Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2001, 21:46   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Summenformeln! Wer kann's mir erklären?

Also ich blick da wirklich nicht durch. Wir haben vor einer Woche in Chemie mit Summenformeln angefangen und ich kapier es einfach nicht!

Also nehmen wir z.B. H und Cl, das Verhältnis ist 1:1 und die Formel ist HCl, das ist noch klar.
Aber bei H und N fängt es schon an, wenn das Verhältnis 3:1 ist, wieso lautet die Formel dann NH3 und nicht N3H?
Kann mir mal wer erklären, wann ich die Zahl wo anhängen muss und welcher Buchstabe zuerst kommt?

Danke!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.12.2001, 22:14   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
So einfach ist das wirklich nicht :

normalerweise geht man in einer Summenformel einfach alphabetisch vor.

CHNOS etc. Ausser bei "historisch" gewachsenen Begriffen, wie NH3. Pech gehabt, ausgerechnet eine Ausnahme musstest Du erwischen.

Um unterscheiden zu können, ob es NH3 oder N3H heisst, musst Du schon ein bischen was über Chemie wissen :

Schaue Dir mal das Periodensystem an (am besten nur die sogenannten) Hauptgruppen :

Die Nummer der Gruppe gibt die Anzahl der Elektronen an, die ein Element maximal zu Ausbildung von Bindungen benutzen kann (Valenzelektronen heissen die)

Jedes Element strebt soviele Elektronen an, wie das folgende Edelgas, die stehen alle der achten Gruppe und denken (fast) nicht daran, Verbindungen einzugehen. Also irgend etwas "magisches" scheint der Acht-Valenz-Elektronenzustand zu haben (der heisst auch Edelgaskonfiguration).

Wasserstoff kann in ein mit Stickstoff gemeinsames Molekül also ein Valenzelektron mit einbringen, wenn es ein weiteres hätte, wäre es auf dem gleichen Niveau wie Helium.

Stickstoff könnte fünf einbringen, für acht Valenzelektronen fehlen aber nur drei (zwei wird es zunächst mal in Ruhe lassen).

Also wird es sich wohl mit drei Wasserstoff zusammentun. Dann hat jedes der Wasserstoff zwei (mit Stickstoff gemeinsame) Elektronen (offenbar besser, als nur eines alleine zu haben) und der Stickstoff hat acht (wie Neon), davon 3 x 2 mit Wasserstoff gemeinsam und zwei (besser ein Paar) alleine.

Und wie sieht es aus bei den Verbindungen von

Wasserstoff mit

- Sauerstoff
- Kohlenstoff
- Phosphor
- Schwefel....

Übrigens : ob Du NH3 oder H3N schreibst, ist sicherlich kein gravierender Fehler, das ist nur unüblich.

Und : Ausnahmen gibt es immer : siehe den Beitrag von FK, aber erst das Einfache, dann die Ausnahmen.

Geändert von bm (21.12.2001 um 22:18 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 22:15   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hi!

Mach's nicht schwerer als es ist.....wenn das Verhältnis von Wasserstoff zu Stickstoff 3:1 ist, dann ist die Summenformel eben H3N bzw., in anderer Reihenfolge, NH3. In HN3 ist das Verhältnis umgekehrt; H:N = 1:3. Diese Verbindung gibt es übrigens tatsächlich.

Gruß,
Franz
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 22:22   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Das wäre dann so die Stickstoffwasserstoffsäure...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 22:24   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
noch mehr Verwirrung eines armen Schülers?

N5H gibt es auch.

Preisfrage : Wie sieht das denn aus (FK, mp ausgenommen)?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 23:04   #6   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Ich bin nicht ausgenommen! *freu*
Darf ich es sagen? ja, darf ich?


Na gut, sagen darf ich es sicher nicht, aber nen kleinen Tipp darf ich sicher geben!

Ich hab mal nach einer Substanz gefragt, ob es die gibt, die genau diese summenformel hat, also N5H

Und bm hat mir nen Link zu dieser Substanz geliefert! *juhu*freu*

Danke nochmal, an dieser Stelle!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 23:08   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Grinsen Re: noch mehr Verwirrung eines armen Schülers?

Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
N5H
Pentazol -soweit ich weiß- bisher nicht eindeutig nachgewiesen. Die Strukturbestimmung gelang am Phenyl-Derivat C6H5-N-N=N-N=N. Die 5 Stickstoffatome bilden natürlich einen Ring, was mir mißlang darzustellen. Die Bindungslängen sprechen für einen aromatischen Ring mit 6 Elektronen.

Verdammt schon wieder zu spät...

Geändert von Last of the Sane (21.12.2001 um 23:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 23:23   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Tja,

wer zu spät kommt, den ....

Stimmt im übrigen : von underivatisiertem Pentazol habe ich auch noch nichts gelesen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 23:23   #9   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
nageh, jetzt hast Dus verraten, Last of the Sane!!


Aber es sei Dir vergeben!




lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2001, 23:59   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@kleinerChemiker: Ich war doch nicht ausgenommen...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann mir das mit den Chiralitätszentren erklären? stysh Organische Chemie 2 15.04.2009 19:59
Wer kann mir folgende Aufgabe erklären? il cavallo Allgemeine Chemie 8 09.11.2008 15:03
Hilfe wer kann mir das Ableiten erklären? ehemaliges Mitglied Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
4 22.12.2004 13:50
Wer kann mir mal das Puffersystem erklären? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 27.06.2004 20:33
Infimum-Supremum Wer kann mir das erklären? ehemaliges Mitglied Mathematik 1 18.02.2003 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:53 Uhr.



Anzeige