Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2005, 18:03   #1   Druckbare Version zeigen
Fischi weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
Chemische Schauversuche

hi ihr,

wollte mal nachfragen, ob irgendwer von euch zufällig nen paar einfachere Experimente und Versuche kennt, die man aufm Tag der offenen Tür inner Schule mal so eben machen kann, um die Besucher zu beeindrucken...wär cool, wenn ihr da was wisst oder ne gute internetseite kennt

~Christina
Fischi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:14   #2   Druckbare Version zeigen
Karate-Tiger Männlich
Mitglied
Beiträge: 84
AW: Chemische Schauversuche

Hmm, ich würde sagen knallgas!
Strom durch sagen wir mal 33% NaOH-Lösung leiten und das gas in ne seifenlösung leiten. Da bilden sich dann Blasen und wenn du gerade mal Lust und Laune hast kannst du sie anzünden
Das gibt nen schönen Knall, ham die bei unseren Tag der offenen Tür gemacht. Der Rest den sie hatten war ned unbedingt so doll.

mfG Karate-Tiger
Karate-Tiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:14   #3   Druckbare Version zeigen
TUeltz Männlich
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Chemische Schauversuche

http://www.cci.ethz.ch/de/exlist.html?ismovie=-1&exlist=-1&exchap=17+-1

da sind echt klasse sachen dabei...
TUeltz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:29   #4   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Chemische Schauversuche

ich empfehle: ein paar berlapsproren in eine brennerflamme pusten. gibt ne schöne stichflamme, aber absolut harmlos!
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:29   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Chemische Schauversuche

www.experimentalchemie.de

Aber vor solchen Schauversuchen sollte man die Sicherheitsfragen abklären, und klar definieren, wer was macht usw. Nicht, das andere durch Fehler übermütiger Leute zu schaden kommen.

Zitat:
ein paar berlapsproren
Staubexplosion funktioniert auch gut mit Kaffeeweisser. Kaffeeweisser hat auch den Vorteil, das er recht billig ist.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:46   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemische Schauversuche

vllt mal ein bisschen was simpleres:
nimm doch einfach ne Natriumcarbonat-Lösung und tu ein bisschen phenolphtalein dazu --> aus zwei weißen flüssigkeiten wird eine rote -->
(das hat mich im übrigen vor 3,5 Jahren verrückt nach chemie gemacht )
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 18:48   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Chemische Schauversuche

Natriumacetat-"Eis"berg....übersättigte Natriumacetat-Lsg. auf Kristallisationskeim gießen. Muss man ein wenig ausprobieren, aber wenns klappt, siehts toll aus.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 19:03   #8   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Chemische Schauversuche

Wie wärs mit der Landoltreaktion?
Du gibst stark verdünnte, angesäuerte Lösungen von Natriumsulfit, Kaliumjodat und Stärke zusammen, warten, und dann ein plötzlicher Farbumschlag.

EDIT:300
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 19:14   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Chemische Schauversuche

Landolt-Versuch
Nur ob das noch unter die Sparte "einfache Versuche" fällt?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 19:20   #10   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Chemische Schauversuche

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Landolt-Versuch
Nur ob das noch unter die Sparte "einfache Versuche" fällt?
Ja, du hast schon recht, ist nicht ganz einfach, aber beeindruckend!
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 19:46   #11   Druckbare Version zeigen
Chfala Männlich
Mitglied
Beiträge: 676
AW: Chemische Schauversuche

ca 5-7 g Kaliumchlorat in ein Reagenzglas einwiegen, mit dem Brenner bis zur homogenen SChmelze erhitzen, danach zugabe eines Gummibärchens. Der Zucker wird oxidiert und es entsteht eine hell leuchtende und rauschende Flamme! sieht sehr gut aus, hab es selber schon bei Schnupperpraktika durchgeführt!
__________________
Gruß Begga Sepp
Chfala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 19:56   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Chemische Schauversuche

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Landolt-Versuch
Nur ob das noch unter die Sparte "einfache Versuche" fällt?
So schlimm finde ich den Versuch nicht, 'n bisschen was zum Vorbereiten wegen der Lösungen, aber wenn man die erstmal hat, geht der Versuch ja recht unkompliziert.

Ansonsten haben wir auch eine ganze Reihe von Threads zum Thema "Show-Versuche", "spannende Experimente" oder wie auch immer die benannt wurden.

