Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2005, 10:55   #16   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

also bei uns in österreich ist es so, daß drogisten auch in apotheken arbeiten. die berufsausbildung PKA gibts ja noch nicht so lange, davor war das apothekenhelfer. das war aber kein lehrberuf wie pka...

vielleicht ists in deutschland anders, bei uns arbeiten definitiv drogisten auch in apotheken...
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.05.2005, 11:05   #17   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Tino71
Natrium Chloricum - Natrium Chloratum
Welches davon ist Kochsalz, welches Natriumchlorat? Na? Dämmert's?
Genau solches hätte nie vorkommen dürfen, wenn die Vorschriften eingehalten worden wären : die lat. Bezeichnung chloratum darf nämlich nicht zu chlorat. abgekürzt werden (wie auch alten Standgefässen noch zu sehen) um eben diesem Missverständnis vorzubeugen !

Eine Verordnung, in der Natr. chlorat. (oder Kal. bromat.) stünde, wäre also null und nichtig...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 11:09   #18   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

ich bin ja direkt davon betroffen, da ich bald mit meinem pharmaziestudium fertig bin... und ich hab mich auch schon ein paar mal geärgert, daß die alten bezeichnungen so verwirrend sind. aber das kommt einfach von einer zeit, wo es noch keine iupac gab oder normen und genau dafür gibts ja apotheker, die studiert haben und nicht nur "einfache" verkäufer, die angelernt sind.

blöd ists auf alle fälle udn aufpassen muß man immer. aber das gehört eben zum beruf des apothekers dazu... ich sag nur: verantwortung... man verkauft ja keine peanuts...
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 11:33   #19   Druckbare Version zeigen
rhodium Männlich
Mitglied
Beiträge: 171
AW: Chemikalien aus Apotheke

Also ich kann dazu eigentlich nur sagen, dass es in Österreich nicht anders´ist als in Deutschland. Natürlich gibt es den einen oder anderen Apotheker der einem recht vieles verkauft, zum anderen gibts aber welche die rücken gar nichts raus.

mfg rhodium

P.S: gibt aber auch hoch-intelligente Leute im Berufsstand. So wollte ich mir mal ein bisschen Acetaldehyd beschaffen und wurde der Apotheke verwiesen *g* .. auf Nachfrage nach Brenztraubensäure (aus welcher man Acetaldehyd machen kann .. ) hat mich der Apotheker angegrinst und gesagt: "Guter Schmäh, aber das ist ja dann faktisch das gleiche ..." .. ich hab' gestaunt.
rhodium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 11:38   #20   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Chemikalien aus Apotheke

Apotheker sollten sich vielleicht einmal die aktuelle Gefahrstoffverordnung durchlesen, denn die gilt auch in Apotheken!

§ 5 Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung
(4) Wer als Hersteller, Einführer oder erneuter Inverkehrbringer gefährliche Stoffe, Zubereitungen oder Biozid-Produkte in den Verkehr bringt, hat sie entsprechend der Einstufung nach den Absätzen 1 bis 3 zu verpacken und zu kennzeichnen. Werden gefährliche Stoffe und Zubereitungen unverpackt in den Verkehr gebracht, sind jeder Liefereinheit geeignete Sicherheitsinformationen vorzugsweise ein Sicherheitsdatenblatt mitzugeben. Die Angaben nach Satz 1 und 2 sind in deutscher Sprache abzufassen.

Siehe da, schon haben wir schöne deutsche Bezeichnungen und auch ein ordentliches Gefahrstoffsymbol auf der Verpackung. Die Praxis sieht leider oftmals noch ganz anders aus.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 11:55   #21   Druckbare Version zeigen
Mc Gyver Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
AW: Chemikalien aus Apotheke

Richtig-kann man in fast jeder Apotheke beobachten - Keine Auffangwannen unter den Gefäßen keine gescheite Beschriftung etc.
Für was sollen diese lateinischen Bezeichnungen eigentlich gut sein? - Wichtigtuerei?
__________________
Ich kann Wasser in Funk-Music verwandeln
Mc Gyver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:15   #22   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Apotheker sollten sich vielleicht einmal die aktuelle Gefahrstoffverordnung durchlesen, denn die gilt auch in Apotheken!

§ 5 Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung
(4) Wer als Hersteller, Einführer oder erneuter Inverkehrbringer gefährliche Stoffe, Zubereitungen oder Biozid-Produkte in den Verkehr bringt, hat sie entsprechend der Einstufung nach den Absätzen 1 bis 3 zu verpacken und zu kennzeichnen. Werden gefährliche Stoffe und Zubereitungen unverpackt in den Verkehr gebracht, sind jeder Liefereinheit geeignete Sicherheitsinformationen vorzugsweise ein Sicherheitsdatenblatt mitzugeben. Die Angaben nach Satz 1 und 2 sind in deutscher Sprache abzufassen.

