Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2005, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
Gifte

Vielleicht könnt ihr mal alle euch bekannten Gifte(ist natürlich relativ) aufzählen; was sie bei Einnahme in den Organismus bewirken und wie ihre letale Dosis ist. (Vielleicht wie man sie herstellen könnte)

Ich beginne mal mit dem altbekannten Kaliumcyanid, KCN.
100 mg reichen aus um sofort tödlich zu wirken, da durch CN- Ionen Eisen(III)
cytochromoxidase nicht mehr wirken kann d.h. Atemstillstand.
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.04.2005, 19:00   #2   Druckbare Version zeigen
Pandra  
Mitglied
Beiträge: 69
Cool AW: Gifte

arsen 3+
Pandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 19:07   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gifte

Name des Stoffes tödliche Dosis bei 50 kg Gewicht

reiner Alkohol 100 % 150 g
Formaldehydlösung 10 g
Quecksilberchlorid 0,2 g
Arsenik (Arsentrioxid) 0,1 g
Nicotin (Zigarettenextrakt) 0,05 g
Cyankali (Kaliumcyanid) 0,05 g
Strychnin 0,02g (Einsatz als Rattengift)
Amanitin (Knollenblätterpilz) 0,005g = 5mg
Aconitin (Blauer Eisenhut) 0,004g = 4mg
Ricin (Eiweiß aus den Samen der Ricinusstaude) 0,000 3g = 0,3mg
Dioxin (TCDD) 0,000 06g = 0,06mg
Schlangengift der Kobra 0,000 015g = 0,015mg
Botulinustoxin (Bakteriengift) 0,000 000 001 5g

fortsetzung folgt...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 19:07   #4   Druckbare Version zeigen
alexander22 Männlich
Mitglied
Beiträge: 67
AW: Gifte

Pu, wenn man 1 kg in Pulverform über der Erde verteilen würde wäre die Erde ohne Lebewesen(nicht wegen der Radioakt., sondern weil Pu als Metall sehr giftig ist)
...Alle Gifte aufzählen, schon mal nachgedacht in ein Buch über Toxikologie zu schauen?
Gifte stehen auch in Pflanzenbüchern(Attropa Belladonna,...).
mfg
alexander22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 19:13   #5   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Gifte

Absolut richtig. Ein Buch der Toxikologie ist hier sehr hilfreich. Desweiteren verbitte ich mir hier klar jedwedes Rezept zur Herstellung irgendwelcher Gifte!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 19:24   #6   Druckbare Version zeigen
mednos Männlich
Mitglied
Beiträge: 289
AW: Gifte

Also ich persönlich bin ein Fan von Giftgasen, insbesondere Nervengasen wie z.B. Sarin, Tabun, Soman und VX oder Gase die den Kreislauf angreifen, z.B. Blausäure oder die Erstickungsgase, sagen wir mal Phosgen(Chlorkohlenoxyd), aber es gibt echt zu viele um sie alle aufzuzählen.
mednos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 19:46   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gifte

Zitat:
Zitat von bnsndn
Vielleicht könnt ihr mal alle euch bekannten Gifte(ist natürlich relativ) aufzählen; was sie bei Einnahme in den Organismus bewirken und wie ihre letale Dosis ist. (Vielleicht wie man sie herstellen könnte)

Ich beginne mal mit dem altbekannten Kaliumcyanid, KCN.
100 mg reichen aus um sofort tödlich zu wirken, da durch CN- Ionen Eisen(III)
cytochromoxidase nicht mehr wirken kann d.h. Atemstillstand.
Über die Herstellung erzählen wir nichts, und wenn ich alle mir bekannten Gifte incl. Eigenschaften etc. aufzähle, komme ich zu sonst nichts mehr.

Cyanid verursacht nicht primär Atemstillstand, sondern es unterbricht die Atmungskette (ist nicht das Selbe).

Ich zähle nur mal ein paar Gifte auf:
Antiarin
Batrachotoxin
Convallatoxin
Gyromitrin
Hellebrin
Jervin
Roridin A
Xanthotoxin

Wer mag, kann nachschauen, was sich dahinter verbirgt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 20:09   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Gifte

Mein "Lieblingsgift" ist Colchicin. Schaut euch nur mal diese tolle Struktur an !In der Therapie des akuten Gichtanfalls immer noch unübertroffen und unersetzlich. Die therapeutische Breite ist allerdings so, dass man eben soviel davon geben muss, bis die ersten toxischen Symptome auftreten (erst mal Durchfall), dann erst ist eine Linderung der Gicht spürbar...

Mein zweiter Liebling ist auch ein Naturstoff, Aconitin. Ein noch schöneres Molekül, spezifisch bei Trigeminusneuralgie, aber auch in etwas höherer Dosis bei allgemeinem Lebensüberdruss

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 20:24   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gifte

Ein sehr schönes Molekül ist Palytoxin. Wer es auswendig hinmalen kann, ist ein echter Gedächtniskünstler...

