Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2005, 15:28   #1   Druckbare Version zeigen
impulse  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Fenton-Reaktion

Es wäre wirklich sehr nett,wenn mir jemand die Fenton-Reaktion erläutern würde.Danke im voraus!
MfG,Impulse
impulse ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.05.2005, 16:14   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Fenton-Reaktion

Zitat:
Zitat von impulse
Es wäre wirklich sehr nett,wenn mir jemand die Fenton-Reaktion erläutern würde.Danke im voraus!
MfG,Impulse
Haben wir kürzlich erst gehabt.
Weil ich mal wieder faul bin, verweise ich auf die Suchfunktion...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2005, 16:20   #3   Druckbare Version zeigen
nicko  
Mitglied
Beiträge: 96
AW: Fenton-Reaktion

Hi,
bei der Fentons-Reaktion benutzt man das Fentons-Reagenz. Dieses besteht aus Wasserstoffperoxid und Eisen(II)-Ionen.
Diese beiden Bestandteile reagieren zu Eisen(III)-Ionen, Hydroxyionen und Hydroxyradikalen. Diese Hydroxyradikale sind sehr reaktiv und können eine Radikalkettenreaktion mit beliebigen organischen Substraten in Gang setzten.

Gruß
nicko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2005, 18:08   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Fenton-Reaktion

Zitat:
Zitat von nicko
Hi,
bei der Fentons-Reaktion benutzt man das Fentons-Reagenz. Dieses besteht aus Wasserstoffperoxid und Eisen(II)-Ionen.
Diese beiden Bestandteile reagieren zu Eisen(III)-Ionen, Hydroxyionen und Hydroxyradikalen. Diese Hydroxyradikale sind sehr reaktiv und können eine Radikalkettenreaktion mit beliebigen organischen Substraten in Gang setzten.

Gruß
Ja-steht übrigens im March (mit Mechanismus). Eine weitere Spielart (Carboxalkylierung von N-Heteroaromaten) ist auch im March beschrieben...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinetik: H+ bei Fenton Reaktion Don Kannalie Allgemeine Chemie 2 05.10.2011 22:24
Fenton Reaktion katja1 Allgemeine Chemie 6 07.02.2011 17:32
Fenton-Reaktion gOmEz883 Allgemeine Chemie 7 15.01.2010 14:16
Auswahl Fenton Reagenz eine Allgemeine Chemie 3 23.04.2009 08:02
Mohler-Pesez-Reaktion und fenton Reaktion sorele Organische Chemie 3 26.03.2005 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:02 Uhr.



Anzeige