Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2005, 13:17   #1   Druckbare Version zeigen
Gesine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
Lachen Bohrsches Atommodell

hallöle, kurze frage, warum genau ist das bohrsche atommodell nicht korrekt?grüsse gesine
Gesine ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.08.2005, 13:29   #2   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Bohrsches Atommodell

Im wesentlichen, weil dort von einem Teilchencharakter der Elektronen ausgegangen wird. Schrödinger sieht das Elektron als Welle und ist damit genauer.
Wenn das Universum nur aus Wasserstoff bestehen würde und 40% Abweichungen bei Berechnungen kein Problem sind, dann ist das Bohrsche Atommodell ein wirklich gutes Modell.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2005, 13:30   #3   Druckbare Version zeigen
Nemesis  
Mitglied
Beiträge: 263
AW: Bohrsches Atommodell

Weil da diverse Probleme bzw. Abweichungen auftreten.

Geht es dir eher um den chemischen Bereich (Bindungen etc.) oder um die Physik?

Im Physikalischen Bereich widerspricht es z.B. der Heisenbergschen Unschärferelation.
Außerdem kann man einige Spektrallinien damit nicht erklären.
Ferner treten Probleme bei Elementen höherer Ordnungszahlen auf. Dafür hat Sommerfeld das erweiterte Bohrmodell entwickelt.

Das Hauptproblem ist aber, dass das Modell nicht die Welleneigenschaften von Elektronen berücksichtigt.

Gruß
Nemesis
Nemesis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2005, 13:32   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bohrsches Atommodell

Weil es von der klassischen Mechanik ausgeht und nicht von der im mikroskopischen zutreffenden Quantenmechanik. Das Elektron wir quasi behandelt wie die Erde die um die Sonne kreist, allerdings mit Coulomb Wechselwirkungen als "treibende" Kraft und nicht mit Gravitationskräften wie bei den Planeten. Wenn man jetzt allerdings noch die elektronischen Wechselwirkungen genauer betrachtet sieht man, dass ein um ein Proton kreisendes Elektron einen Hertzschen Dipol darstellt, welcher Energie in Form elektromagnetischer Wellen abstrahlt. Deshalb müsste das Elektron, da es immer langsamer würde, irgendwann in den Kern stürzen. Tut es aber nicht --> QM
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2005, 13:36   #5   Druckbare Version zeigen
Quant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 268
AW: Bohrsches Atommodell

Das Falsche am Bohrenatommodell:
1.Es steht im Widerspruch zur Quantenmechanik(da es z.b. von definierten Elektronenbahnen ausgeht).
2.Die Bohren Postulate sind rein willkürliche Annahmen(das heißt es Stütz sich nicht wirklich auf Beobachtungen sondern wurde so angepasst das es zutreffend ist).
3.Das Bohrsche Atommodell ist nicht relativistisch formuliert.
4.Das Bohrsche Atommodell liefert für Wasserstoff richtige Vorhersagen,scheitert aber bei (fast) allen anderen Atom.

mehr fällt mir grad net ein 0o

edit:
5. ja der oben gennante punkt stimmt noch.Das Bohrsche Atommodell kann nicht erklären warum das Elektron nicht in den Kern stürzt.Es wird zwar behauptet die Zentrifugalkraft gleicht die Elek. Anziehungskraft aus,das widerspricht aber der klassischen Elektrodynmaik..............................xd
__________________
drwqfewqegq
Quant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 13:33   #6   Druckbare Version zeigen
Gesine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Bohrsches Atommodell

Okay, vielen lieben Dank. Grüsse Gesine
Gesine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 15:05   #7   Druckbare Version zeigen
QuantenMagier Männlich
Mitglied
Beiträge: 434
AW: Bohrsches Atommodell

Das Bohrsche Atommodell liefert auch nicht den richtigen Betrag fuer den Bahndrehimpuls:
Bohr: { |\vec{\ell}| = n\hbar} mit {n=1,2,...}
QM: {|\vec{\ell}|=\sqrt{l(l+1)}\hbar} mit {l=0,1,2,...}
QuantenMagier ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bohrsches Atommodell?! deniise Allgemeine Chemie 1 16.12.2011 08:02
Bohrsches Atommodell DerChe Allgemeine Chemie 6 14.12.2008 11:47
Bohrsches Atommodell bachmann Physikalische Chemie 1 28.03.2008 18:06
Bohrsches Atommodell Chemienator Physikalische Chemie 4 28.12.2006 19:25
potentielle Energie (Bohrsches Atommodell) ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 3 22.06.2004 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.



Anzeige