Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2005, 13:40   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Galvanisation

Ich vergolde zur Zeit recht gern durch Galvanisation. Bis jetzt hab ich so ziemlich jedes Material als Anode ausprobiert (sogar Pt), und bis jetzt schlägt sich immer ein schwarzer Belag an der Anode nieder. Das vergolden funktioniert wunderbar, nur stört mich dieser Belag.
Was könnte das sein?

Es sind folgende Inhaltsstoffe in der Lösung:
-Kaliumhexacyanoferrat (kein Hinweis ob II oder III, aber da die Lösung gelb ist denke ich II)
-Goldchlorwasserstoffsäure
-Ammoniumcarbonat als verdünnte Kominierte Komplexsalzlösung (?!)

Und noch eine Frage:
Als „Goldlieferant“ ist die Goldchlorwasserstoffsäure angegeben. Chlorwasserstoffsäure ist meins Wissens nach HCl, also Salzsäure. Gold löst sich aber nur nur in Königswasser, wie geht das also?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 13:45   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Galvanisation

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Als „Goldlieferant“ ist die Goldchlorwasserstoffsäure angegeben. Chlorwasserstoffsäure ist meins Wissens nach HCl, also Salzsäure. Gold löst sich aber nur nur in Königswasser, wie geht das also?
Der Name sagt doch gar nichts über die Herstellung aus.

"Goldchlorwasserstoffsäure" ist übrigens veraltet; richtig muss es heißen: Tetrachlorogold(III)säure.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 18:28   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Das ist ja ganz nett, aber dass soll jetzt also heisen, dass es doch aus Königswasser + Au gewonnen wird?

Was ist den mit dem schwarzen Belag?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 18:46   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Galvanisation

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
dass soll jetzt also heisen, dass es doch aus Königswasser + Au gewonnen wird?
Ja. Oder aus Gold + Chlor + HCl.

Zitat:
Was ist den mit dem schwarzen Belag?
Keine Ahnung. Versuchs mal mit einer Kohleanode, da fällt das nicht auf...

btw: Wenn Du Anoden aus Metall nimmst, musst Du Dich nicht wundern, wenn die angefressen werden...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 18:49   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Pt auch?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 15:59   #6   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Galvanisation

also ich vergolde auch, allerdings mit nem anderen goldbad. ich habe eine platinanode und bei mir kriege ich keinen beschlag. wo hast du das goldbad denn her? selbst gemixt oder gekauft? was vergoldest du denn? vielleicht liegt es an dem material.
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 17:25   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Die Lösung is vom Conrad. Am Material das ich vergolde liegt es nicht, den es bekommt ja nur die Anode einen schwarzen Beschlag. Ist aber ne recht unedele Anode aus Al. Mit Pt hab ich auch probiert, da ist der Beschlag deutlich geringer, aber ist da...
Bei einer Anode aus Cu ist es kein schwarzer, sondern ein roter Beschlag.
Wobei Beschlag untertrieben ist, denn es lösen sich Regelrechte Schichten vom Metall ab. Diese Schicht von schwarzem irgendetwas verschmutzt nicht nur die teure Lösung, sondern sorgt auch dafür, dass die Anode praktisch nicht mehr leitet...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 17:48   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Galvanisation

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Bei einer Anode aus Cu ist es kein schwarzer, sondern ein roter Beschlag.
Daran kannst Du sehen, dass es sich um Material aus der Anode handelt.
Das einzig Gescheite ist hier natürlich eine Goldanode.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 18:32   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Tja, leicht gesagt...
Gold = teuer...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 18:50   #10   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Galvanisation

Zitat:
Zitat von FK
Daran kannst Du sehen, dass es sich um Material aus der Anode handelt.
neind as glaube ich nicht, denn wie gesagt, ich verwende auch eine platinelektrode und bei mir passiert nichts and der anode.
eventuell arbeitest du mit einer zu hohen spannung. hast du daran mal gedreht?
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 22:19   #11   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Beiträge: 578
AW: Galvanisation

Ich nehme an, dass der schwarze Belag Gold in fein verteilter form ist.
Ich habe das neulich auch gemacht so wie du: Gold eben in Königswasser aufgelöst und es anschliessend elektrolysiert. Abgeschieden hat sich gold und ein "schwarzer belag". wobei ich anneheme, dass das Gold ist.
In fein verteilter form sind viele metalle schwarz.
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 22:23   #12   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Galvanisation

das gold scheidet sich aber nur an der anode ab, wenn die polung falsch ist und dann nicht als schwarzer belag sondern tatsächlich als goldener film. ich habs selsbt schon "getestet".
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 22:29   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Ja, des weis ich. Und genau das ist ja das Problem...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.05.2005, 09:28   #14   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Beiträge: 578
AW: Galvanisation

achso, das ist an der anode !
Hab ich überlesen, sorry...
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2005, 14:46   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Galvanisation

Jo, Anode... Weis echt ned, was des sein soll...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Galvanisation emc2 Physikalische Chemie 1 12.12.2007 18:57
Galvanisation Kroni1904 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 17.03.2006 21:15
Der genaue Vorgang bei der Galvanisation ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 13.11.2005 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.



Anzeige