Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2005, 14:27   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Chemische Fettbeseitigung

Man hat ja nicht umsonst KCN und ähnliche solche gesunden Dinge zu Hause um sie nicht zur abwechslung mal sinnvoll zu nutzen können. Was ist den das einfachste aber trotzdem wirkungsvollste Mittel gegen Fett (z.b. von der Kette, nicht für den körperlichen Eigenbedarf)? Bitte schreibt mir jetzt nich Seife, weil da fühl ich mich fast schon in "Chemikerehre" angegriffen.
Hab z.B. gehört, dass Ammoniaklösung recht gut sein soll. Aber schreibt bitte auch die anderen ganzen Mittelchen. Danke!

PS: Das mit dem KCN ist bitte nicht ernst zu nehem.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 14:32   #2   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Chemische Fettbeseitigung

Alkohol oder Benzin für die physikalische Fettbeseitigung, warum solls den chemisch sein?
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 14:37   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemische Fettbeseitigung

Kunde : Ich hätte gern 10 g Cyankali.
Apotheker : Für was brauchen Sie das?
Kunde : Für meine Schwiegermutter.
Apotheker : Ach, ich dachte sie wollten Ratten vergiften, das wäre nämlich verboten.

Alkohol ist weniger geeignet zum Entfetten. Benzin.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.06.2005, 14:37   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemische Fettbeseitigung

Hm, ka... hört sich halt toll an, oder? Gut, mach mas wieder raus.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 14:40   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemische Fettbeseitigung

@ bm: Der war gut! :lol:

Also, soll jetzt heisen, dass die euch best bekanntest wirkende Substanz Kohlenwasserstoffe sind, oder hab ich des falsch verstanden?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 14:43   #6   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von bm
Alkohol ist weniger geeignet zum Entfetten.
Dazu sag ich nur: Ein Schnaps nach dem fetten Essen räumt den Magen auf.
Und noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 14:47   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
@ bm: Der war gut! :lol:

Also, soll jetzt heisen, dass die euch best bekanntest wirkende Substanz Kohlenwasserstoffe sind, oder hab ich des falsch verstanden?
Das ist das, was einem Nichtchemiker zu "vernünftigen" Preisen (ich tanke in der Schweiz) zugänglich ist.

Fahrrad/Motorradketten entfette ich immer mit Benzin. Vorsicht bei O/X-Ring-Ketten. Wer auf Qualität achtet, nimmt Super +.

Zitat:
Dazu sag ich nur: Ein Schnaps nach dem fetten Essen räumt den Magen auf.
In dem Fall würde ich kein Benzin empfehlen.
Zitat:
Und noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
Danke.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 15:55   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von bm
Fahrrad/Motorradketten entfette ich immer mit Benzin. Vorsicht bei O/X-Ring-Ketten. Wer auf Qualität achtet, nimmt Super +.
Von der Verwendung von Fahrzeugbenzin für andere Zwecke als zum Betrieb von Fahrzeugen ist abzuraten. Nicht nur wegen der leichten Entzündlichkeit (die hat Waschbenzin auch), aber auch wegen des Gehaltes an Benzol, der immerhin einige Prozent betragen kann.
Am Gescheitesten ist es, Testbenzin mit hohem Flammpunkt ("Terpentinersatz") zu verwenden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 17:59   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von bm
Das ist das, was einem Nichtchemiker zu "vernünftigen" Preisen (ich tanke in der Schweiz) zugänglich ist.
Tja Nichtchemiker... Aber ich nix Nichtchemiker

Zitat:
Zitat von FK
Nicht nur wegen der leichten Entzündlichkeit (die hat Waschbenzin auch), aber auch wegen des Gehaltes an Benzol, der immerhin einige Prozent betragen kann.
Am Gescheitesten ist es, Testbenzin mit hohem Flammpunkt ("Terpentinersatz") zu verwenden
Ja, aber dann müsste man auch an heißen Tagen vom Tanken abraten. Eher ist das mit dem benzol nicht so verkehrt, was aber für sich wiederum ein gutes Lösungsmittel ist, wenn ich mich recht entsinne. Und einmal Benzol in verdünnter Form auf die Haut abbekommen, ist auch kein Weltuntergang.

Also ich hab mein Mittel gefunden (ich brauchs im übrigen für die penible Fettentfrnung für die Galvanisation). Aber was ist an jetzt mit der Ammoniaklösung?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 17:49   #10   Druckbare Version zeigen
Chfala Männlich
Mitglied
Beiträge: 676
AW: Chemische Fettbeseitigung

Viele verwenden Chromschwefelsäure (sehr Giftig, ätzend) um Glasgeräte zu entfetten.

Finde aber RBS auch ne super Lösung und ist nicht so heftig zum handhaben wie die Chromschwefelsäure!
__________________
Gruß Begga Sepp
Chfala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:05   #11   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemische Fettbeseitigung

also wenns um schmuck geht (ich weiß ja nicht, welche ketten du meinst): probiers mal mit nagellackentferner... aceton wirkt oft wunder

Zitat:
Dazu sag ich nur: Ein Schnaps nach dem fetten Essen räumt den Magen auf.
tja, aber das liegt wohl an was anderem! (fördert nämlich die durchblutung und regt daher die verdauung an!)
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:11   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Chemische Fettbeseitigung

Wenn mans mit dem Schnaps übertreibt, wird der Magen halt nicht auf- sondern ausgeräumt

Ich hab von der Tankstelle so Scheibenenteiser (blaue, wiederlich riechende Flüssigkeit), entfernt wunderbar allen möglichen Schmutz.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:11   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von Desiree
also wenns um schmuck geht (ich weiß ja nicht, welche ketten du meinst): probiers mal mit nagellackentferner... aceton wirkt oft wunder
Aceton ist wirklich ein sehr guter Fettlöser, aber Vorsicht mit Plexiglas:
Aceton kann dieses blind machen. An meiner Uni hat mal einer die Frontscheibe eines Oszilloskops mit Aceton reinigen wollen, woraufhin diese so gut wie undurchsichtig wurde. (Macht ja nix, is ja nur 'n billiges 500000 DM-Gerät gewesen .)

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:20   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von Chfala
Viele verwenden Chromschwefelsäure (sehr giftig, ätzend) um Glasgeräte zu entfetten.
..und krebserregend. Dagegen ist Benzol Mundwasser!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:22   #15   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Beiträge: 696
AW: Chemische Fettbeseitigung

Zitat:
Zitat von Desiree
tja, aber das liegt wohl an was anderem! (fördert nämlich die durchblutung und regt daher die verdauung an!)
Ja OK, dann wirkt es sich halt indirekt auf den Magen aus.
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
chemische Reaktionen micha88 Anorganische Chemie 6 13.05.2011 14:33
Chemische Reaktionen werden als chemische Gleichungen dargestellt max1988 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.09.2010 16:27
chemische Reinheit Wattwurm83 Allgemeine Chemie 6 14.01.2010 17:09
chemische Formeln LIL0123456789 Allgemeine Chemie 3 12.11.2009 22:12
Chemische bindungen Katie1989 Allgemeine Chemie 4 06.12.2007 15:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.



Anzeige