Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2005, 17:02   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Zucker- und Stärkemoleküle! Help!

Hab ne Frage! Ich hab eine Aufgabe bekommen und hab keine Ahnung wie ich die beantworten soll... habn die noch net besprochen im Unterricht! Über google, Wikipedia, und seilnacht.com... kann ich nichts dazu finden!

Also bitte ich euch um Hilfe... beantwortet mir diese Frage!

Die Lösligkeit von Zucker deutet an, dass Zuckermoleküle viel kleiner als
Stärkemoleküle oder Cellulosemoleküle sind. Sind die Zuckermoleküle etwa
Bausteine der Stärke- und Cellulosemoleküle? (Dann müssten ja Cellulose und
Stärke chemisch in Zucker umgewandelt werden können...)
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 17:06   #2   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Zucker- und Stärkemoleküle! Help!

Jo, die sind aus Zuckern aufgebaut. Steht übrigens sowohl bei Wikipedia als auch in jedem Lexikon oder Lehrbuch.
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:26   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Zucker- und Stärkemoleküle! Help!

Willkommen hier.

Zitat:
Sind die Zuckermoleküle etwa Bausteine der Stärke- und Cellulosemoleküle?
Ja, beides sind "Poly"-glucosen.

Zitat:
(Dann müssten ja Cellulose und Stärke chemisch in Zucker umgewandelt werden können...)
Ja.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.06.2005, 19:20   #4   Druckbare Version zeigen
Der Alchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 89
AW: Zucker- und Stärkemoleküle! Help!

Zitat:
Zitat von snQw@NewBie
Sind die Zuckermoleküle etwa
Bausteine der Stärke- und Cellulosemoleküle? (Dann müssten ja Cellulose und
Stärke chemisch in Zucker umgewandelt werden können...)
Stärke (Polysaccharid) müsste man in Maltose (Disaccharid) und dann weiter z.B. durch das Enzym Alpha-Amylase (auch im Speichel enthalten) in zwei Alpha-Glucose (Monosaccharid) abbauen können. Cellulose lässt sich in Beta-Glucose zerlegen, wenn ich mich nicht irre.
Der Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:56   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Zucker- und Stärkemoleküle! Help!

Und beide wandeln sich in Lösung in eineinder um, womit das Endergebnis das Gleiche wäre.

http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemie-mediziner-neu/kohlenhydrate/mutarotation.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkwürdiger Zucker (Uranin im Zucker ?) Wasser II Oxid Lebensmittel- & Haushaltschemie 12 06.08.2011 15:38
Zucker und Süßstoff DC Bibix Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 02.02.2010 22:17
zucker und alkohol korrupt Organische Chemie 3 29.01.2009 22:58
Kandis-Zucker vs. Streu-Zucker ehemaliges Mitglied Organische Chemie 1 22.11.2004 10:55
Temp.einfluss auf Stärkemoleküle ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 1 19.10.2004 21:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.



Anzeige