Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2005, 23:40   #1   Druckbare Version zeigen
bogumil Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 360
Atemschutz

Hallo,

kann man eine von den Masken hier zum Arbeiten mit Chloroform benutzen? Benutzen kann man wohl alle, aber welche ist wirksam?

Ich habe gefunden: Für Filter: AX, für Maske: VM. Filter hab ich gefunden A2. Heißt AX ich kann alle A-Filter benutzen, unabhängig von der Zahl? gilt das gleiche für die Maske?

Kann ich die nehmen:

Modell: MOLDEX™ Atemschutzfilter Typ 8000, Maskenkörper und Filter: Gasfilter nach EN 141, Klasse A2 ?

Geändert von bogumil (16.07.2005 um 23:52 Uhr)
bogumil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 00:06   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Atemschutz

Zitat:
FFA1 P2 SL FFA1 + feste und flüssige Aerosole von mindergiftigen und krebserregenden Stoffen wie FFA1, jedoch zusätzlicher Schutz vor festen und flüssigen Aerosolen, wie sie z.B. beim Lackieren auftreten
FFA2 Organische Gase und Dämpfe,

Siedepunkt > 65° C

Konzentration < 0,5 Vol.%
wie FFA1, jedoch bis zu höheren Konzentrationen bzw. für längere Einsatzzeiten
sollte das richtige sein...Chloroform ist ja organisch.

Entsprechend:

Zitat:
677042 Größe M, Filtertyp FFA2 1 11,80

Modell: MOLDEX™ Atemschutzfilter Typ 5000

Bezeichnung: Einweg-Atemhalbmaske
Gewicht:
Besonderes: Geringes Gewicht, wartungsfrei, einfache Handhabung, optional mit Partikelfilter ausrüstbar
Aber keine Garantie auf die getroffene Wahl

guck auch mal da:
http://www.laborhandel-krumpholz.de/atemschu.htm#FFA%20Filter

Haste keinen Abzug? Bzw draussen arbeiten? Von welchen Mengen Chloroform sprechen wir?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 00:12   #3   Druckbare Version zeigen
bogumil Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 360
AW: Atemschutz

Zitat:
Modell: MOLDEX™ Atemschutzfilter Typ 5000 ... Bezeichnung: Einweg-Atemhalbmaske
Was bedeutet "Einweg"? Bei Typ 8000 steht Mehrweg.

Zitat:
... Von welchen Mengen Chloroform sprechen wir?
Ich habe 250ml hier. Davon schüttel ich 3-mal mit 50ml aus.
bogumil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 01:47   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Atemschutz

Zitat:
Zitat von bogumil
Ich habe 250ml hier. Davon schüttel ich 3-mal mit 50ml aus.
Dafür willste aber nicht ernsthaft 'ne Schutzmaske tragen, oder?

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 04:55   #5   Druckbare Version zeigen
bogumil Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 360
AW: Atemschutz

Zitat:
Dafür willste aber nicht ernsthaft 'ne Schutzmaske tragen, oder?
Naja ... soll doch cancerogen sein. Ab welchen Mengen sollte man denn eine tragen? Ich meine sooo schlimm kanns ja nicht sein wenn mans so lange für Narkosen verwendet hat. Zumindest würds dann ja mehr Erkrankungen geben ...
bogumil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 07:32   #6   Druckbare Version zeigen
Benzpyren Männlich
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Atemschutz

Hallo,

die krebserzeugende Wirkung sollte man schon im Hinterkopf haben, aber du wirst schon nicht an dreimaligem ausschütteln mit Chloroform zugrunde gehen

Wenn man sich über die Jahre ansieht, was mit der Zeit als krebserzeugend bekannt wurde, braucht man wegen ein bisschen Chloroform keine Angst haben... Vor 40 Jahren hat man im Grundpraktikum für Organik einfach so im Labor Nitrosamine hergestellt und damit gearbeitet, und die sind wohl etwas heftiger als Chloroform. Die Studenten von damals sind auch nicht an dem Studium verreckt, wo neben den Nitrosaminen noch mit Tetra&Benzol als LöMi herumgepfuscht wurde...


