Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2001, 17:18   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag Reaktion mit Feuer.

Hallo. Ich habe mal eine Frage, weiss aber nicht ob das jetzt hier hingehört weil ich ja noch neu bin. Wir hatten mal in Chemie Stoffe die Reaktionen mit Feuer hervorerufen hatten, ich weiss aber nicht mehr welche das waren. Also Z.B einen stoff das aus der kleinen Flamme ne etwas grössere, oder ne stichflamme macht, oder ein mittel was die Flamenfarbe verändert.
Meine Frage, was sind das für chemische stoffe, sind sie gefährlich und kann man sie auch kaufen? Oder gibt es auch haushaltsmittel die sowas hervorrufen?

Danke im Voraus,

Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2001, 17:44   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hi Samson,

Stoffe reagieren im Allgemeinen mit Feuer, da sie für eine Reaktion Energie benötigen.

Zitat:
Z.B einen stoff das aus der kleinen Flamme ne etwas grössere, oder ne stichflamme macht
vermutlich handelt es sich dabei um die sog. "Glimmspanprobe", die zum Nachweis von Sauerstoff (O2) bei einer Reaktion verwendet wird.

Zitat:
oder ein mittel was die Flamenfarbe verändert
das waren bestimmt salze, die ins feuer gehalten wurden und deren kationen (metall-ionen) diese flammenfärbung hervorgerufen haben.

Mehr dazu hier und hier
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2001, 18:04   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hi, Michael!

Erstmal willkommen im Forum!

Die meisten Stoffe "tun" irgend etwas, wenn sie stark erhitzt werden.

Wenn die Substanzen brennbar sind und in eine Flamme gebracht werden, dann brennen sie; manche recht heftig, manche explodieren auch.
So interessant Letzteres auch sein mag; DAS IST NICHT THEMA HIER IM FORUM, da zu gefährlich.

Etliche Stoffe geben hübsche Flammenfärbungen; dazu gibt es unter den beiden Links oben eine Menge zu lesen. Die Chemikalien dazu kann man zwar prinzipiell kaufen; es gestaltet sich für einen Privatmenschen (v. a. einen jüngeren) allerdings recht schwierig.

Gruß,
Franz
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2001, 23:31   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
Hallo. Ich habe mal eine Frage, weiss aber nicht ob das jetzt hier hingehört weil ich ja noch neu bin. Wir hatten mal in Chemie Stoffe die Reaktionen mit Feuer hervorerufen hatten, ich weiss aber nicht mehr welche das waren. Also Z.B einen stoff das aus der kleinen Flamme ne etwas grössere, oder ne stichflamme macht, oder ein mittel was die Flamenfarbe verändert.
Also zunächst mal herzlich willkommen, ich schliesse mich da Franz an.

Ich vermute mal was Du meinst : Ihr hattet eine Substanz ins Feuer gehalten, daraufhin hat es "geblitzt"? Das macht man mit Magesiumspänen; Magnesium ist ein sehr unedles Metall, das mit Sauerstoff (in der Hitze) unter Feuererscheinung reagiert. Wenn man den Mg-Spänen etwas Salze der erten oder zweiten Hauptgruppe zugibt, erzeugt man eine bunten Flamme:

Na : gelb
K : rot
Sr : rot
Ba : grün

Aber : Das kann ganz böse ins Auge gehen : glühende Metallteilchen haben mehrere tausend °C, die fressen sich regelrecht in die (Horn-)haut. Ich habe mehrere Bekannte, die jetzt massiv Probleme haben : Abgesprengte Hand, eingeschränkte Sehfähigkeiten etc.

By the way : Sr und Ba sind Schwermetalle, schlicht eine ökologische Sauerei, sowas in die Luft zu jagen.

Ich bin beileibe kein Feigling : Aber von Sachen, von denen ich nicht weiss, wie sie ausgehen, lasse ich die Finger.

Bitte denke daran : gerade jetzt, wo Sylvester vor der Tür steht.


Geändert von hippie (15.12.2001 um 23:55 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2001, 03:06   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@bm: Also Strontium (<font class="serif">&delta;</font>=2,67 g/cm3) würde ich zu den Leichtmetallen zählen. Bei Barium (<font class="serif">&delta;</font>=3,67 g/cm3) könnte man sich streiten, aber als typisches Schwermetall würde ich es auch nicht betrachten.
Das stabile Strontium-Isotop ist chemisch-gebunden ungiftig. Barium in die Luft zu jagen ist bestimmt nicht der Hit, aber ich denke mal die Konzentration ist einfach zu gering, als dass es schädlich werden könnte.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Altersbestimmung mit Feuer und Wasser CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 20.05.2009 01:10
Selbstentzündendes Feuer Cartman Anorganische Chemie 6 25.08.2007 23:55
Feuer Ferro Allgemeine Chemie 10 20.03.2006 14:59
Feuer kingfisher Allgemeine Chemie 5 13.03.2006 17:37
Feuer - eine Reaktion? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 03.04.2004 22:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.



Anzeige