Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2005, 23:36   #1   Druckbare Version zeigen
Leuchte Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Chemie der Leuchterscheinungen

Hi

Ich möchte einen Chemievortrag schreiben über die Chemie der Leuchterscheinungen!
Was bis dahin eigentlich auch kein Problem, dank diesem Forum, darstellen würde! Aber der berühmte Versuch mit Luminol, das in der Reaktion dann selber leuchtet, kannte unser Lehrer. Er hat es der ganzen Klasse (6 Leuten) schon gezeigt, (was mich auch zur wahl dieses Themas gebracht hat) und somit ist das nicht sehr interresant, wenn ich das bei meinem Vortrag den Versuch auch noch mal zeige!

Ich schaute mich auch schon im Forum um und sah eigentlich nur Reaktionen MIT Lumionl von dennen ich auch schon sehr viele mit Versuchsanleitung und Beschreib der Reaktion habe!
Hiermit bedanke ich mich nochmal bei Akkordeon1987, welche mir ihr Vortrag geschickt hat! Welcher in obriger Hinsicht sehr nützlich war!

Ich wollte jetzt Fragen ob es noch andere Chemolumineszenzen gibt die selber leuchten OHNE LUMINOL?
Oder ob ich da besser Lumineszenzen nehme? Und wenn ja welche?

Dazu muss ich vl. noch sagen das wir auch schon das leuchten von Metallen beim erhitzen, durchgenommen haben!

Danke für eure Antworten
"Leuchte"
__________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.
Leuchte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 07:03   #2   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Zitat:
Zitat von Leuchte


Ich schaute mich auch schon im Forum um und sah eigentlich nur Reaktionen MIT Lumionl von dennen ich auch schon sehr viele mit Versuchsanleitung und Beschreib der Reaktion habe!
Hiermit bedanke ich mich nochmal bei Akkordeon1987, welche mir ihr Vortrag geschickt hat! Welcher in obriger Hinsicht sehr nützlich war!


Danke für eure Antworten
"Leuchte"
war zwar kein Vortrag sondern eine alte Schüler experimentieren Arbeit - aber egal...
Ich würde den Versuch schon noch mal zeigen! Der ist immer gut und ich freue mich auch schon wieder auf Freitag wo ich das in voller Schönheit sehen werde (große Chemieshow für die Unterstufe). Ich würde dann an deiner Stelle vielleicht das mit dem Springbrunnen wählen - das ist immer ziemlich gut - oder halt durch nen Kühler laufen lassen (aber "schluckweise") sieht auch cool aus. Ansonsten kann man noch Lucigenin nehmen und irgendwelche anderen Dinge, die aber auch nicht billiger sind als das Luminol - aber schau dir mal die Rezepte an - das ist 1g Luminol für 8 Liter leuchtende LÖsung - das müsste machbar sein.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.06.2005, 08:50   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Es gibt ähnliche Reaktionen mit Oxalsäureestern und diversen Fluorophoren, nutz mal die Forumssuche, wir haben die hier schon besprochen und ich glaube ich hab sogar die Anleitungen gepostet. Stichwort "Knicklicht"

lg

EDIT Ferner gibt es noch die Chemilumineszenz desa Pyrogallol-Formaldehyd-H2O2 Systems. Kommt auch ohne Luminol aus und ist im alten Römpp beschrieben (organische Chemie im Probierglas).

Wasserstoffperoxid und Hypochlorit bzw Chlor -> Singulett Sauerstoff. Beschrieben in Chemische Kabinettstücke, wenn ich mich richtig erinnere - ist ja auch das Titelbild...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 09:12   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Lucigenine...solls da auch noch geben.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 13:41   #5   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Beiträge: 578
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

