Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Lehrbuch der Toxikologie
H. Marquardt, S.G. Schäfer
149.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2005, 16:33   #1   Druckbare Version zeigen
mednos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 289
Zu viel Wasser schädlich?

Hallo!

Muss jetz noch am Ende des Schuljahres ein Referat zum Thema Wasser in Bio halten.

Jetz die Frage(n) dazu:

a)Kann es sein, dass wenn man ungewohnt viel Wasser trinkt, sagen wir mal 5 Liter (vorher 3L.), dass dann der Körper als "Abwehrreaktion", weil er denkt er hätte jetz zu viel Wasser, noch mehr Wasser ausscheidet, als man getrunken hat (z.B. 6 L.)?

b)...wird sich das, falls es zutrifft nach einiger Zeit, sobald man sich an die neue Menge gewöhnt hat, wieder einstellen?

c)...welche Folgen könnte ein "übertriebener" Wasserkonsum haben?

d) Wie viel Wasser sollte man höchstens am Tag trinken? (In der Literatur und hier im Forum habe ich nur etwas zu den empfohlenen Mengen unde Richtwerten gefunden, allerdings keine Höchstwerte.)

Bin für jeden Tipp dankbar!

Geändert von mednos (18.06.2005 um 16:34 Uhr) Grund: tippfehler
mednos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 16:44   #2   Druckbare Version zeigen
mantis  
Mitglied
Beiträge: 1.099
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Wasser gibt es hier wirklich in Unmengen bei der Suchfunktion.
http://www.chemieonline.de/forum/search.php?searchid=277772
mantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 17:09   #3   Druckbare Version zeigen
Kubi Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.045
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Zitat:
Zitat von mednos
Hallo!

Muss jetz noch am Ende des Schuljahres ein Referat zum Thema Wasser in Bio halten.

Jetz die Frage(n) dazu:

a)Kann es sein, dass wenn man ungewohnt viel Wasser trinkt, sagen wir mal 5 Liter (vorher 3L.), dass dann der Körper als "Abwehrreaktion", weil er denkt er hätte jetz zu viel Wasser, noch mehr Wasser ausscheidet, als man getrunken hat (z.B. 6 L.)?

b)...wird sich das, falls es zutrifft nach einiger Zeit, sobald man sich an die neue Menge gewöhnt hat, wieder einstellen?

c)...welche Folgen könnte ein "übertriebener" Wasserkonsum haben?

d) Wie viel Wasser sollte man höchstens am Tag trinken? (In der Literatur und hier im Forum habe ich nur etwas zu den empfohlenen Mengen unde Richtwerten gefunden, allerdings keine Höchstwerte.)

Bin für jeden Tipp dankbar!
zu c) Die Nieren können dann nur noch unter großen Anstrengungen Nährstoffe aus dem Wasser ziehen. Es ist von einer Person bekannt, die an Nierenversagen starb, weil sie täglich ca. 12 Liter Wasser trank.
zu d)Der Mensch sollte täglich mindestens 1-1.5 Liter Wasser zu sich nehmen, ist natürlich erhöht bei der Aufnahme von stark salzhaltigen Speisen.
__________________
Mfg Dennis
Kubi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 20:30   #4   Druckbare Version zeigen
tomdoc Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.153
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Ma n unterschätzt normalerweise die Reserven der Organe. Unsere Patienten mit postrenalem Nierenversagen (also Stau der ableitenden Harnwege z.b. durch Stein) pinkeln bis zu 24 liter in 24 Stunden wenn der Stau weg ist und kriegen das infundiert, weil sie nicht soviel trinken können. Das Durstgefühl und die Nierenfunktion sind so fein eingepegelt, dass sich meistens alles von alleine reguliert. Niemals denken man wäre gescheiter als 5 Milliarden Jahre Evolution. Zum Überschiessen: das passiert manchmal wirklich dass die Niere in ihrem Überschwang ein bisschen zuviel raushaut. Ergebnis: Durst. Where is the problem? Diese 12-Liter-trinkereigeschichte riecht nach Diabetes mellitus. Durch den extremen Glukosewert im Blut steigt die Osmolarität i Blut -> Durst. Junge Leute können das kompensieren, wei ab 180 mg/dl der Zucker ausgepinkelt wird (dehalb "diabetes mellitus": süsser Urin). Einen höchstwert für die Wasseraufnahme gibt es nicht, das hängt von den Verlusten ab (z.b. Schweiss. Im Sommer beim Sport: 1 liter/Stunde)
tomdoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 20:35   #5   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Zu viel Wasser schädlich?

