Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2005, 10:25   #1   Druckbare Version zeigen
blondine weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 128
Unglücklich Prinzip des kleinsten Zwangs

Ist das das Prinzip des kleinsten Zwang?

Übt man auf ein chemisches System im Gleichgewicht einen Zwang aus, so reagiert es, indem sich der Zwang verkleinert.

"Zwänge" sind: Temperatur, Druck, Konzentration

Erhöht man die Temperatur wird die wärmeliefernde Reaktion zurückgedrängt und umgekehrt..
Erhöht man den Druck, weicht das System so aus, dass die volumenverkleinernde Reaktion gefördert wird und umgekehrt.
Ändert man die Konzentration z.B. indem man Produkt aus dem Ansatz entfernt, so reagiert das Gleichgewichtssystem, indem Produkt nachproduziert wird.


Kann mir das einer einfacher formulieren? Ich versteh das nich so mit den Fachwörtern "aus dem Ansatz entfern", "Gleichgewichtssystem" und "nachproduziert"
blondine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 10:58   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

Am besten wir machens mit einer Reaktion als Beispiel. Welche habt ihr da gehabt? Sag mal eine....
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 11:03   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

Zitat:
aus dem Ansatz entfern
Ein Ansatz ist afaik ein Reaktionsgemisch. D.h., wenn ich z.b. KNO3 und H2SO4 zusammengeb, um HNO3 zu kochen, ist KNO3+H2SO4 mein Ansatz.

Zitat:
Gleichgewichtssystem
Ein Beispiel:
CO2 + H2O <-> H2CO3
D.h. die Reaktion verläuft nicht linear, es wird rückgebildet. Kohlensäure (H2CO3) ist in Reinform nicht existent, und auch in Wasser nicht stabil, d.h. es "reagiert hin und her".

Zitat:
nachproduziert
Lässt sich logisch beantworten. Nicht alles ist in der Chemie so kompliziert, und zumindest die Wörter behalten ihre alltägliche Verwendungsform

Ich würde das "Prinzip des kleinsten Zwanges" so erklären (keine Garantie auf Richtigkeit):
Übt man auf eine chemische Reaktion einen Zwang aus, verändert sie sich. Sagen wir mal, du stehst auf dem Balkon. Jetzt wirds draussen ziemlich warm (35 Grad im Schatten), was machst du? Du wirst dich ins Kühlere bewegen...
Oder der Luftdruck steigt/sinkt, wie wirst du reagieren?
Konzentrationsänderung: Du isst etwas. Dir nimmt jmd. das Essen weg. Was wirst du tun?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 11:25   #4   Druckbare Version zeigen
Henna3105 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 112
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

Ich würds einfach mal so formulieren:

Ein Gleichgewicht reagiert immer in die Richtung mit der es dem Zwang ausweicht. (ist ja auch vollkommen logisch)
Henna3105 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 11:45   #5   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

hmmm also ich finde das schon sehr schön verständlich geschrieben muss ich sagen. wüsste jetzt nicht, wie man das anders formulieren sollte?!
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 11:56   #6   Druckbare Version zeigen
Spooner Männlich
Mitglied
Beiträge: 71
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

Wenn du z.B. eine Reaktion betrachtest, in derem Verlauf Wärme frei wird, so wirst du bei höheren Temperaturen weniger Produkt erhalten als bei tieferen.

Ein Prof von mir hat das mal so ausgedrückt:

"Man joggt ja auch nicht in der Sauna!"
Spooner ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.04.2005, 16:56   #7   Druckbare Version zeigen
blondine weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 128
AW: Prinzip des kleinsten Zwang

Zitat:
Zitat von Henna3105
Ich würds einfach mal so formulieren:

Ein Gleichgewicht reagiert immer in die Richtung mit der es dem Zwang ausweicht. (ist ja auch vollkommen logisch)
aah ja das hatten wir. reicht das schon zu schreiben wenn da steht "erklären sie das prinzip des kleinsten zwangs?"

kann mir das einer vielleicht ma ganz einfach erklären?? ich hab echt kein plan von chemie und steht fast 6
blondine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 16:59   #8   Druckbare Version zeigen
blondine weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 128
AW: Prinzip des kleinsten Zwangs

erhöht man die temperatur wird die ... bevorzugt, könnt ihr mir das mit exotherme und endotherme formulieren?
blondine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 19:06   #9   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Prinzip des kleinsten Zwangs

Kleine Zusatzanmerkung: Kohlensäure ist in Reinform existent, allerdings nur bei exakt stöchiometrischem Umsatz und (hinterher) völliger Wasserfreiheit der Umgebung!
Hat zumindest mein AC-Prof letzte Woche erzählt
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2005, 19:17   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Prinzip des kleinsten Zwangs

Zitat:
Zitat von blondine
erhöht man die temperatur wird die ... bevorzugt, könnt ihr mir das mit exotherme und endotherme formulieren?
Erhöht man die Temperatur, wird die endotherme Reaktion bevorzugt (d.h. die wärmeliefernde Reaktion (= exotherme Reaktion) wird zurückgedrängt, wie du es selbst am Anfang geschrieben hast), erniedrigt man die Temperatur, wird die exotherme Reaktion begünstigt (d.h. dementsprechend wird die Reaktion, bei der Wärme aus der Umgebung aufgenommen wird (endotherme Reaktion), "zurückgedrängt").
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Prinzip des kleinsten Zwangs hgut Allgemeine Chemie 5 25.04.2011 12:57
Prinzip des kleinsten Zwangs Patty2119 Allgemeine Chemie 1 06.04.2010 14:43
Prinzip des kleinsten Zwanges Coralle Allgemeine Chemie 2 15.02.2009 21:59
Prinzip des kleinsten Zwanges Maker Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 08.01.2009 17:44
Prinzip des kleinsten Zwanges KayoZ Allgemeine Chemie 1 19.09.2007 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.



Anzeige