir sehr helfen.
Vielen Dank!!
__________________
Shopkeeper: Take this object, but beware, it carries a terrible curse!
Homer: Oohh, that's bad.
S: But it comes with a free frogurt!
H: That's good.
S: The Frogurt is also cursed.
H: That's Bad.
S: But you get your choice of topping.
H: That's good.
S: The toppings contain potassium benzoate.
H: .......
S: That's bad.
H: Can I go now?
magician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 00:59   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Brände löschen

Zitat:
Zitat von magician
Warum darf man einen Brand, bei dem Natrium, Kalium, Magnesium oder n-Butyllithium im Spiel ist, nicht mit CO2 löschen?
Bei Metallbränden stimme ich zu, aber bei n-BuLi ist glaub ich nicht so kritisch.

Jedenfalls bei so hohen Temperaturen reagiert CO2 quasi als Sauerstofflieferant.

Deswegen kann man Metallbrände auch nur mit Sand oder mit Salzen wie NaCl/KCl versuchen zu ersticken. Aber es soll Metallbrände geben die sich nicht löschen lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 09:34   #3   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Brände löschen

n-BuLi wird vermutlich zum Lithiumsalz der Pentansäure reagieren, so wie das auch 'n Grignard macht (wäre jedenfalls so meine Vermutung)
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 23:59   #4   Druckbare Version zeigen
Firefighter  
Mitglied
Beiträge: 851
AW: Brände löschen

Zitat:
Zitat von Pjotr
Bei Metallbränden stimme ich zu, aber bei n-BuLi ist glaub ich nicht so kritisch.

Jedenfalls bei so hohen Temperaturen reagiert CO2 quasi als Sauerstofflieferant.

Deswegen kann man Metallbrände auch nur mit Sand oder mit Salzen wie NaCl/KCl versuchen zu ersticken.
Mit Zementpulver wurde es auch gehen. Das hat den Vorteil, dass man sicher sein kann, dass es Trocken ist.

Anstosten PM (Pulver Metallbrände) für D-Klasse-Brände verwenden. IIRC besteht das meinstens aus NaCl und Kunststoff. Es wird auch im Gegensatz zu ABC-/BC-Pulver drucklos aufgetragen.
Firefighter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brände und Brandbekämpfung IceRac3r Allgemeine Chemie 22 27.02.2010 17:22
bitte löschen DerChe Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 12.12.2009 10:49
Themen löschen System Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 3 03.07.2009 02:41
Beiträge löschen flotos Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 4 15.03.2007 22:40
Profil löschen ehemaliges Mitglied Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 1 07.01.2007 22:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:20 Uhr.



Anzeige