Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2005, 08:23   #1   Druckbare Version zeigen
Jakaras Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Frage Normalität/Molarität

Hallo zusammen.
Bin neu im Forum und hab dann auch gleich ein verzwisckes Problem. Wollte Fragen, ob ihr mir dabei helfen könnt.

Für eine Gehaltsbestimmung benötige ich eine 0,05 M Kaliumiodat-Maßlösung.
Ich darf mir keine ansetzen, sondern muß eine bestellen.

Nun kann ihc bei Merck lediglich eine Ampulle bestellen, die, wenn sie auf 1000ml aufgefüllt wird eine 0,1 N Kaliumiodat-Lösung ergibt.

Sind die beiden Sachen das selbe? Wenn nicht, wie komm ich zu meiner
0,05 M Lösung?

netter Gruß
Jakaras
Jakaras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 12:27   #2   Druckbare Version zeigen
Willicher Männlich
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Normalität/Molarität

Das ist nicht das gleiche. 1M heißt ein Mol IO3 pro Liter Wasser. 1N (=normal) bedeutet ein Äquivalent pro Liter.
Zitat Jander Jahr: "Das Äquivalentgewicht eines Stoffes erhielt man durch Division seines Atom- oder Molekulargewichtes durch die Wertigkeit, die er in der betrachteten Reaktion gegenüber dem zu bestimmenden Stoff betätigt (stöchiometrische Wertigkeit), bzw. bei Redoxreaktionen durch die Wertigkeitsänderung (Änderung der Oxidationszahl), die bei der Reaktion eintritt."

Für deinen Fall: "Redox-Äquivalent: es kennzeichnet ein Teilchen, das bei einer Redoxreaktion ein Elektron aufnehmen oder abgeben kann, z.B. Fe2+, 1/5 KMnO4, 1/6 KBrO3. Die Äquivalentzahl z* ist gleich dem Betrag der Differenz der Oxidationszahlen vor und nach der Reaktion desjenigen Atoms, das dabei seine Oxidationszahl verändert."

Eine 1M KIO3-Lösung ist also 6N. Man kann bei Merck nach meinem ChemDat eine 0,1N Maßlösung bestellen. Die bräuchtest du dann nur noch auf genau 2L aufzufüllen.

Viel Erfolg!
Willicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 13:48   #3   Druckbare Version zeigen
Jakaras Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Normalität/Molarität

Müsste ich dann nicht die Ampulle auf 3 Liter auffüllen?
6N = 1M
0,1 N = 0,017 M

Dann wäre das Problem nur, im Betrieb haben wir keine 3 L Meßkolben.Anscheinend steh ich voll auf dem Schlauch.
Jakaras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 16:08   #4   Druckbare Version zeigen
Willicher Männlich
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Normalität/Molarität

Du brauchst doch nix mehr von molar in normal umzurechnen. Es gibt eine 0,1 NORMALE Lösung zu kaufen. Die brauchst du nur auf 2 statt auf 1 Liter aufzufüllen, damit sie 0,5 normal wird. Einen 2-Liter-Kolben dürfest du eher finden .
Willicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 19:00   #5   Druckbare Version zeigen
Jakaras Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Normalität/Molarität

OK, das stimmt schon, nur benötige ich eine 0,05 M Lösung.
Jakaras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 19:35   #6   Druckbare Version zeigen
Willicher Männlich
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Normalität/Molarität

Ups. Wer lesen kann, ist mal wieder klar im Vorteil .

Also dann brauchst du wirklich einen 3-Liter-Kolben. Oder du bestellst dir den Feststoff und bemühst eine richtig gute Waage, um 1/6 mol einzuwiegen. Müßte man sich mal überlegen, wie groß der Fehler werden könnte.

Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht. Kannst du deinen Ausbilder nicht auf so einen 3-Liter-Kolben ansprechen? Du kannst ja schließlich nicht zaubern...
Willicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 22:12   #7   Druckbare Version zeigen
Jakaras Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Normalität/Molarität

Genau das mein Problem, aber trotzdem Danke für das 1/6 Mol, das hilft schon mal.

Vielleicht find ich morgen ja ne Lösung, die Poste ich dann hier.
Jakaras ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.08.2005, 22:18   #8   Druckbare Version zeigen
Jakaras Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Normalität/Molarität

Hatte gestern Abend eine Eingebung.

Es müsssen drei Ampullen mit der 0,1 n Kaliumiodatlösung auf 1 Liter aufgefüllt werden und schon habe ich 1L einer 0,05 M Lösung.

Danke für den Denkanstoß Willicher.
Jakaras ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
molarität, normalität elli2704 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 18.10.2007 06:46
Molarität/Normalität Partyloewe24384 Allgemeine Chemie 1 13.10.2007 13:19
Normalität /molarität Clair Analytik: Instrumentelle Verfahren 8 25.10.2004 23:13
Normalität Molarität damdam Anorganische Chemie 1 03.05.2004 09:06
Molarität/Normalität ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 14.01.2002 10:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.



Anzeige