flourescein gibts auch noch.
Und wie ricinus schon sagte, reaktionen mit oxalsäureestern sind auch ganz eindrucksvoll.
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 13:54   #6   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Zitat:
Zitat von ricinus
EDIT Ferner gibt es noch die Chemilumineszenz desa Pyrogallol-Formaldehyd-H2O2 Systems. Kommt auch ohne Luminol aus und ist im alten Römpp beschrieben (organische Chemie im Probierglas).
Und hier: http://www.chemieonline.de/forum/archive/index.php/t-1610.html
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 18:40   #7   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Zitat:
Zitat von Arsin
flourescein gibts auch noch.
.
also wenn das so ist.... Fluoresenzfarbstoffe gibts natürlich nen paar mehr...
Rhodamin B (mein Liebling - leider immer ne Sauerei), Eosin
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2005, 18:55   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Leuchterscheinungen, wo man schöne Versuche zu vorführen kann. Ich will nur mal ein paar Stichworte einwerfen:
- Fluoreszenz
- Phosphoreszenz
- Chemolumineszenz
- Biolumineszenz
- Tribolumineszenz (soll sehr schön mit Zucker-Krsitallen gehen)
- Thermolumineszenz
- Sonolumineszenz (wenn man ein Ultraschallbad hat)
- Radiolumineszenz
- Elektrolumineszenz (da gibts auch 'n richtig coolen Versuch zu)

Interessant für Deinen Vortrag wäre natürlich, auf die Bedeutung der unterschiedlichen Lumineszenz-Phänomene einzugehen. Meinetwegen, warum bestimmte Bakterien, Glühwürmchen usw. Biolumineszenz zeigen (was brings ), wie man solche Phänomene nutzen kann, z.B. im Labor (spektroskopische Methoden...), aber auch in der Medizin (ATP-Nachweis...) oder sogar im Alltag (Knicklichter...).

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2005, 15:12   #9   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Zitat:
Zitat von zarathustra
wie man solche Phänomene nutzen kann, z.B. im Labor (spektroskopische Methoden...), aber auch in der Medizin (ATP-Nachweis...) oder sogar im Alltag (Knicklichter...).

Gruß,
Zarathustra
Oder leuchtende Fische fürs Aquarium: http://www.fluorescentpets.com/prod01.htm
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2005, 19:32   #10   Druckbare Version zeigen
Leuchte Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

hi

ich möchte mich sehr für eure beiträge bedanken!

ihr habt mir sehr geholfen!
__________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.
Leuchte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2005, 21:12   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

mir fiel noch was ein : es gab vor Jahren mal einen Artikel im Spiegel über genveränderte Bakterien, die in Gegenwart von TNT leuchten. Die werden bei der Minenräum beispielsweise eingesetzt : das verminte Gelände wird grossflächig vom Hubschrauber aus mit den Bakterien eingenebelt und bei eingetretener Dunkelheit macht man ein Photo des Geländes. Da wo's leuchtet möglichst nicht hintreten.

Das Spiegelarchiv kann online durchsucht werden...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2005, 22:21   #12   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Chemie der Leuchterscheinungen

Zitat:
Zitat von ricinus
mir fiel noch was ein : es gab vor Jahren mal einen Artikel im Spiegel über genveränderte Bakterien, die in Gegenwart von TNT leuchten. Die werden bei der Minenräum beispielsweise eingesetzt : das verminte Gelände wird grossflächig vom Hubschrauber aus mit den Bakterien eingenebelt und bei eingetretener Dunkelheit macht man ein Photo des Geländes. Da wo's leuchtet möglichst nicht hintreten.

Das Spiegelarchiv kann online durchsucht werden...

lg
Das ist ein toller Beitrag, Herr ricinus, ich werd sofort bei Spiegelonline kucken gehen. Tut das ECHT Wie geil... Und ich rast schon aus, wenn ich nur n Glühwürmchen seh!
TNT-anzeigende Leuchtbakterien ausm Genlabor... Ich werde den entsprechenden Spiegel-Artikel am besten ausdrucken - sonst glaubt mir eh wieder kein %&$#* die Story...

EDIT:
Mist... die wollen Geld für das alte Geschriebsel...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau

Geändert von Tino71 (22.06.2005 um 22:28 Uhr)
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leuchterscheinungen auf der Fahrbahn (vermutl.) nach Austreten von Gefahrgut kaliumcyanid Allgemeine Chemie 6 31.08.2011 21:38
Facharbeit über Leuchterscheinungen veraniel93 Allgemeine Chemie 2 27.06.2011 10:46
Chemie in der Fachhochschule studieren mit Mathe / Chemie Grundkurs? Ionenangriff Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 6 22.06.2011 09:39
Mortimer Basiswissen der Chemie oder doch lieber Mortimer Chemie Rick Bücher und wissenschaftliche Literatur 4 19.11.2010 21:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.



Anzeige