Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2005, 18:49   #1   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Hallo,

ich habe heute von meinem Chemielehrer zwecks Versuche im heimischen Garten 50ml konz. Schwefelsäure bekommen. Ich hatte ein nettes Einverständnisschreiben meiner Eltern dabei und eine Schott-Duran-Flasche (durchsichtig) mit Plastik-Deckel (blau). Der Verkäufer sagte, das Ding sei säurefest, mein Chemielehrer gab zu bedenken, dass das mit dem Plastik-Deckel ein Problem werden könnte. Auf dem Deckel steht noch GL45 und hitzefest bis 140°C. Meine Frage: frisst sich der Inhalt da durch oder hält es?

Grüße,

Phil.
__________________
Das ist also des Pudels Kern! Ein fahrender Scolast? Der Casus macht mich lachen.
- Goethe, Faust, der Tragödie Erster Teil
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2005, 18:55   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Naja, eigentlich sollten Deckel für solche Flaschen auch säurefest sein. Ansonsten: einfach aufrecht hinstellen, dann geht das schon.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2005, 20:34   #3   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Das ist ne Blue-Cap. Die sind schon säurestabil (nur Phosphortrichlorid frisst sich da mit der Zeit durch - Erfahrungswert ). Das Problem könnte vielmehr sein, dass etwas Säure durch das Gewinde kriecht. Einfach beim Transport und Öffnen (!) aufpassen!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2005, 11:59   #4   Druckbare Version zeigen
Markus Jung Männlich
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Phosphortrichlorid durchdring "mit der Zeit" verdammt viele Stoffe.
Vor allen dingen wenn es Feuchtigkeit zieht.
Da hilft manchmal bestes VA nichts.

Würde die Flasche mit konz. Schwefelsäure nicht gerade auf dem Kopf lagern wie eine Zahnpastatube.


MfG
Markus Jung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2005, 19:53   #5   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Danke für die Antworten!

Werde die Flasche natürlich aufrecht stehen lassen. Beim Transport ist sie vielleicht ein bisschen durchgeschüttelt worden, passe dann aber beim Öffnen auf. Und so netten Sachen wie Phosphortrichlorid habe ich nicht und werde ich bestimmt auch nicht bekommen.

Danke nochmals!

Grüße,

Phil.
__________________
Das ist also des Pudels Kern! Ein fahrender Scolast? Der Casus macht mich lachen.
- Goethe, Faust, der Tragödie Erster Teil
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 12:05   #6   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Noch mal eine Frage: wenn das Zeug jetzt durch das Gewinde gekrochen ist, wie mache ich es jetzt davon ab, ohne mir die Hände zu verätzen?
__________________
Das ist also des Pudels Kern! Ein fahrender Scolast? Der Casus macht mich lachen.
- Goethe, Faust, der Tragödie Erster Teil
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 12:17   #7   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Mit einem Papiertuch abwischen (am besten mit Säurefesten Handschuhen). Das Papier wird sich zersetzen, also am besten nach dem Abwischen gleich in Wasser einweichen.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 12:58   #8   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Lupovsky
Mit einem Papiertuch abwischen.
Im Ernst? Ein stinknormales Taschentuch oder ähnliches und dann sachgerecht entsorgen?

Kann man eigentlich auch diese netten weißen Krankenhaus-Handschuhe tragen? Das Zeug frisst sich doch da durch oder?
__________________
Das ist also des Pudels Kern! Ein fahrender Scolast? Der Casus macht mich lachen.
- Goethe, Faust, der Tragödie Erster Teil
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 13:08   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Der Alchemist
Im Ernst? Ein stinknormales Taschentuch oder ähnliches und dann sachgerecht entsorgen?
Spüle es die Toilette runter. Auf die winzigen Mengen kommte es sicher nicht an.

