Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2005, 18:22   #1   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 7.640
HCl mal anders...

Mahlzeit zusammen,

ich bin mit meinem Latein am Ende und wahrscheinlich gehts auch wirklich absolut nicht - aber ich frag einfach mal so in die grosse Runde derer die viel mehr Ahnung von sowas haben als ich.

Vom Prinzip her will ich diese Reaktion hier bewerkstelligen:
NaCl + H2 --> NaH + HCl


Irgendwie geht das bestimmt, aber ich bin ja auch nicht frei von Randbedingungen:
* (fast) absolut Wasser- und Luftfrei
* Temperaturen nicht über 180°C
* keine Elektrolyse oder ähnliche Spässe

arbeiten unter Druck ist allerdings kein Problem.

Da schwirren noch ein paar andere Stoffe drin rum, die ich nicht kaputtmachen will.


Vielleicht fällt einem von euch ja noch was ein, wär mir eine riesen Hilfe
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:24   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: HCl mal anders...

kannst du die thermodyn. Daten (S, H, G) für "NaH" gleich mit posten...bitte
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:38   #3   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 7.640
AW: HCl mal anders...

Bildungsenthalpie bei 0K sind 126.2 kJ/mol
Entropie bei 293.15K sind 188.387 J/(mol K)
beides experimental data from NIST
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:39   #4   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: HCl mal anders...

Das ist natürlich problematisch, Heterolyse an einem unpolaren Wasserstoffmolekül, H2 als Säure... Geht das? Bin skeptisch
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:40   #5   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: HCl mal anders...

viel. kannst du mit Cp(T) noch H auf die selbe Temp von S bringen, um G(T) zu kriegen...will nur sicher gehn, dass wir nix endergonisches vorhaben (das ginge dann ja nur mittels E-lyse)
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:51   #6   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 7.640
AW: HCl mal anders...

{\int_0^{293.15 K} c_p(T) dT = 8.731 kJ/mol}, also wären wir damit bei 134.9 kJ/mol


aber zu der ganzen thermodynamischen Argumentation: Niemand zwingt mich das im geschlossenes System zu machen
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 18:53   #7   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: HCl mal anders...

ich schwitze tierisch und mag jetzt das DeltaR_G der Gesamtumsetzung bei 20°C nit ausrechnen, machste das bitte noch?
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 19:15   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 7.640
AW: HCl mal anders...

Ist endergonisch, auch mit etwas mehr Temperatur.

Aber nochmal - nur weil eine Thermodynamik, die eh nur für geschlossene Systeme in der Form gilt, etwas nicht mag heisst das noch lange nicht, dass mans nicht praktisch doch hinkriegen kann. Kein Mensch zwingt mich im Gleichgewicht zu arbeiten

Möcht ich im übrigen aber jetzt nicht ausdiskutieren sondern würd mich über Vorschläge und Kommentare zum eigentlichen Problem freuen.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 19:20   #9   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: HCl mal anders...

viel. magst du damit Recht haben, vom ökonomischen Standpunkt betrachtet (Syntheseaufwand, Aufrechterhaltung td. Triebkräfte) kann sowas aber dennoch nie gut gehen...(sagen da meine Erfahrungswerte)

nun dürfen sich die "Stoffkundler" drum kloppen
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 12:20   #10   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: HCl mal anders...

normalerweise müsste erhöhter druck das GGW günstig beeinflussen, da durch die reaktion eine abnahme der gasmenge statt findet (bei hohen drücken ist HCl kein gas mehr, H2 jedoch schon)

allerdings, denke ich, liegt das GGW bei der umgekehrten reaktion,
HCl+NaH --> NaCl+H2 soooooo weit rechts, sodass man auch mit druck nicht viel daran zu ändern vermag

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 12:29   #11   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: HCl mal anders...

waren wir mit der Thermo nicht gerade durch?
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 12:34   #12   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: HCl mal anders...

ihr vielleicht, ich nicht

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 12:57   #13   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: HCl mal anders...

Ich sehe nicht, daß es irgendeinen Trick gäbe, hier an der Thermodynamik, die lauthals "NEEIIN!!" sagt, vorbeizukommen.
upsidedown: Warum um Himmels Willen dieses Vorhaben? NaH kost nicht die Welt! Reiner sportlicher Ehrgeiz?
Man bräuchte ein - selbstverständlich aprotisches - LöMi, in dem NaCl recht gut löslich ist (höhö) und H2 sich auch ganz gut löst. NaH müßte ausfallen und HCl auch. Gips bestimmt net, so ein LöMi. Die Gitterenergien von NaCl und NaH (beides Kochsalzstruktur) helfen nix, da kann man also mit ner Festkörperreaktion in H2-Atmosphäre auch net weiterkommen...

--> Vergiß es und versuch doch mal die Umkehrrreaktion! Kann man auch schöne Erfolge mit erzielen, was die ballistische Chemie angeht!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 13:54   #14   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
AW: HCl mal anders...

ohne elektrochemie seh' ich hier überhaupt keine chance. es sei denn, du findest einen ganz tollen HCl-akzeptor...
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 14:58   #15   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Beiträge: 578
AW: HCl mal anders...

Zitat:
Zitat von Alichimist
viel. kannst du mit Cp(T) noch H auf die selbe Temp von S bringen, um G(T) zu kriegen...will nur sicher gehn, dass wir nix endergonisches vorhaben (das ginge dann ja nur mittels E-lyse)
naja, prinzipiell ja schon richtig, aber bis zum gleichgewicht läuft die reaktion ja spontan ab (halt unter aufwand von dH)
kommt halt nur drauf an wo das GGW liegt??
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kationentrennungsgang mal anders.. Succubus Anorganische Chemie 0 30.07.2010 21:02
Pharaoschlange mal anders n0viZe Allgemeine Chemie 3 17.06.2006 17:34
Reaktionskinetik mal anders buba Physikalische Chemie 1 11.09.2004 14:40
Bleiakku mal anders... ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 30.10.2003 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:58 Uhr.



Anzeige