Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2005, 17:01   #1   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
Metalllegierungen selbst machen?

Hallo!
ich wollte fragen ob es möglich ist legierungen von metallen mit niedrigem schmelzpunkt (zb. gallium-zinn-legierungen) selbst herzustellen und was dabei zu beachten ist (ob mir zb. das gallium (da es relativ unedel ist) oxidieren würde, ich will das ganze an der luft machen (hab nicht die technischen möglichkeiten das unter schutzathmosphäre o.ä. zu machen))

bin für jeden tip dankbar (auch wenn es nicht geht, es ist nämlich nicht besonders wichtig )

mfg Bluntkiller
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Metalllegierungen selbst machen?

Kannst du, musst nur ein paar Sachen beachten:
Besorg' dir richtige Schmelztiegel, kein Porzellan, das bricht bald. Grafit ist gut, mit Deckel hast du darin auch nur noch wenig Sauerstoff.
Denke daran dass Metallrauch gesundheitsschädlich ist!
Arbeite auf einem Sandbett und halte Sand bereit, für alle Fälle.
Manche Metalle brennen recht lebhaft: Magnesium!
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 17:16   #3   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Metalllegierungen selbst machen?

keine angst mit magnesium wollte ich solche spässe auch nicht machen .
zum metallrauch: das ganze wird draussen gemacht (ein bekannter von mir hat eine esse) und ich wills ja auch nicht inhalieren

danke für die tips
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 18:49   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Metalllegierungen selbst machen?

ich hab eine Zeitlang auch ziemlich viel mit Ga hantiert. Eine Esse brauchst du dafür nicht, ein lauwarmes Wasserbad reicht ja dicke, um Ga zu schmelzen. Flüssiges Ga oxidiert gar nicht so leicht bei diesen vergleichsweise tiefen Temperaturen.

Das einzige Problem ist, dass es relativ träge im Erstarren ist. Wie sich das in Legierungen verhält, weiss ich aber nicht.

Ob Graphittiegel so empfehlenswert sind, weiss ich nicht, da viele Metalle ja bei hoher Temperatur beträchtliche Mengen an C lösen, bzw. Carbide bilden...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.04.2005, 19:10   #5   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Metalllegierungen selbst machen?

das ich Ga schon in einem warmem wasserbad schmelzen kann weiß ich, das problem dabei ist dass ich zur herstellung einer Ga-Sn legierung um die 230° (weiß nicht mehr genau wieviel) brauch und as geht im wasserbad schlecht (aber im ofen, fällt mir gerade ein, dann hat sich das mit der esse wohl erledigt). das es träge erstarrt weiß ich auch, ich werd bei gelegenheit mal ausprobieren wie sich die legierung verhält und mein ergebnis hier posten.
danke für den tip mit dem graphittiegel werd mal sehn ob ich was anderes temp. beständiges finde das nicht gleich mit dem metall reagiert (dürfte bei etwas über 230° ja nicht so schwer sein).

mfg Bluntkiller
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 19:34   #6   Druckbare Version zeigen
Caesium Männlich
Mitglied
Beiträge: 176
AW: Metalllegierungen selbst machen?

habe auch schon einige legierungen hergestellt:

z.b.: wood'sches metall: 12.5% Cd / 50% Bi / 12,5 %Sn und 25% Pb schmilzt bei 61°C. herstellung; einfach zusammenschmelzen.

bei raumtemperatur flüssige legierungen sind:

Tl / Hg Smp: -58°C (vorsicht, Tl und Hg-Dämpfe sind extrem giftig; herstellung: Tl portionenweise in Hg eintragen)

Na/K Smp:-12°C (Na21K79; vorsicht, die legierung ist an luft selbstentzündlich! herstellung: K und Na unter Paraffin zusammenschmelzen)

übrigens ist das teure Ga nicht zu schade um tief schmelzende legierungen herzustellen und rumzuspielen? mein Ga bleibt so wie es ist *grins*

Geändert von Caesium (08.04.2005 um 19:44 Uhr)
Caesium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 19:39   #7   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Metalllegierungen selbst machen?

deshalb will ich ja Ga-Sn (92% 8%): soviel ich weiß schmelztemp. 20°C und ungiftig
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 20:25   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Metalllegierungen selbst machen?

