Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2005, 12:50   #1   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
Aktivierungsenergie temperaturabhängig?

Hallo,
habe gerade mal nach "Aktivierungsenergie + Boltzmann" gegooglet und bin dabei auf folgende Seite gestoßen: wissenschaft-online

Quote:
"Die Aktivierungsenergie Ea selbst ist bei den meisten Reaktionen temperaturabhängig."

Die Aktiiverungsnergie ist doch definiert als Differenz der mittleren Energien aller Teilchen und aller reagierenden Teilchen. Wenn man die Aktivierungsenergie hinzufügt, lauft die Reaktion "im großen Stil" und somit vollständig ab. Demnach müsste die Aktivierungsenergie jedoch temperaturunabhängig sein (wenn man die Temperatur erhöht, wird die mittelere Energie aller Teilchen und automatisch die mittlere Energie der reagierenden Teilchen erhöht).

Was ist nun richtig?

azur
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 13:17   #2   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Aktivierungsenergie temperaturabhängig?

widersprichst du dir nicht irgendwie selber?
"Die Aktiiverungsnergie ist doch definiert als Differenz der mittleren Energien aller Teilchen und aller reagierenden Teilchen. Wenn man die Aktivierungsenergie hinzufügt, lauft die Reaktion "im großen Stil" und somit vollständig ab"

also ist Ea doch temperaturabhängig, oder verstehe ich dich jetzt falsch? glaube du schliesst aus dieser tatsache den falschen schluss oder?
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.04.2005, 13:41   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Aktivierungsenergie temperaturabhängig?

Zitat:
Zitat von azur01
Die Aktiiverungsnergie ist doch definiert als Differenz der mittleren Energien aller Teilchen und aller reagierenden Teilchen.
Auf wessen Mist ist diese "Definition" denn gewachsen ? Die Aktivierungsenergie einer Reaktion ist die Differenz in freier Enthalpie zwischen Edukten und einem Ubergangszustand.
Zitat:
Wenn man die Aktivierungsenergie hinzufügt, lauft die Reaktion "im großen Stil" und somit vollständig ab.
Nein, es stellt sich das thermodynamisch bei der Temperatur mögliche Gleichgewicht ein, nicht mehr und nicht weniger.
Zitat:
Demnach müsste die Aktivierungsenergie jedoch temperaturunabhängig sein
Ist sie ja auch. Die Aktivierungsenergie ist keine Enthalpie, sondern eine freie (Gibbs-) Enthalpie : deltaG=deltaH-TdeltaS, damit müsste die Temperaturabjängigkeit ja eigentlich klar sein, oder ?

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 15:59   #4   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
AW: Aktivierungsenergie temperaturabhängig?

Hab den Begriff Aktivierungsenergie auf zwei verschiedene Weisen kennengelernt:
Als erstes als mittlere Energie zur Bildung des Übergangszustandes (Differenz aus Summe der Inneren Energien der Reaktanden und der potenzielle Energie des Übergangszustandes --> EA temperaturunabhängig) und zweitens im Rahmen der Boltzmannverteilung. (auch temperaturunabhängig)

Habe mich dann gewundert, warum bei diesem Linkt steht, dass EA temperaturabhängig sei.
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 16:17   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Aktivierungsenergie temperaturabhängig?

[QUOTE=azur01 (Differenz aus Summe der Inneren Energien der Reaktanden und der potenzielle Energie des Übergangszustandes)
[/QUOTE]
Nicht innere Energie, und wenn auch, diese wäre auch noch (geringfügig) temperaturabhängig.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leitfähigkeit, Aktivizätskoeffizient und das alles Temperaturabhängig kareninaction Physikalische Chemie 3 11.08.2011 18:36
Aktivierungsenergie Kubi Allgemeine Chemie 13 01.05.2011 19:33
Warum ist der ph-Wert temperaturabhängig? bta55 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 28.05.2009 15:40
Aktivierungsenergie temperaturabhängig? Milkaschokolade Physikalische Chemie 7 25.01.2009 22:11
Gleichgewichtskonstante nur temperaturabhängig? Darax Physikalische Chemie 1 11.06.2006 23:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.



Anzeige