Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2005, 17:14   #1   Druckbare Version zeigen
nevermind240585 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 69
Bindungstyp herausfinden...

Zur zeit beschäftige ich mich mit komplexeren Redox-Reaktionen. Dabei ist es ja notwendig, dass ich aus Reaktionsgleichungen, Teilchengleichungen machen kann. Wenn ich z.B. H20 habe, dann weiss (anhand der EN), dass es sich um ein Molekül handelt od. wenn ich NaCl habe das es sich um Ionenbindungen handelt. Doch sobald das ich es mit einer Formel zu tun, die aus mehr als 3 Elementen besteht weiss ich nicht wie ich das angehen muss (wie gesagt ich arbeite mit Hilfe der EN-Differenz).
Bsp.:KNO3 - muss ich jetzt zuerst die EN-Differenz von K zu N, dann von N zu O und schliesslich noch von K zu O berechnen??!
nevermind240585 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2005, 18:25   #2   Druckbare Version zeigen
noob Männlich
Mitglied
Beiträge: 953
AW: Bindungstyp herausfinden...

ne, das is was anderes!
da musst du wissen, dass das NO3 ein anion ist.
da gibts ne ganze reihe "komplexer" anionen, die muss man lernen:
nitrat, sulfat, hydroxid, carbonat...

mfg jojo
noob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2005, 18:38   #3   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Bindungstyp herausfinden...

Bei KNO3 lässt sich wohl erahnen, dass das Stickstoff das Zentralteilchen ist von 3 Sauerstoffen umgeben, worum wiederum ein K+ rumschwirrt. Also wäre hier nur die EN Differenz von O zu K sinnvoll.
Wie noob schon sagte, man muss die Struktur von solchen Anionen kennen, bzw. sich diese herleiten können.
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 17:19   #4   Druckbare Version zeigen
nevermind240585 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 69
AW: Bindungstyp herausfinden...

Hmm... ich hab' nochmals so ein Problem, aber da weiss ich jetzt wirklich nicht wie ich die Strukturzeichnen könnte (wegen dem Mn, ist ja so ein Halbmetall, und das haben wir nicht gelernt wie "zeichnen"), dabei handelt es sich um KMnO4. Ich hab mir zu erst mal gedacht das wenn ich es in Teilchen schreiben würde das es entweder so:a) K++(MnO4 )- oder.b) K+ +Mn7+ +O4 2- od. sogar c) K+Mn7+ +O4 2- aussehen. Welches ist aber richtig, od. ist gar keines richtig?
Zu a) noch: wäre K+ ein Ion und (MnO4)- ein Molekül?

Könnte mir vielleicht jemand ein paar solche Formeln (wie KMnO4) zum üben hier rein schreiben!
Danke
nevermind240585 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 18:02   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Bindungstyp herausfinden...

KMnO4 löst sich in Wasser zum Beispiel unter Bildung hydratisierter K+- und MnO4--Ionen. Formal kann man dem Mn in diesem Molekülion oder besser komplexen Anion die Oxidationsstufe +VII zuordnen, und den Sauerstoffen -II. Vier mal O2-. O42- ist Quatsch. In der Realität ist das allerdings nicht ganz der Fall, da die Oxidionen eine Menge ihrer Ladung auf das kleine, sehr hoch geladene Manganion übertragen. Nennt sich ein "Charge Trasfer" und ist für die intensive Farbe verantwortlich. Wenn Du aber Redoxreaktionen aufstellen willst, mußt Du immer die formale Oxidationsstufe (hier +VII fürs Mangan) nehmen.
Überleg mal, wie KClO3, KClO4, KAlSO4 und Cu(NH3)4SO4 aussehen könnten... Oder wie wärs mit N(CH3)4BF4? Und desweiteren gibts ja noch NaK2AlF6, NH4NO3 oder auch das lustige CNN3 (ich hab schonmal extra nicht CN4 geschrieben!), oder (NH4)3Fe(SCN)6......
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau

Geändert von Tino71 (05.08.2005 um 18:09 Uhr)
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 19:40   #6   Druckbare Version zeigen
nevermind240585 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 69
AW: Bindungstyp herausfinden...