Zitat:
Kann man eigentlich auch diese netten weißen Krankenhaus-Handschuhe tragen? Das Zeug frisst sich doch da durch oder?
Wie erwähnt, säurefeste Handschuhe sind besser. Für einen kurzzeitigen Schutz sind die Latex-Handschuhe besser als nichts. Sofort abwaschen, ausziehen und weg damit.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 13:17   #10   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Der Alchemist
Im Ernst? Ein stinknormales Taschentuch oder ähnliches und dann sachgerecht entsorgen?
Du kannst natürlich auch ein teures Microfasertuch nehmen oder die Seidenkrawatte deines Vaters. Da das benutzte Tuch aber irreparable Schäden annehmen wird ist die kostengünstigste Alternative Küchenrolle . Und das bisserl Säure an dem Tuch kannst Du ruhigen Gewissens in die Toilette schmeißen, jede Reinigung der sanitären Anlagen bringt ein vielfaches an ätzenden und schädlichen Stoffen in die Kanalisation...
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 13:57   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Der Alchemist
ich habe heute von meinem Chemielehrer zwecks Versuche im heimischen Garten 50ml konz. Schwefelsäure bekommen. Ich hatte ein nettes Einverständnisschreiben meiner Eltern dabei.
Wie das? Meiner macht sich schon Sorgen, wenn er mir eine Abdampfschale überlässt... Rechtilich gesehen is das völlig daneben, oder? Gut, wenn man z.B. ein bisschen Methanol oder ähnliches bekäme, weil sonst niemand an das Zeug rankäme, dann OK. So ein Ausstand muss ja nicht immer sein, auch in Deutschland nicht. Aber konz. H2SO4? Respekt! Deinen Chemielehrer leihst mir auch mal aus!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.07.2005, 14:21   #12   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 89
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Wie das? Meiner macht sich schon Sorgen, wenn er mir eine Abdampfschale überlässt... Rechtilich gesehen is das völlig daneben, oder? Gut, wenn man z.B. ein bisschen Methanol oder ähnliches bekäme, weil sonst niemand an das Zeug rankäme, dann OK. So ein Ausstand muss ja nicht immer sein, auch in Deutschland nicht. Aber konz. H2SO4? Respekt! Deinen Chemielehrer leihst mir auch mal aus!
Ich hatte eine Einverständniserklärung meiner Eltern dabei, damit hat er schon mal keinen Stress, wenn etwas passiert. Geringe Mengen dürfen Lehrer auch raus geben, kommt immer auf Person und Stoff an. Nächstes Jahr habe ich Chemie LK bei dem Lehrer und er wird mein Tutor sein, er hat ein gewisses Maß an Vertrauen in mich. Da klappt das schon.
__________________
Das ist also des Pudels Kern! Ein fahrender Scolast? Der Casus macht mich lachen.
- Goethe, Faust, der Tragödie Erster Teil
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 16:24   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Gut, dass das mit Vertrauen klappt, ist klar. Aber das Chemielehrer auch geringe Mengen rausgeben dürfen, das glaub icht so ganz. Auch mit der Einverständnisserklärung dürfte da rechtlich eig alles auf den Chemielehrer zukommen. Aber manchmal ist es doch schon etwas zu bürokratisch, wenn man z.B. wie ich einmal nach einem Magnesiumband fragte, und dass als "gefährliche" Chemikalie nicht rausgegeben werden durfte... Naja...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 22:02   #14   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Gut, dass das mit Vertrauen klappt, ist klar. Aber das Chemielehrer auch geringe Mengen rausgeben dürfen, das glaub icht so ganz. Auch mit der Einverständnisserklärung dürfte da rechtlich eig alles auf den Chemielehrer zukommen. Aber manchmal ist es doch schon etwas zu bürokratisch, wenn man z.B. wie ich einmal nach einem Magnesiumband fragte, und dass als "gefährliche" Chemikalie nicht rausgegeben werden durfte... Naja...
Wenn er weiß was du damit anstellen kannst
So ungefährlich ist das Zeug nicht, ganz besonders wenn man versucht es mit Wasser zu löschen
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2005, 07:13   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Richtige Lagerung von Schwefelsäure

Ja, das war ja auch ein Beispiel. Im Vergleich zur konz. H2SO4 is es "harmlos" Und EIN Magneisumband mit Wasser zu löschen ist auch kein Problem. Das hab ich nicht aus unvorsichtigkeit gelernt, nein, ich wollte sehen ob das, dass Mg auch unter Wasser brennt stimmt. Bei mir hat's ein bisschen gezischt und aus war das ganze Spektakel...
Naja, wie gesagt, so einen Chemielehrer möchte ich auch gern mal haben!
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lagerung von Ether bogumil Allgemeine Chemie 90 23.08.2012 18:44
Lagerung von Kaliumpermanganat Haustechniker Allgemeine Chemie 2 19.02.2010 01:09
Lagerung von MnCl2 arizona Anorganische Chemie 4 20.03.2007 13:18
Lagerung von Chemikalien Spell Force Allgemeine Chemie 18 13.02.2007 18:24
Wirksamkeit/Nichtwirksamkeit bzw. richtige Lagerung von Diethylether (Peroxidbldg.) kleinerChemiker Organische Chemie 12 25.02.2006 05:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.



Anzeige