Siehe da, schon haben wir schöne deutsche Bezeichnungen und auch ein ordentliches Gefahrstoffsymbol auf der Verpackung. Die Praxis sieht leider oftmals noch ganz anders aus.
nun ja, das bedeutet halt sehr viel extra Arbeit. Genau deshalb würde (wenn ich Apotheker wäre) prinzipiell keine Chemikalien mehr verkaufen. Wenn es jemandem entgangen sein sollte, eine Apotheke ist kein Chemikalienhandel, sondern ein Arzneimittelhandel. Es ist reine Nettigkeit, wenn manche Apotheker auch Chemikalien verkaufen.

Und übrigens gibt es die Probleme und Hürden ja auch nur für Privatpersonen, und das auch mit einer gewissen Berechtigung. Als Angestellter in einem Chemielabor (inclusive Fachwissen, angemessenen Sicherheitsvorkehrungen und einer anständigen Entsorgung) wird man diese Probleme nie haben. - Recht viele interessante Experimente kann man übrigens mit Standardprodukten machen, Haushaltsnatron, Batterieschwefelsäure usw., und es gibt ja auch entsprechende Versuchsanleitungen dazu. Es liegt jedenfalls nicht im Interesse der deutschen Apotheker oder von sonst irgendwem, die Salpeterversorgung pubertierender Bombenbastler sicherzustellen.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:17   #23   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

wie schon vorher erwähnt... das apotheker-dasein ist ja schon ziemlich alt und das hat sich einfach nicht geändert... das ist so, weil es immer so war. hab ich eh vorher schon beschrieben.
Zitat:
Apotheker sollten sich vielleicht einmal die aktuelle Gefahrstoffverordnung durchlesen, denn die gilt auch in Apotheken!
worauf beziehst du das jetzt im speziellen?
auf die aufbewahrung in der apotheke? denn die giftstoffe, die in apotheken in mehrere kategorien eingeteilt werden, sind als solche auch bezeichnet. ich kann ier natürlich nur von "meiner" apotheke reden, also der, wo ich arbeite udn die ist in solchen dingen vorbildlich. das liegt aber wahrscheinlich auch daran, daß die sehr groß ist und viele "gefährliche" dinge herstellt...
ich weiß, daß die lateinischen bezeichnungen von verschiedenen chemikalien in der apotheke seltsam ist, darüber wundert und ärgert sich jeder student am anfang. irgendwann weiß man es einfach und denkt sich nix mehr dabei. das liegt aber nicht an der ignoranz der apotheker oder der unwissenheit, sondern ist wie gesagt eine leider nicht reformierte sache. ich weiß nicht, woran das liegt? schaut euch doch mal ein arzneibuch an... da stehen kuriose dinge drin. aber irgendwer bestimmt das und legt es so fest, wie es ist. da kann der einzelne apotheker nix machen udn student schon gar nicht.
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:32   #24   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Mc Gyver
Für was sollen diese lateinischen Bezeichnungen eigentlich gut sein? - Wichtigtuerei?
Man muss schon gerecht bleiben. Mit Wichtigtuerrei hat das nichts zu tun.
Es ist halt Tradition. Und wie jedes Fachgebiet hat auch die Pharmazie ihre Fachsprache. Die IUPAC ist halt für Chemie zuständig und nicht für Pharmazie, sonst hieße sie ja IUPAP.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:34   #25   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

danke für die unterstützung
aber glaub mir, es ist oft genug zum, haareraufen...
gestern hab ich so ein problem mit bismut nitrat gehabt... und es ist echt zach manchmal
ich versteh das alles nicht, warum man sich nicht einigen kann, ist doch sinnvoll so eine iupac, oder??
naja, ich denk, es wird sich so schnell nix ändern...
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:40   #26   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemikalien aus Apotheke


