Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2005, 19:17   #1   Druckbare Version zeigen
Schrobi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Unglücklich mal wieder Berechnung

Also ich habe wieder eine Berechungsfrag.

zu den Hintergrund:

Ich habe eine Körper der ist beschichtet (Flache 250 mm²), Ich löse die Schicht in 2 ml Ethanol. Davon nehme ich 500µl ab und verdünne sie in 4500µl Ethanol. Das ganze messe ich an der UV Vis und bekomme als Ergebniss 11,333 µg/ml WS1.

Nun will ich den Wirkstoff2 in µg/mm² berechnen

das Verhältniss beträgt: 307,6 mg WS1 = 600 mg WS2

also habe ich wie folgt gerechnet:

(22,333 µg/ml * 600000 µg) / 307600 µg = 43,562 µg/ml

(43,562 µg/ml * 10 (Verdünnung Ethanol) * 4 (aliqu. Teil.))/ 250 mm² (Fläche) = 6,969 µg/mm²

Ich komme also auf etwa 6,969 µg/mm² und da liegt jetzt mein Problem, ich müßte eigentlich etwas mehr als die Hälfte davon errechnen. Wo liegt jetzt mein Fehler?

danke schonmal für eure Hilfe

Schrobi
Schrobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2005, 19:46   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: mal wieder Berechnung

Ich würde das wie folgt berechnen:
Die gemessene Lösung (1:10 verdünnt) hat 11.333 µg/ml WS1,
die unverdünnte Probenlösung also 113.33 µg/ml WS1.
In 2 ml dieser unverdünnten Lösung war der gesamte WS1 gelöst,
es lagen also 226.66 µg WS1 auf 250 mm2 vor,
das wären 0.91 µg/mm2 WS1.

Faktor: WS2/WS1 = 600/307.6 = 1.95

0.91 µg/mm2 * 1.95 = 1.78 µg/mm2 WS2

Passt das mit dem erwarteten Ergebnis überein oder hab ich da was an der Aufgabe falsch verstanden??

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2005, 20:00   #3   Druckbare Version zeigen
Schrobi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: mal wieder Berechnung

ahh, jetzt habe ich meinen Fehler gefunden...

ich habe vergessen die 2 der 2 ml einfließen zu lassen und oben habe ich den Fehler gemacht und WS1 = 11,333µg/ml geschrieben. es waren aber 22,333µg/ml. dann komme ich auf 3,48 und das liegt da schon sehr gut im Ergebnissspektrum.

Danke :O)
Schrobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2005, 20:05   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: mal wieder Berechnung

Zitat:
Zitat von Schrobi
... und oben habe ich den Fehler gemacht und WS1 = 11,333µg/ml geschrieben. es waren aber 22,333µg/ml. dann komme ich auf 3,48 und das liegt da schon sehr gut im Ergebnissspektrum.
OK, wenn c(WS1) = 22.333 µg/ml wird auch mein Wert grob (pi mal Daumen) doppelt so groß und liegt dann bei 3.56 µg/ml, stimmt also auch mit Deinem Ergebnis überein.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.05.2005, 20:34   #5   Druckbare Version zeigen
Schrobi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: mal wieder Berechnung

das nenne ich mal Schnelle und Super Antwort *g*
Schrobi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puffer...mal wieder! Gerrard Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 01.05.2012 17:49
Mal wieder pH Wertt Berechnung am EP docci13 Anorganische Chemie 1 31.08.2010 15:21
Mal wieder, Federpendel ickeunder Physik 3 19.04.2010 12:35
Wieder mal Brennstoffzelle... dagaher Physikalische Chemie 2 04.04.2006 13:05
Mal wieder Wahrscheinlichkeit Zeitentaumel Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 6 26.09.2004 20:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.



Anzeige