KCl + O3 , doch irgendwie komm' ich nicht auf die Oxi-Zahlen O hat ja -II wen KCl eine Ionenverbindung ist dann sollten doch die Oxidationszahlen gleich der Ionenladung sein somit wäre K+ und Cl1- - od ist das sogar recht? Wie kommt man iegentlich darau , KClO3 nicht ein normales Molekül ist, wäre ja möglich wenn ich die Strukturformel zeichne?!
Dann KCl+2O2hmm od. KCl+O4 ; KAlSO4 --> AlO3 + KSO; Cu(NH3)SO4 --> vielleicht Cu+(NH3) + SO4 ; Bei den anderen hab' ich keinen schimmer wie zeichnen und zum CNN3 vielleicht CN + N3 ?
Doch wie gesagt ich bin ziemlich schlecht in Chemie daher wird wohl vieles total falsch sein. Und da es ja keine Regel gibt wann etwas ein Molekülion od. ein "normales" Molekül, hab ich ziemlich mühe damit!
nevermind240585 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 23:19   #7   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Bindungstyp herausfinden...

Zitat:
Zitat von Tino71
CNN3
Vierfachbindung zwischen C und N ? Merkwürdig
Ox.-Zahl (N) = -3 , Ox.-Zahl (C) = 4 (Ja, diese Zahlen klingen vernünftig)
@Nevermind....
Um die Ox.-Zahlen herauszubekommen helfen dir folgende Regeln:
1. Metallatom hat positive Ox.-Zahl
F -I
2. H I
3. O -II
4. Halogenatom -I
(Weiter oben gilt vor unten)

Beispiel: NH4ClO4 Du musst wissen NH4+ ClO4-
H hat I also N -III, O hat -II also Cl VII

Geändert von bnsndn (05.08.2005 um 23:42 Uhr)
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 23:35   #8   Druckbare Version zeigen
KrabbeldieWandNuff Männlich
Mitglied
Beiträge: 43
AW: Bindungstyp herausfinden...

Timo, ist es nicht etwas zu viel verlangt, dass er die Komplexe zeichnet. Ich glaube nicht, dass ihm weitergeholfen wird, wenn man ihn mit irgendwelchen Komplexverbindungen zuschüttet, die um einiges komplizierter sind als zum Beispiel KNO3 . Bei deinen Komplexen kann man evtl noch die Dissoziationsgleichungen aufstellen.
KrabbeldieWandNuff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2005, 23:53   #9   Druckbare Version zeigen
siloga  
Mitglied
Beiträge: 436
AW: Bindungstyp herausfinden...

Zitat:
Zitat von bnsndn
Um die Ox.-Zahlen herauszubekommen helfen dir folgende Regeln:
1. Metallatom hat positive Ox.-Zahl
F -I
2. H I
3. O -II
4. Halogenatom -I
(Weiter oben gilt vor unten)
..mmhh..nach dem Mortimer, der auch ne Liste an Regeln zu den Ox.-zahlen mit fallender Priorität hat, hat deine Reihenfolge nen kleinen Dreher. Denn da steht das H mit seinem +I über dem F mit seinem -I (im übrigen sind die restlichen Halogenatome außer eben Fluor nicht erwähnt).
siloga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2005, 00:05   #10   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Bindungstyp herausfinden...

Zitat:
Zitat von siloga
..mmhh..nach dem Mortimer, der auch ne Liste an Regeln zu den Ox.-zahlen mit fallender Priorität hat, hat deine Reihenfolge nen kleinen Dreher. Denn da steht das H mit seinem +I über dem F mit seinem -I (im übrigen sind die restlichen Halogenatome außer eben Fluor nicht erwähnt).
Was klar ist: Metallatom muss vor H stehen. (z.B.NaH)
Wenn ich in meiner Liste H mit F tausche, habe ich H auch auf 1., was nicht sein darf! (Möglich wäre höchstens: 1.Metall, 2.H, 3.F,...)
Bring mir doch anhand einer Verbindung ein Gegenbeispiel, das meine Version in Frage stellt.
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2005, 00:15   #11   Druckbare Version zeigen
siloga  
Mitglied
Beiträge: 436
AW: Bindungstyp herausfinden...

Sorry, wenn ich mich falsch ausgedrückt hab, ich meinte das:
Zitat:
Zitat von bnsndn
(Möglich wäre höchstens: 1.Metall, 2.H, 3.F,...)
siloga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bindungstyp SiO2 ? Pheline Allgemeine Chemie 2 20.07.2010 16:38
Säuren/Bindungstyp Pia Allgemeine Chemie 1 02.11.2008 21:12
AlCl3 Bindungstyp Chaperon Anorganische Chemie 4 01.05.2008 02:42
Bindungstyp in Mischkristallen JT-ToM Allgemeine Chemie 0 14.12.2006 01:11
Bindungstyp ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 4 26.05.2003 16:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.



Anzeige