Gruß

Benzpyren
Benzpyren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 08:44   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Atemschutz

Zitat:
Dafür willste aber nicht ernsthaft 'ne Schutzmaske tragen, oder?
Halte ich auch nicht für notwendig. Die Mengen fallen bei dem ganzen Gelumpe, mit dem man Tag für Tag Kontakt hat, kaum auf. Ausserdem ist Chloroform ja wohl nicht superflüchtig...
Ich dachte es geht um rießige Mengen, die umgegossen werden sollen.
In meinem Praktikum hat die Laborantin ausgelaufenes Acetonitril einfach mit nem Lappen aufgenommen und fort mit, nix von wegen Gasmaske oder so. Und sie lebt noch. Acetonitril ist T, hat auch irgendwas mit cancerogen...
Ich hab auch schon ein zweimal an Chloroform geschnüffelt (oh, diese Neugier, wie riechts denn nun? ), und lebe noch.

Habt ihr keinen Abzug bzw. hast du keinen zur Verfügung? Machs doch einfach draussen an der frischen Luft....

Zitat:
Naja ... soll doch cancerogen sein.
Steht im Verdacht, cancerogen zu sein. Auch an Substanzen die T+ sind, verreckt man ja auch nicht sofort. Wie Philippus Theophrastus Bombastus von Hohenheim schon sagte: Alle Ding sind Gift und nit ohn Gift, allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist.
Zitat:
Zitat von gefahrstoffdaten.de
Krebsgefahr (EU): EU-Einstufung: C3 = Stoffe, die wegen möglicher krebserregender Wirkung beim Menschen Anlaß zur Besorgnis geben.
Finds aber gut, das du dir da Gedanken drum machst, wenn ich mir die Geschichten ausm Katastrophenthread anguck...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 09:15   #8   Druckbare Version zeigen
Siglinde weiblich 
Mitglied
Beiträge: 678
AW: Atemschutz

Habe schon so einiges Synthetisiert - wäre aber nie auf die Idee gekommen mit meinem Scheidetrichter das Labor zu verlassen, mir ein Stativ mit Ring, einen Erlemayer... mitzunehmen um dann im Park zu reinigen. Ganz blöde Idee @kaliumcyanid und unhandlich.
Wichtig beim Ausschütteln ist, wenn du den Scheidetrichter belüftest, du das Ding weg von dir hälst bzw. unter den Abzug hälst oder mach halt das Fenster auf.
__________________
lg
Siglinde

Glaubst du schon es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!
Siglinde ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.07.2005, 09:28   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Atemschutz

Zitat:
Habe schon so einiges Synthetisiert - wäre aber nie auf die Idee gekommen mit meinem Scheidetrichter das Labor zu verlassen, mir ein Stativ mit Ring, einen Erlemayer... mitzunehmen um dann im Park zu reinigen. Ganz blöde Idee @kaliumcyanid und unhandlich.

Ich weiß nicht, welche Geräte bogumil zur Verfügung hat, was er machen will, was er sicherheitsmäßig machen kann...das Profil gibt ja soviele Informationen her. Das man wohl kaum aus dem Labor rennt, irgendwelches Zeug mitschleppt, um das dann im Park zu machen, ist mir auch klar. Normalerweise hat man ja auch im Labor nen Abzug zur Verfügung.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 10:22   #10   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Atemschutz

