Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2005, 16:08   #1   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1.281
reinigung einer platinelektrode

hallo,

hat jemand ne idee wie ich meine verdreckte platinelektrode (keine ahnung, was da drauf ist) wieder sauber kriege? hab schon konz HNO3 und knabberwasser getestet. funzt aber nicht.
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 17:27   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Man sollte schon wissen was drauf ist. Ist es ein Fett (allgemein) würde ich es mit einem Lösemittel versuchen.

Wenn es anorganischer Natur ist mit Säuren/Laugen (Vorsicht mit Laugen). Königswasser greift Pt an.

Was ist Knabberwasser?

Geändert von bm (05.06.2005 um 08:39 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 17:36   #3   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1.281
AW: reinigung einer platinelektrode

naja es ist was anorganisches gewesen. mittlerweile ist es dann doch in HNO3, mit lange stehenlassen und anschließedem heftigen rubbeln, weggegangen.
knabberwasser ist H2SO4/H2O2 3:1
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 18:47   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Zitat:
Zitat von Birnchen
knabberwasser ist H2SO4/H2O2 3:1
Wieder was gelernt. Warum nimmst Du nicht gleich Caro´sche Säure?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 19:53   #5   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1.281
AW: reinigung einer platinelektrode

Zitat:
Zitat von bm
Wieder was gelernt. Warum nimmst Du nicht gleich Caro´sche Säure?
was ist das?
der belag auf meiner elektrode ist bleidioxid. worin ist das löslich?
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 00:09   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Caro-Säure müsste doch bekannt sein. War eine Frage im Grundpraktikum, 1. Semester.

Such mal nach analog Begriffen : Caro-Säure, Pik-Säure, Herz-Säure, Kreuz-Säure.

Oder Quadratsäure?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 00:13   #7   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1.281
AW: reinigung einer platinelektrode

Zitat:
Zitat von bm
Caro-Säure müsste doch bekannt sein. War eine Frage im Grundpraktikum, 1. Semester.

Such mal nach analog Begriffen : Caro-Säure, Pik-Säure, Herz-Säure, Kreuz-Säure.

Oder Quadratsäure?
ich habe davon in meinem grundpraktikum nie was gehört.
wow, google gibt da spontan 2 ergebnisse. lol
mh H2SO5 ist wohl sicher nicht so leicht aufzutreiben.
mh pik und herz gibt leider nix, kreuz will ich lieber nicht verlinken
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 00:28   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Peroxymonoschwefelsäure = Carosäure.

Entsteht bei der anodischen Oxidation von Schwefelsäure. Erstes Reaktionsprodukt Peroxidischwefelsäure, Hydrolyse ergibt Peroxymonoschwefelsäure, weitere Hydrolyse Wasserstoffperoxid und Schwefelsäure.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 08:24   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Zitat:
der belag auf meiner elektrode ist bleidioxid. worin ist das löslich?
Bleiakku.

Zitat:
Caro, Heinrich

1834-1910
Chemiker; Direktor, Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied der BASF
Arbeitsgebiete: Erste techn. Herst. von Indigo u. Mauvein, Synth. von Eosin, Indulin, Methylenblau, Echtrot, Naphtolgelb, großtechn. Herst. von Alizarin-Farbstoffen u. Peroxomonoschwefelsäure (Carosche Säure).

Geändert von bm (05.06.2005 um 08:32 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 10:57   #10   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1.281
AW: reinigung einer platinelektrode

Zitat:
Zitat von bm
Bleiakku.
spielst du auf schwefelsäure an? das funzt nicht. hab ich schon getestet.
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.06.2005, 11:41   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: reinigung einer platinelektrode

Potential an Elektrode anlegen.

Zitat:
der belag auf meiner elektrode ist bleidioxid. worin ist das löslich?
Was macht es eigentlich für einen Sinn eine mit PbO2 belegte Elektrode mit Oxidationsmitteln zu malträtieren?

Geändert von bm (05.06.2005 um 13:12 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied plat.Pt-/Platinelektrode Alma Physikalische Chemie 11 25.01.2009 19:06
Abscheidung von Zink an Platinelektrode Maunder Allgemeine Chemie 1 23.07.2008 11:22
platinelektrode/ Kohleelektrode culchie Physikalische Chemie 27 14.04.2008 17:31
Reinigung im OC Shia Organische Chemie 16 13.07.2007 20:15
Reinigung einer pH. Messkette mit Natriumhypochlorid Entero Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 07.11.2006 10:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:52 Uhr.



Anzeige