Zinn schmelzen kannst du auch in einem Porzellantiegel über einem Spiritusbrenner, wahrscheinlich sogar in einem guten Becher... 230°C sind da kein Problem. Dafür brauchst du nicht gleich einen Hochofen...

Für manche Reaktionen benutze ich Oelbäder oder Metallbäder (Hg) in gläsernen Kristallisierschalen oder grossen gläsernen Abdampfschalen. Auf einer Elektrokochplatte kriegst du da schon mal an die 300°C, ohne dass das Glas reisst. Muss aber gutes Jenaer sein.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2005, 21:26   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Metalllegierungen selbst machen?

So tolle Legierungen habe ich noch nicht gemacht, nur Pb/Sb/Sn (ca. 90:5:5), dafür etliche Kilo (in einem elektrischen Schmelzofen, im Abzug - wie sich das gehört). Da bildet sich zwar eine dünne Oxidschicht, die aber nicht wirklich stört.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2005, 19:37   #10   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Metalllegierungen selbst machen?

Zitat:
übrigens ist das teure Ga nicht zu schade um tief schmelzende legierungen herzustellen und rumzuspielen? mein Ga bleibt so wie es ist *grins*
stimmt eigetnlich schon aber ich stell ja nur ne kleine menge von der legierung her und bei ebay bekommt man Ga mit ein bisschen glück immerhin "relativ" günstig (10 gr kann man mit sehr viel glück für 1-3€ bekommen vieleicht auch ein bisschen teurer aber auf jeden fall zu annehmbaren preisen (hab auch schon 10 gr für 20€ gesehn))

mfg Bluntkiller
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2005, 22:32   #11   Druckbare Version zeigen
Bluntkiller84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Metalllegierungen selbst machen?

so ich habe heute meine legierung gemacht (und das komplett ohne ausrüstung, musste extrem viel improvisieren). als "tiegel" habe ich ein schnapsglas benutzt (hatte sonst nichts zur hand), das zinn hab ich auf einer herdplatte in 'nem löffel geschmolzen und das verhältnis (92% Ga - 8% Sn) hab ich auch nur SEHR grob hinbekommen weil die waage nicht genau genug gewesen wäre und ich es deshalb nach augenmaß zusammengekippt habe (danach das ganze noch eine zeitlang in den ofen und fertig ).

ergebnis: schöne, bei raumtemp. flüssige legierung *freu*

PS: die legierung erstarrt wie reines Ga nur sehr träge
__________________
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Bluntkiller84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 08:50   #12   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Metalllegierungen selbst machen?

Das geht sogar, indem Du die festen Metalle aufeinanderlegst - das wird von selber flüssig! So hab ich das Zeug gemacht...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 19:04   #13   Druckbare Version zeigen
Maler Männlich
Mitglied
Beiträge: 121
AW: Metalllegierungen selbst machen?

@ Tino71: wie kommt das zustande?
Maler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2005, 09:33   #14   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Metalllegierungen selbst machen?

An der Kontaktstelle der - sauberen! - Metalle bildet sich eine kleine Menge der Legierung, die ja bei RT flüssig ist. In der Legierung, die nicht hundertprozentig stöchiometrisch scharf ist, lösen sich dann die Metalle ein wenig, und so schreitet die Sache fort, bis alles weglegiert ist.

das heißt...

In Wirklichkeit ist es natürlich Zauberei
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Physiologiesch eKochsalzlösung für Kontaktlinsen selbst machen Larix Biologie & Biochemie 3 10.02.2012 12:11
Wiederherstellungsmedium selbst erstellen Dooku Computer & Internet 8 20.05.2010 21:34
Desinfektionsmittel selbst herstellen Bartje Medizin & Pharmazie 10 21.08.2009 08:38
Zink Aminosäure Chelat selbst machen aspergillus Biologie & Biochemie 2 03.09.2008 12:59
Zucker selbst herstellen streeeety Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 29.11.2005 16:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:09 Uhr.



Anzeige