Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2005, 19:59   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage UV-beständiger Farbstoff?

Hi!

Wir bauen zurzeit im Zuge eines Projektes ein Wasserbarometer, dass ca. 10m hoch ist und an einer Wand unserer Schule hängt. Außer der elektronischen Auswertung soll man den Wasserstand anhand von einer Skala auch von unten abschätzen können.

Dazu müssen wir das Wasser färben. Das problem ist jedoch einen richtigen Farbstoff zu finden, der UV-beständig ist, nicht in irgendeiner Weise mit einem Frotzschutzmittel oder Kupfer reagiert, natürlich wasserlöslich ist und vor allem auch nicht in Acryl-glas und Kunststoff bzw PVC "hineinzieht", d.h. es dürfen sich keinerlei Rückstände bilden.
Eine befreundete Chemikerin hat uns auf die Gruppe der Di-Azo-Farbstoffe hingewiesen, wir haben so etwas jedoch nicht da und wissen nicht genau, welcher geeignet ist.

Ein weiteres Problem ist der Frostschutz, da der normale Ethyl-Frostschutz für Autos etc, den wir der Einfachheit halber nehmen wollten, nach einiger Zeit auch Rückstände bildet.

Weiß irgendjemand was?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.06.2005, 20:21   #2   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: UV-beständiger Farbstoff?

Hallo,

Zum Thema Frostschutz:

Nehmt an Stelle von Kühlerfrostschutz reines Ethylenglykol (Ethandiol). Da der Frostschutz mit dem Wasser etwa 1 + 2 gemischt werden muss, ist natürlich eine Dichtekorrektur erforderlich !
Leichter zu beschaffen ist Ethanol (Im Baumarkt als Brennspiritus).
Mit letzterem könnt ihr dann auch Alkohol-lösliche Farbstoffe einsetzen.

Rückstände bilden sich übrigens auch bei Leitungswasser (ablagerung der Salze!), also destilliertes Wasser verwenden.

Hinsichtlich der Farbe würde ich mal mit Textilfarben experimentieren, da dies in der Regel lichtecht sein sollten.
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 21:01   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: UV-beständiger Farbstoff?

Hallo,

als Azofarbstoffe käme z.B. Methylrot (Säure-Base-Indikator) in Frage (Ethanol-löslich). Inwieweit das aber UV-stabil ist, kann ich euch nicht genau sagen.

Möglich wäre auch ein Rhodamin-Farbstoff. Wir haben einen seit Jahren in einer Klarglasflasche im Labor stehen und da ist bis jetzt gar nichts passiert.

Eine weitere Möglichkeit wäre eventuell farbige Salze zu lösen, es muss ja nicht direkt Kaliumdichromat sein. Nachteil ist hierbei, dass die Lösung von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden muss (geringere UV-Stabilität, Ausflockung, etc.).
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 23:26   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: UV-beständiger Farbstoff?

...und denkt daran, das Wasser vor dem Befüllen auszukochen (zur Entgasung), da sonst in der Barometerröhre die gelöste Luft entweicht und der gemessene Druck falsch wird...das wird er zwar eh, da das Wasser oben in der Röhre erst mal anfängt zu kochen (im Vakuum) und das Vakuum Wasserdampfgesättigt ist. Da muss man also je nach Temperatur noch was in Abzug bringen.

Über die UV Beständigkeit würde ich mir nicht zuviele Gedanken machen, da die genannten Farbstoffe gar nicht so schnell im UV zerfallen. Ausserdem schluckt das Plastikrohr schon das allermeiste des kurzwelligen Lichtes...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2005, 10:03   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: UV-beständiger Farbstoff?

Zitat:
Zitat von ricinus
Über die UV Beständigkeit würde ich mir nicht zuviele Gedanken machen, da die genannten Farbstoffe gar nicht so schnell im UV zerfallen. Ausserdem schluckt das Plastikrohr schon das allermeiste des kurzwelligen Lichtes...
haben wir ja erst auch gar nicht, aber dann ist der Farbstoff eben nach 1 Monat zerfallen und so oft wollen wir nicht nachfüllen!

Danke schonmal an euch. Wer noch vorschläge hat, bitte schreiben, wir können jeden Vorschlag gebrauchen
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2005, 12:58   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: UV-beständiger Farbstoff?

kann mir denn jemand sagen, wo ich azo Farbstoffe herbekomme. Man kann die ja auch selber herstellen, aber es wäre für uns günstiger, wenn wir so drankommen.
Der Kostenfaktor spielt auch eine Rolle, da wir für unser Projekt verständlicherweise keine Unsummen zur Verfügung haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2005, 15:49   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: UV-beständiger Farbstoff?

Merck hat einige im Katalog.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
C1-Farbstoff DanceWithSomebody Lebensmittel- & Haushaltschemie 0 21.11.2011 19:58
Extrem beständiger Lack Ungerbaeck Allgemeine Chemie 6 03.04.2010 11:29
Farbstoff gesucht KOlejnik Organische Chemie 25 12.03.2010 23:48
Drachenfrucht - Farbstoff ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 29 04.03.2010 13:11
Farbstoff Camor Allgemeine Chemie 7 23.11.2009 12:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.



Anzeige