wieso können das junge Leute nur kompensieren?

und wieso muss man so häufig zum Topf (Urin ist dann absolut wasserklar), wenn das vegetative Nervensystem einen mal wieder fest im Griff hat? Danke für Antworten...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 21:52   #6   Druckbare Version zeigen
tomdoc Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.153
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Das ist Adrenalin und Noradrenalin bei Stress. Steigert die Nierendurchblutung (kann man auch mit Ephedrin, Coffein, Kokain und Theophyllin ausprpbieren). Heisst hier: Konfirmandenbläschen.
tomdoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 22:01   #7   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Zu viel Wasser schädlich?

na, mit der Blase hat's ja demnach am allerwenigsten zu tun

was ist eigentlich zum Hormon ADH/Vasopressin in diesem Zusammenhang zu sagen?
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 22:07   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.063
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Es gibt schon eine Grenze für die Wasseraufnahme:
Stichwort "Hyponatriämie"; z. B.:
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=19815

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2005, 22:13   #9   Druckbare Version zeigen
tomdoc Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.153
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Du hast das "hypoton" überlesen. Das ist der Ami-Special. Salz ist ungesund. /(Unter Salz versteht Ami-Otto-Normalverbraucher Elektrolyte). Die rennen dann in einen Natrium-Kalium-Calzium-Magnesium-Mangel. Das ist schlecht.
tomdoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 09:38   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.418
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Also ich weiss mit Sicherheit, dass übermässiger Wasserkonsum absolut schädlich ist. Deshalb nehme ich es immer nur in Ethanol verdünnt zu mir...das mindert die unangenehmen Nebenwirkungen wie Hypoethanolämie erheblich.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 11:12   #11   Druckbare Version zeigen
tomdoc Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.153
AW: Zu viel Wasser schädlich?

In diesen Fällen empfehlen wir das vitaminhaltige Obstwasser
tomdoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 15:02   #12   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.046
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Aber grundsätzlich ist doch bei ausreichender Elektrolytzufuhr (z. B. Salztabletten) die Grenze des 'zuviel Trinkens' weit nach oben verschoben?
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 17:03   #13   Druckbare Version zeigen
mantis  
Mitglied
Beiträge: 1.099
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Zitat:
Zitat von Edgar
Aber grundsätzlich ist doch bei ausreichender Elektrolytzufuhr (z. B. Salztabletten) die Grenze des 'zuviel Trinkens' weit nach oben verschoben?
Salztabletten? Jetzt fehlt nur noch der Salzleckstein oder ein Eimer ungewässerte Salzheringe.
mantis ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.06.2005, 17:34   #14   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.046
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Zitat:
Zitat von mantis
Salztabletten? Jetzt fehlt nur noch der Salzleckstein oder ein Eimer ungewässerte Salzheringe.
Nie gehört davon?
Werden Hitzearbeitern ausgegeben, in Giessereien und so.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2005, 20:26   #15   Druckbare Version zeigen
Siglinde weiblich 
Mitglied
Beiträge: 678
AW: Zu viel Wasser schädlich?

Deshalb soll man ja auch nach großer Anstrengung z.Bsp. eine stark gesalzene Suppe essen, damit der Körper das Wasser wieder binden kann.
Bei Durchfall wird oft auch eisgekühlter Orangensaft gegeben, indem man Salz und Zucker löst.
lg
Siglinde
__________________
lg
Siglinde

Glaubst du schon es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!
Siglinde ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viel Wasser sollte man trinken? mednos Biologie & Biochemie 33 23.12.2011 10:43
Wie schädlich ist destilliertes Wasser? dahaack Lebensmittel- & Haushaltschemie 6 22.07.2009 17:07
CaH2 mit Wasser - WIe viel liter H2 wird gebildet? Cyberbroker Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 05.03.2009 20:18
Wie viel Energie zum Spalten von Wasser? partizan Organische Chemie 6 09.05.2008 18:33
Wie viel l Wasser muss zugeführt werden? jk Physik 4 26.02.2003 20:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:03 Uhr.



Anzeige
>