Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2005, 18:36   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Elektrolyse

Ich möchte bei einer Kochsalzelektrolyse die beiden Kammern trennen, so dass man die Natronlauge auffangen kann. Dafür benötige ich ein Trennmedium zwischen den beiden Polen. Ich hab gelesen, dass man hierfür Ton hernehmen kann.

-Geht auch etwas anderes?
-Wenn nicht, wie muss der Ton beschaffen sein bzw. aus was muss er sein (z.B. Ziegelstein oder Dachtaschen...)
-Was entsteht beim Pluspol? Ich zwar dass Chlor entsteht, aber ist es in Wasser löslich und was ist es dann (etwa Salzsäure oder einfach nur eine Chlorlösung?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2005, 19:07   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

Zu 3tens:

Cl2 + H2O -> HCl + HOCl

Ich kann mir das Gebilde nicht richtig vorstellen, magst du nicht mal eine kleine Paintzeichnung anfertigen?

mfg,
KCN
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2005, 20:58   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolyse

Ist HOCl Hypochlorid?
Kann ich durch Elektrolyse auch reine (wenn auch stark verdünnte) HCl gewinnen? Wie kann ich was aus Paint einfügen (Bitte genau erklären, bei mir wills nicht klappen.)?

Geändert von Chemie Neuling 2 (25.03.2005 um 21:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2005, 21:58   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

HOCl = Hypochlorit.
Das mit der Elektrolyse wär wohl zu umständlich...

Unten steht:
Zitat:
Dateien anhängen
Erlaubte Dateierweiterungen: gif jpe jpeg jpg mol pdb pdf png rtf sk2 skc txt xls xyz zip
Klick da mal auf " Anhänge verwalten", und dann hochladen. Sollte es nicht, schick mir ne Mail, ich lads dann für dich hoch.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2005, 23:26   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Elektrolyse

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Ich möchte bei einer Kochsalzelektrolyse die beiden Kammern trennen, so dass man die Natronlauge auffangen kann. Dafür benötige ich ein Trennmedium zwischen den beiden Polen. Ich hab gelesen, dass man hierfür Ton hernehmen kann.

-Geht auch etwas anderes?
Ich hab mal in einem Experimentierbuch gelesen, dass man dazu auch die Schale eines Hühnereis nehmen kann : Zwei Löcher ins Ei piksen (man braucht ein wenig Ubung), Inhalt ausblasen und anderweitig verwenden (manche essens roh). Innen reinigen und dann das Ei in die Lösung stecken und ne Elektrode hinein...

An der Anode entsteht nur Cl2 , wenn sie aus Graphit ist. Die Metalle werden von naszierendem Chlor oxidiert. D.h. du bekommst dann kein Chlorgas, sondern nur ein Metallchlorid in Lösung.

Salzsäure kann man auf diese Art und Weise nicht herstellen, da durch die Disproportionierung des Cl2 in Wasser ja nicht bloss HCl, sondern auch die unterchlorige Säure (HOCl) entsteht. An der Kathode entstehen OH- Ionen, die dir diese Säure dann auch noch neutralisieren. Was übrig bleibt ist eine basische Lösung von Natriumchlorid und Natriumhypochlorit - Bleichlauge, oder "Eau de Labarraque, Eau de Javel", wenn dir das was sagt.

lg

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 16:22   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolyse

Noch zwei Fragen:
-In welchem Verhältniss entstehen H und Cl?
-Lässt sich das Cl als Gas auffangen oder löst es sich vollständig als HOCl?
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Unbenannt.zip (4,8 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Chemie Neuling 2 (26.03.2005 um 16:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 16:50   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

Ach, so ist das gemeint.

Ich denke, HCl und HOCl gasen nach einiger Zeit wieder aus, wenn sich nichts mehr löst. Aber vorsichtig damit, HCl ist auch bekannt als Chlorknallgas, und reagiert schon recht heftig mit Blitzlicht:
http://www.pc.chemie.uni-siegen.de/pci/versuche/v51-1.html

Und einatmen sollte man beides nicht...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 16:58   #8   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Aber vorsichtig damit, HCl ist auch bekannt als Chlorknallgas
Wie bitte?

Chlorknallgas ist ein Gemisch aus Chlor und Wasserstoff, nicht Chlorwasserstoff...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 18:11   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Elektrolyse

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Aber vorsichtig damit, HCl ist auch bekannt als Chlorknallgas
HCl = ehemaliges Chlorknallgas, nach dem Knall...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 18:40   #10   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

Mal irgendwann was falsch aufgefasst...auch gut...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 19:55   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolyse

Und nochmal zwei Fragen:
-Bei mir bildet sich teilweise auf der Oberfläche des - Pols eine weiße Schicht irgendetwas. Was ist das?
-Beim - Pol bildet sich bekanntlich NaOH. NaCl + H2O -> NaOH + HCl? Damit müsste die Natronlauge neutralisiert werden. Ich weiß irgend etwas ist falsch und wo bleibt das Chlor?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.03.2005, 20:35   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

Zitat:
Bei mir bildet sich teilweise auf der Oberfläche des - Pols eine weiße Schicht irgendetwas. Was ist das?
Gute Frage, was könnte das sein? Was hastn alles in deiner Lösung drinne?

Zitat:
NaCl + H2O -> NaOH + HCl?
NaOH + HCl -> NaCl + H2O, so würds gehen, aber andersrum? Wär ja GGW.
EDIT: Nicht ganz, es ist so:
Zitat:
Gesamtvorgang: 2NaCl + 2H2O -----> 2NaOH + Cl2 + H2

Guck mal hier:
http://www.seilnacht.com/referate/elektro1.htm
Ab Diaphragma-Verfahren. Sollte soweit eigentlich alles beantworten...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 21:54   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolyse

Erstens: Es ist nur eine NaCl-Lösung, die ich mit normalen Graphitelektroden unter Spannung setze.
Zweitens: Wie bekomme ich das NaCl aus der NaOH heraus? Bitte nenne mir die einfachste Methode.

Geändert von Chemie Neuling 2 (26.03.2005 um 22:00 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 23:21   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolyse

Ich will nicht drängeln, aber morgen bin ich für eine Woche nicht da. Schreibt mir deshalb bitte schnell noch!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2005, 01:37   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Elektrolyse

Nennt sich fraktioniertes Auskristallisieren oder so ähnlich. NaCl trennt sich von NaOH wg. der schlechteren Löslichkeit von NaCl, letzendlich wird durch Eindampfen getrennt.
Ich hab bei www.gefahrstoffdaten.de geschaut, die Löslichkeiten liegen ziemlich weit auseinander, NaOH Löslichkeit in Wasser: 1090 g/l 20 °C, NaCl Löslichkeit in Wasser: 360 g/l 20 °C

Also Lösung eindampfen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrolyse marrude Physikalische Chemie 2 20.07.2011 09:22
Elektrolyse - Warum kann bei Elektrolyse von Natriumchlorid kein Natrium entstehen? robson Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 9 03.03.2007 12:31
Darstellung von Ozon durch Elektrolyse, (Elektrolyse von Wasser) Tovan Physikalische Chemie 2 14.08.2006 11:27
Darstellung von Ozon durch Elektrolyse, (Elektrolyse von H2S04) Jady Physikalische Chemie 0 18.12.2005 02:35
Elektrolyse Zek Anorganische Chemie 2 05.06.2004 12:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:48 Uhr.



Anzeige