Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2005, 15:29   #1   Druckbare Version zeigen
marinacgw weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Frage Titrationsaufgabe

Hallo!

Ich habe zu folgender Aufgabe eine Frage:

25ml Natriumphosphat Lösung wurde mit 0,1M Salzsäure- Maßlösung titriert. Als Indikator diente Phenolphthalein, der der Natriumphosphat Lösung vor Beginn der Titration zugesetzt wurde.
Es wurden folgende Volumina an Salzsäure verbraucht: 1. Titration- 12ml; 2. titration- 11,9ml; 3. Titration- 12,1 ml und 4. Titration- 12,5 ml.

a) Welche Konzentration hat die unbekannte Natriumphosphat Lösung?

b) Welche Farbe hat die Salzlösung nach direkter Indikatorzugabe und beim Erreichen bzw. Überschreiten des Äquivalenzpunktes der Titration? Begründung mit Hilfe von Protolysegleichung bzw. in Worten.

Bei Aufg. a): Soll ich aus allen Werten einen Mittelwert berechnen? Oder soll ich vll. alles ausrechnen und dann aus den Ergebnissen einen Mittelwert berechnen? Oder gibt es eine andere Möglichkeit zu einem genaueren Ergebnis zu kommen.
marinacgw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2005, 16:20   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsaufgabe

Zu a)

Ich würde den Wert der 4. Titration als Ausreißer betrachten, und daher nicht in die Berechnung mit aufnehmen. Bei den anderen drei Werten tut es nichts zur Sache, ob du vorher den Mittelwert berechnest oder erst hinterher.

Berechnung:n(HCl) = V(HCl) * c(HCl)
n(HCl) = 0,012l * 0,1mol/l
n(HCl) = 0,0012mol

n(HCl) = n(Na3PO4)
[Bis zum Natriumhydrogenphosphat]

c(Na3PO4) = n(Na3PO4) / 0,025l

c(Na3PO4) = 0,048mol/l

Zu b)
Die Farbe wird zu Beginn rosa sein, da dann die Konzentration der OH--Ionen die der H+-Ionen übersteigt. Beim Umschlagspunkt wird sie weiß (Farblos) sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2005, 17:58   #3   Druckbare Version zeigen
Kirse weiblich 
Mitglied
Beiträge: 92
AW: Titrationsaufgabe

Zitat:
n(HCl) = n(Na3PO4)
[Bis zum Natriumhydrogenphosphat]
warum setzt du das gleich? ich hätte gedacht, man hat n(HCl) = 1/3 n (Na3PO4)
Kirse ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.05.2005, 14:48   #4   Druckbare Version zeigen
marinacgw weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Titrationsaufgabe

Hallo!
Danke schon mal! Aber kannst du mir auch noch bitte erklären warum die Konzentration der OH Ionen die der H Ionen übersteigt? Protolysegleichung?

Danke
marinacgw ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titrationsaufgabe Subberchris Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.02.2010 16:00
Titrationsaufgabe bratwurst1502 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 25.10.2009 18:43
Titrationsaufgabe jojojo Allgemeine Chemie 2 16.11.2006 21:56
Titrationsaufgabe Jacqueline Allgemeine Chemie 2 29.11.2004 13:10
Titrationsaufgabe ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 13.04.2002 13:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.



Anzeige