Man sollte vielleicht noch anfügen, dass die lateinschen Namen vor 150 Jahren auch in der Chemie noch üblich waren und da derartige Verständnisprobleme nicht auftraten. Zumal auch ein Chemiker seine Diss. in Latein schreiben musste.
Entsprechend kam man damals auch leichter an Chemikalien ran
Ihre Leichen hat die Chemie auch noch im Keller.
Benzol
Aromaten
Eisessig
Acetylen
usw.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:41   #27   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zumal auch ein Chemiker seine Diss. in Latein schreiben musste.
oh mein gott
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:42   #28   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Desiree
...worauf beziehst du das jetzt im speziellen?
....ich weiß, daß die lateinischen bezeichnungen von verschiedenen chemikalien in der apotheke seltsam ist, .....das liegt aber nicht an der ignoranz der apotheker oder der unwissenheit, sondern ist wie gesagt eine leider nicht reformierte sache. ....
Mein Beitrag hat auf die PFLICHT hingewiesen, dass ein Etikett einer Chemikalie in Deutschland auf deutsch zu sein hat und nicht auf latein, englisch oder sonst einer Sprache! So steht es in der Gefahrstoffverordnung drin. Die Rohstoffe für Arzneimittel unterliegen eindeutig der Gefahrstoffverordnung, Fertigarzneimittel nur eingeschränkt. Für die Rohstoffe und alle anderen Chemikalien in einer Apotheke gilt somit die Gefahrstoffverordnung. Ist nun nach Arzneimittelrecht ein lateinischer Name vorgegeben, so würde ich, wäre ich Apotheker, diesen zusätzlich auf dem Etikett unterbringen und alle Probleme sind gelöst.
Übrigens, nach den EU Richtlinien ist sogar die Mindestgröße der Etiketten und auch die Mindestgröße der Gefahrensymbole genau festgelegt, nur kaum jemand hält sich daran, auch bei den bekannten Chemikalienlieferanten nicht.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie sorglos in Apotheken (ich denke da ein eine der größten in Deutschland) mit Chemikalien umgegangen wird und Rechtsvorgaben mißachtet werden. Dabei sind Apotheker kraft ihres Berufes sachkundig (siehe Chemikalien Verbots Verordnung), Chemiker können die Sachkunde in der Regel innerhalb des Studiums ablegen (oftmals Pflicht).
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:49   #29   Druckbare Version zeigen
Desiree weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.688
AW: Chemikalien aus Apotheke

hm.. du hast ja prinzipiell recht, ich wundere mich auch oft...

es ist laut apothekengesetz aber vorschrift, daß man chemikalien (ich nenn die substanzen jetzt einfach mal so, weil es ja im endeffekt chemikalien sind) nicht im transportgefäß aufbewahren darf, sondern sie in standgefäße, die (laut arnzeibuch) bestimmt beschriftet werden müssen, umgefüllt werden.
dabei gibt es indifferenda, die wie schon der name sagt, indifferent sind, also keine arzneiliche wirkung entfalten, separanda, die eine bestimmte wirkung haben udn venena, also gifte. die sind alle getrennt zu lagern... usw. ich will ja jetzt nicht alles aufzählen, was es da so gibt, das ist mal der grundriss... also das, was hier in dem beitrag relevant ist.

aber es ist eigentlich eine wirklich interessante geschichte wegen der gefahrenstoffverordnung, ich werd dem weiter nachgehen. weil was ich nicht weiß, ist, inwiefern arzneistoffe (es gibt ja sooo viele auch bezüglich der potenz, wirksamkeit, giftigkeit, bedenklichkeit...) in die GEFAHRENSTOFF verordnung hineinfallen...
aber dem werd ich nachgehen, weil das interessiert mich echt.
klarerweise ist es in der praxis oft ganz anders... aber, daß die vorschriften, die es so gibt, meistens nicht so umgesetzt werden, wie es eigentlich sein sollte, ist ja eine andere geschichte.
__________________
lg
/D


die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen
Desiree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2005, 12:59   #30   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Mein Beitrag hat auf die PFLICHT hingewiesen, dass ein Etikett einer Chemikalie in Deutschland auf deutsch zu sein hat und nicht auf latein, englisch oder sonst einer Sprache!
Dann schau dir mal an, wie z.B. Caesar-Loretz sein Zeug abpackt. Da steht dann z.B. gross Acidum stearinicum auf dem Etikett, und die deutsche Bezeichnung klein darunter. Die nötigen Gefahrenstoffhinweise mit den schwarz-orangenen Symbolen auch. Ist doch alles i.O.

Schon mal überlegt, dass es wahrscheinlich mehr Leute auf der Welt gibt, die Latein und/oder Englisch können, als Deutsch ?

Ferner gibt es ja auch verbindliche Nomenklaturregeln für lateinische Substanznamen...Es ist durchaus nicht so, dass die lateinischen Bezeichnungen Trivialnamen gleichzusetzen wären. So gibt es zulässige Bezeichnungen (Bismutum subnitricum, Altlatein, toleriert) und auch lateinische Trivialnamen (Magisterium Bismuti) und neue, verbindliche Bezeichnungen (Kalii nitras, Neulatein, statt Kalium nitricum)...und die Homöopathen pflegen ihr eigenes, abwegiges Latein (Mercurius corrosivus statt Hydrarg. chloratum)...allenfalls denen wäre ein Vorwurf u machen.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied Technische Chemikalien zu PA Chemikalien?! jungpionier Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 10.03.2010 21:06
Kaliumchlorid aus der Apotheke? KorbiPhone Anorganische Chemie 14 16.01.2010 01:13
Indigosynthese aus Indol: Chemikalien unklar danstar Organische Chemie 8 04.06.2009 22:15
Forscher entwickeln Biosensoren aus den Einzellern, die Spuren von Chemikalien rieche tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 09.05.2007 10:40
Chemikalien aus der Apotheke? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 127 15.01.2007 21:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.



Anzeige