Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2005, 15:48   #1   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Hi
Ich schreibe nächste Woche eine Chemiearbeit über die oben genannten Themen. Allerdings versteh ich das alles noch nicht so wirklich. Bei den Säurereaktionen handelt es sich um Säure-Base-Reaktionen. Mein Problem ist, dass ich zwar die Schritte größtenteils nachvollziehen kann, aber ich keine Ahnung habe, wie man darauf kommt. Ein Beispiel:

HCl + H2O ----> H3O+ + Cl-

Hier entstehen Säurerestionen, diese Reaktionsgleichung könnte ich auch selbst lösen, eine ganz normale Reaktion eben ...

Aber hier:

HCl + NH3 ----> NH4Cl

gibt es keine Restionen. Warum? Wie kommt man darauf, dass es so aussieht und nicht so: HCL + NH3 ----> NH4+ + CL-

Wäre nett, wenn ihr mir ein paar solcher Gleichungen aufstellen könntet und mir daran das ganze etwas verständlicher macht ...

Das Zweite ist die Hydrathülle. Was genau ist das, wie entsteht sie, etc pp ...

Ich hoffe auf eure Hilfe

mfG
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 17:42   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Zitat:
Zitat von DasIstMeinNick
HCl + H2O ----> H3O+ + Cl-
Diese Reaktionsgleichung beschreibt die Dissoziation des Chlorwasserstoffes in Wasser. Es bilden sich aus den H+ Ionen des HCl und je einem WAssermolekül (vereinfachend) die Oxoniumionen H3O+ und das Säurerestion CHlorid Cl--

Das kann aber nur passieren, wenn ein polares Lösemittel (hier Wasser) zugegen ist, in dem diese Reaktion ablaufen kann, das also in der Lage ist, die entstehenden Ionen zu solvatisieren.
HCl ist auch in unpolaren Lösemitteln wie Toluol oder Alkanen ein wenig löslich. Da kommt es aber nicht zur DIssoziation. HCl liegt darin immer noch als Molekül vor.

In deinem anderen Beispiel :
Zitat:
HCl + NH3 ----> NH4Cl
kommt es nicht zur Dissoziation. Diese Reaktion passiert so nur in der Gasphase zwischen Chlorwasserstoff und gasförmigem Ammoniak.
Zitat:
HCl + NH3 ----> NH4+ + CL-
Ammonium- und Chloridionen bekommst du aus dem Ammoniumchlorid nur, wenn dieses Salz die Möglichkeit hat, zu dissozieren. In der festen Phase sind die Ionen starr in einem Kristallgitter verankert. Das Lösen in Wasser bedeutet beim Ammoniumchlorid nichts anderes, als dass diese Ionen aus dem Ionenverband freikommen...
Zitat:
Das Zweite ist die Hydrathülle. Was genau ist das, wie entsteht sie, etc pp ...
Unter Hydrathülle versteht man die Wassermoleküle, die ein Ion in der gelösten Phase umgeben und mehr oder minder fest daran gebunden sind. Es handelt sich dabei nicht um eine eigentliche chemische Bindung, sondern um eine schwächere elektrostatische Anziehung zwischen den geladenen Ionen und den polaren Wassermolekülen.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:16   #3   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Erstmal danke für deine Hilfe. hab aber immernoch Fragen, und zwar:
1) was ist Dissoziation/dissozieren?
2) Kannst du das alles an ein paar Beispielen nochmal etwas vereinfacht darstellen? (für Dumme ) Hab das noch nicht richtig verstanden, sorry

Geändert von DasIstMeinNick (19.06.2005 um 18:30 Uhr)
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:18   #4   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

dissoziieren ist Zerfallen in der Lösung = Vorliegen als Ion
(daneben gibt es noch die thermische D., klar)
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:29   #5   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Zitat:
Zitat von DasIstMeinNick
Erstmal danke für deine Hilfe. hab aber immernoch Fragen, und zwar:
1) was ist Dissoziation/dissozieren?
2) Kannst du das alles an ein paar Beispielen nochmal etwas vereinfacht darstellen? Hab das noch nicht richtig verstanden, sorry
dissoziation haste immer, wenn leichtlösliche salze in wasser in ihre ionen "zerfallen"

zb NaCl in wasser --> Na+ + Cl-
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:33   #6   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Zitat:
Zitat von Birnchen
dissoziation haste immer, wenn leichtlösliche salze in wasser in ihre ionen "zerfallen"

zb NaCl in wasser --> Na+ + Cl-
Sehr gut, das errinert mich an eine weitere Frage
Und zwar, woher weiß ich, dass es Na+ und Cl- heist und nicht Na- und CL+ ?
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:35   #7   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

das beantwortet dir ein kurzer Blick auf's PSE...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.06.2005, 18:38   #8   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Hab leider keins zur Hand
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:41   #9   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

bittesehr..

http://www.scs-intl.com/images/prints/PTableL.jpg
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:45   #10   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Nennt mich dumm, aber ich versteh nicht, worauf du hinauswillst
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:47   #11   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

dass du dir das bild angucken sollst und dann überlegen, wie das mit den Aussenelektronen war und den vollbesetzten, stabilen Schalen
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:48   #12   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Zitat:
Zitat von DasIstMeinNick
Nennt mich dumm, aber ich versteh nicht, worauf du hinauswillst
die akationen stehen links, die anionen rechts. wenn du ne verbindung hast, guck dir am besten die EN-werte an. das ion mit dem kleineren ist das kation.
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:50   #13   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Dem Chlor fehlt ein Elektron zum Erreichen der Edelgaskonfiguration, das Natrium hat eines zu viel.
--> Natrium gibt ein Elektron an Chlor ab, womit beide eine Edelgaskonfiguration erreichen.
Umgekehrt hätte Natrium ein Elektronenduett und Chlor ein Elektronensextett, was energetisch sehr ungünstig ist.

Allgemein kann man sagen, dass Metallionen (fast) immer positiv geladen sind und Nichtmetallionen negativ.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:53   #14   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

weil Metalle elektropositiv sind, genau wie Birnchen es so schön sagte^^
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2005, 18:57   #15   Druckbare Version zeigen
DasIstMeinNick Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 141
AW: Hydrathülle und Säuren/Säurereaktionen!

Das ich mir das PSE angucken soll war mir schon klar ^^
Aber jetzt ist alles klar, danke

Bliebe noch das:
Zitat:
2) Kannst du das alles an ein paar Beispielen nochmal etwas vereinfacht darstellen? (für Dumme ) Hab das noch nicht richtig verstanden, sorry
Damit war ricinus' Post gemeint

Geändert von DasIstMeinNick (19.06.2005 um 19:12 Uhr)
DasIstMeinNick ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Typische Säurereaktionen Gaussi Organische Chemie 5 06.11.2011 16:31
Ionenradius und Hydrathülle Der EtOHloge Physikalische Chemie 4 18.10.2010 13:46
Hydrophobe Oberfläche und Hydrathülle Maiki2 Allgemeine Chemie 9 11.06.2009 15:42
Nachweise für Säuren und Besonderheit von organischen Säuren? Ass Organische Chemie 4 14.06.2006 20:26
Verhalten von Säuren / Säurereaktionen mit salzartigen Gesteinen ggbaruka Anorganische Chemie 9 27.04.2004 19:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.



Anzeige