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
In meinem Praktikum hat die Laborantin ausgelaufenes Acetonitril einfach mit nem Lappen aufgenommen und fort mit, nix von wegen Gasmaske oder so. Und sie lebt noch. Acetonitril ist T, hat auch irgendwas mit cancerogen...
Das ist so nicht richtig!
Zunächsteinmal ist Acetonitril mitterweile nur noch als gesundheitsschädlich eingestuft, dennoch sollte man damit wegen möglicher HCN-Bildung vorsichtig gehen, und außerdem gibt es keine Hinweise auf karzinogene, mutagene oder fruchtschädigende Wirkung.
Zitat:
Zitat von siglinde
Ganz blöde Idee @kaliumcyanid und unhandlich.
Wichtig beim Ausschütteln ist, wenn du den Scheidetrichter belüftest, du das Ding weg von dir hälst bzw. unter den Abzug hälst oder mach halt das Fenster auf.
Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Ich weiß nicht, welche Geräte bogumil zur Verfügung hat, was er machen will, was er sicherheitsmäßig machen kann...das Profil gibt ja soviele Informationen her. Das man wohl kaum aus dem Labor rennt, irgendwelches Zeug mitschleppt, um das dann im Park zu machen, ist mir auch klar. Normalerweise hat man ja auch im Labor nen Abzug zur Verfügung.
Ihr redet an einander vorbei. Natürlich wird niemand, der ein Labor zur Verfügung hat, mit einem solchen Versuch nach draußen gehen, dennoch ist das als Hobbychemiker keine schlechte Idee. Ich hatte einige meiner ersten Chemie-Versuche auch im Garten gemacht.
Zitat:
Zitat von bogumil
Naja ... soll doch cancerogen sein. Ab welchen Mengen sollte man denn eine tragen? Ich meine sooo schlimm kanns ja nicht sein wenn mans so lange für Narkosen verwendet hat. Zumindest würds dann ja mehr Erkrankungen geben ...
Dass Chloroform wirklich kanzerogen wirkt, ist afaik immer noch nicht ganz sicher, dennoch sollte man halt mit allen Substanzen entsprechend vorsichtig umgehen. Chloroform wirkt übrigens leberschädigend, das ist wohl auch ein Grund, warum man von Chloroform-Narkosen abgekommen ist. Wenn Du nur mal was ausschüttelst, sollte das aber kein Problem sein.
Trotzdem sollte man mit jeder Substanz entsprechend vorsichtig umgehen, ein schönes Beispiel ist Phenolphthaein: Prinzipiell sollten alle Triphenylmethanfarbstoffe in der Lage sein, in die DNA zu interkalieren und so mutagen/karzinogen zu wirken, einige der Farbstoffe waren schon länger so eingestuft. Obwohl Phenolphthalein auch ein Triphenylmethanfarbstoff ist, wird (wurde?) es gerne in Schulen verwendet, war bis vor kurzem halt nicht als möglicherweise kanzerogen gekennzeichnet. Man sollte also auch mit vermeintlich harmlosen Substanzen aufpassend...

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2005, 15:58   #11   Druckbare Version zeigen
Bigge weiblich 
Mitglied
Beiträge: 290
AW: Atemschutz

Dem kann ich nur zustimmen! Gerade Indikatoren braucht man doch (zumindest zu Anfang seiner Chemie-Karriere ) praktisch andauernd. Dass Phenolphthalein aber gar nicht so ohne ist, hab ich erst vor ein paar Jahren erfahren, als ich einen Krimi las, in dem es als geschmacksneutrales Gift verwendet wurde! Hab dann im Labor mal nachgeschaut und mich doch leicht gewundert, als mich auch von der großen Methylrot-Vorratsflasche ein Totenkopf abgrinste... Fazit: manchmal sind die Sachen, die man für unbedenklich hält viel gefährlicher....
__________________
Alkohol ist keine Lösung! - Nein, reines Destillat!
Bigge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2005, 16:07   #12   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Atemschutz

Oder andersrum: Nicht alles, womit man so routinemäßig dauernd rumpanscht ist deswegen auch gleich harmlos...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2005, 20:51   #13   Druckbare Version zeigen
Arsenikesser Männlich
Mitglied
Beiträge: 26
AW: Atemschutz

Bei 3*50 mL Chroroform besteht keine sehr große Gefahr, wenn man´s nicht gerade trinkt oder alles in einem Raum, in dem man sich befindet verdunsten läßt. Jedoch würde ich grundsätzlich zu einem Schön-Wetter-Versuch raten, da die Flüchtigkeit von Chloroform nicht unbeträchtlich ist...
Und meines Wissens wird Chloroform nicht mehr als Anästetikum verwendet, da es recht leicht und gut das Herz lähmen kann, glaube so ab 1%-Vol. in der Atemluft wirkt´s tödlich (nach längerer Zeit)...

... die Smileys sind echt genial...
__________________
Was einen nicht umbringt, macht einen nur noch stärker.
Arsenikesser ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atemschutz für Polyurethan Flori88 Medizin & Pharmazie 1 12.02.2011 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:07 Uhr.



Anzeige