Und die Toxizität übertrifft das Cobragift deutlich - ist afaik die giftigste stickstofffreie organische Verbindung.
http://www.cbwinfo.com/Biological/Toxins/Palytoxin.html#B1

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2005, 20:28   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Gifte

Teilweise makaberes Thema, finde ich...

Auf www.gifte.de dürfte sich auch noch einiges finden. Noch ein paar Links:

http://www.thayngen.ch/pages/infoseite.asp?pid=75&p=74
http://www.nosmoking.de/giftstoffe2.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Gift

In Bibliotheken dürfte sich unter den Stichworten Gifte, Toxikologie, Kampfstoffe etc einiges finden.

Zitat:
mit dem altbekannten Kaliumcyanid, KCN.
Na, so alt bin ich dann auch nicht
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2005, 00:18   #11   Druckbare Version zeigen
Caesium Männlich
Mitglied
Beiträge: 176
AW: Gifte

Ethanol: so ab 5 promille

H2O: einige liter destilliertes wasser sollten auch reichen

--------------------------------

des weiteren:

Kalium: reagiert sicher mit feuererscheinung beim verschlucken und totsicherer verätzung danach

SOCl2: bildet HCl und SO2 im magen, einige dutzend ml sollten reichen

Nitrobenzol: wirkt wie ähnlich wie cyanid, nur langsamer. das blut kann keinen O2 mehr aufnehmen. ein deftiger schluck reicht!

Flusssäure:
wirkt schnell und hässlich, zudem wird durch F- das Calcium im körper ausgefällt ex und hopp!

Thalliumnitrat: 1g - zuerst bauchweh, nach 2 tagen sehstörung, kribbeln in den füssen , schlaflosigkeit, haarausfall, psychische veränderungen bis der tot langsam kommt

Californiumdioxid: beim genuss von 1g wird der magen schon in kürzester zeit beginnen zu kochen... entsorgung der leiche als hochradioaktiver abfall

sonst noch was? *G*

Geändert von Caesium (19.04.2005 um 00:32 Uhr)
Caesium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2005, 07:22   #12   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Gifte

Zitat:
Zitat von FK
...Cyanid verursacht nicht primär Atemstillstand, sondern es unterbricht die Atmungskette (ist nicht das Selbe).
Ja, man atmet fleißig weiter, es bringt nur leider nichts.

Jatzt aber zu einem weiteren Gift: Thalliumsulfat

Wer mir jetzt noch eine sinnvolle und zulässige Verwendung von ca. 10 kg davon nennen kann,

















der bekommt leider keinen Preis dafür.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2005, 09:02   #13   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Gifte

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
... Thalliumsulfat...
eine Anwendung davon gibt es im Film: Das Handbuch des jungen Giftmischers

Caesium hat es kurz angedeutet: DHMO ( http://www.dhmo.org/ )

@Franz: da sieht mann mal wieder dass die Natur das beste Zeugs in petto hat. Und wenn man überlegt, dass im Prinzip alle nicht nur die Lichter ausblasen sondern auch heilen - respekt Natur.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.

Geändert von C2H5OH (19.04.2005 um 09:31 Uhr)
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2005, 15:10   #14   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Gifte

Giftig können aber auch ganz normale Stoffe aus dem Alltag wirken: viele Spurenelemente sind in einem geringen Bereich für den Körper notwendig, wirken in Überdosierung aber toxisch. Der Knackpunkt ist die Dosis-Wirkungsbeziehung: du kannst dich auch mit einer Überdosis an Zucker umbringen. Auch Oxalsäure kann toxisch wirken, wenn sie in höheren Konzentrationen genossen wird...
Besonders fies waren im Lebensmittelbereich Vergiftungen durch Mutterkornalkaloide (Mutterkorn, Claviceps Purpurea ist ein Pilz, der auf Roggen wächst), da wäre z.B. Ergotamin als recht interessantes Molekül . Bei neueren Roggensorten scheint der Mutterkornbefall wieder häufiger aufzutreten...
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2005, 15:54   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Gifte

Zitat:
Bei neueren Roggensorten scheint der Mutterkornbefall wieder häufiger aufzutreten...
Die guten ins Töpfchen, die schlechten zur LSD-Produktion, oder wie?

Zitat:
Thalliumnitrat: 1g - zuerst bauchweh, nach 2 tagen sehstörung, kribbeln in den füssen , schlaflosigkeit, haarausfall, psychische veränderungen bis der tot langsam kommt
Gibts da Angaben, wie das wirkt? Also, was im Körper blockiert wird usw? Würd mich mal interessieren, bei so krassen Symptomen
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pilz auf Gifte untersuchen runner02 Biologie & Biochemie 6 05.10.2011 11:26
Gifte im Haushalt Caelo Bücher und wissenschaftliche Literatur 17 06.01.2006 23:52
Gifte in der Nahrung! Martina Medizin & Pharmazie 19 06.06.2004 11:29
Gifte in Nahrungsmitteln ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 51 21.12.2002 17:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.



Anzeige