Es gibt etliche Experimente, bei denen sich die Farbe von Lösungen ändert oder farbige Niederschläge entstehen (am einfachsten: Indikator-Lösungen), ansonsten gibt es eine Reihe von Chemolumineszenz-Versuchen (z.B. Luminolversuch), Versuche mit Feuer und Flammen (z.B. Nitrocellulose, Bärlappsporen), Experimente mit Rauch/Nebel (bspw. Trockeneis in Wasser), oszillierende Reakionen (recht aufwändig) und natürlich Versuche mit flüssigem Stickstoff.

Wenn es einfach um ein paar nette Effekte gehen soll:
- Bärlappsporen aus einem Pfefferstreuer in die Brennerflamme streuen
- Papiertuch mit 50%-igem Alkohol tränken, mit Tiegelzange anfassen und anzünden (das Papier verbrennt nicht!), ggf. etwas Salz in den Alkohol geben, dann leuchtet die Flamme etwas
- Nitrocellulose herstellen, vorsichtig (!) trocknen und zur Vorführung anzünden
- Standzylinder mit Indikator-Lösung füllen, Trockeneis reingeben
- Wenn ihr kein Luminol o.ä. habt: ein paar "Leuchtstäbe" im Campingladen kaufen, vorsichtig die eine Flüssigkeit mit Spritze und Kanüle (aus der Apotheke) entnehmen und in ein verschließbares Gefäß geben. Mit Hilfe einer neuen Spritze den Leuchtstab mit Wasser gut spülen, Wasser raussaugen. Leuchtstab knicken, bis das innere Glasröhrchen bricht, Lösung mit neuer Spritze & Kanüle entnehmen. Zur Vorführung einfach beide Flüssigkeiten zusammengießen, gibt ein stundenlanges, sehr schönes Leuchten
- sehr schön sind auch Fluoreszenzversuche: einfach eine billige UV-Lampe (Geldscheinprüfer für 4 Euro) besorgen und unter diesem UV-Licht Tonic-Water, verdünnten Weichspüler u.ä. zeigen.

Mit ein bisschen Fantasie kann man sicherlich viele schöne Versuche vorführen, ich denke aber, dass bei einer Show die Versuche an sich eher Handwerkszeug sind (was man einfach beherrschen muss), wirklich faszinierend wird es erst, wenn man eine Geschichte erzählen und diese mit Versuchen untermalen kann.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 20:24   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Chemische Schauversuche

Auf ner Uni-Chemie-Show wurden die beiden Komponenten der Leuchtflüssigkeit in einen rießigen Schlangenkühler zusammengekippt, sah toll aus.

@zarathrusta
Hab mal gehört, das der Versuch soo unglaublich schwer durchführbar sein soll, was mich dann aber gewundert hat, als ich die Anleitung dazu gelesen hab. Naja....*blubb*

Zitat:
d unter diesem UV-Licht Tonic-Water,
Genau das gleiche wurde auch im Film "K-19" gemacht. Da sollte Reaktorkühlwasser dargestellt werden, hat aber irgendwie net so ausgesehen, wie dies wollten; und da wohl für den Normalverbraucher Strahlung=Licht ist, wurde einfach flaschenweise Tonic-Wasser ausgekippt, und das mit UV-Licht angestrahlt. Sieht aber gut aus
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2005, 09:19   #14   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Chemische Schauversuche

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
; und da wohl für den Normalverbraucher Strahlung=Licht ist, wurde einfach flaschenweise Tonic-Wasser ausgekippt, und das mit UV-Licht angestrahlt. Sieht aber gut aus
Wenn genug Isotope da sind leuchtet das Wasser tatsächlich blau: Tcherenkow-Strahlung!
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.06.2005, 10:12   #15   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Chemische Schauversuche

Zitat:
Zitat von Chfala
ca 5-7 g Kaliumchlorat in ein Reagenzglas einwiegen, mit dem Brenner bis zur homogenen SChmelze erhitzen, danach zugabe eines Gummibärchens. Der Zucker wird oxidiert und es entsteht eine hell leuchtende und rauschende Flamme! sieht sehr gut aus, hab es selber schon bei Schnupperpraktika durchgeführt!
Wunderschön, immer wieder toll. Demonstration des Brennwerts eines Gummibärchens.

Hab ich in diesem Zusammenhang eigentlich diesen Link hier schon mal gepostet?
http://www.fschemie.uni-freiburg.de/files/thiele.wmv
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schauversuche gesucht von Laien Kia78 Allgemeine Chemie 12 29.09.2011 14:58
Chemische Reaktionen werden als chemische Gleichungen dargestellt max1988 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.09.2010 16:27
Chemische Verbindungen BigPanic Allgemeine Chemie 4 24.11.2007 15:14
chemische Verschiebung Nane Physikalische Chemie 3 20.10.2005 15:53
Chemische Reaktion? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 19.10.2005 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:49 Uhr.



Anzeige